BVB | Dahoud: „Die Fans konnten den besten Mo noch gar nicht sehen“

News

News | Mahmoud Dahoud hat sich in einem Interview zu seinen aktuellen Leistungen bei Borussia Dortmund geäußert. Außerdem sprach er über den zukünftigen BVB-Trainer Marco Rose und seinen aktuellen Coach Edin Terzic.

BVB: Mahmoud äußert sich zu seinen Leistungen, Rose und Terzic

In einem Interview mit Sport1 hat Mahmoud Dahoud (25) über seine aktuellen Auftritte im Trikot des BVB gesprochen. Seine aktuell sehr gute Verfassung erklärt sich der 25-Jährige vor allem damit, dass er regelmäßig Spielpraxis bekommt: „Das liegt sicherlich auch daran, dass ich endlich mal alle drei Tage spielen darf und das Vertrauen geschenkt bekomme. Wenn du regelmäßig spielst, steigert sich deine Leistung automatisch. Dann wirst du stabiler und konstanter“, so Dahoud.

Mahmoud Dahoud: Der späte Gündogan-Nachfolger beim BVB

 

Das sei nicht immer der Fall gewesen: „In der Vergangenheit habe ich nicht immer eine faire Chance erhalten. Oft habe ich ein gutes Spiel gemacht und bin dann für ein paar Wochen wieder auf die Bank gesetzt worden. So kannst du gar keine Konstanz reinkriegen. Ich glaube, dass die Fans den besten Mo noch gar nicht sehen konnten.“

Zum neuen Trainer Marco Rose (44), der im Sommer beim BVB übernimmt, sagte Dahoud: „Ich kenne Marco Rose nicht. Ich war nie Spieler unter ihm. Die Leute aus Gladbach erzählen mir aber viel Gutes über ihn. Das Training soll sehr gut sein und er soll ein sehr zielstrebiger und fokussierter Trainer sein. Ich bin sicher, dass der BVB mit ihm eine gute Wahl getroffen hat.“

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Auch für seinen aktuellen Trainer Edin Terzic (38), der dann auf die Position des Co-Trainers zurückkehrt, findet er nur lobende Worte: „Edin ist mit Herz und Leidenschaft bei der Sache. Er ist verrückt. Nach Spielen schläft er nicht, er schaut sich die 90 Minuten stattdessen noch vier, fünf Mal an. Er arbeitet akribisch daran, dass wir noch perfekter spielen. “

Photo by Revierfoto via Imago

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal: Mainz weiter, Freiburg und HSV jubeln nach dem Elfmeterschießen

DFB-Pokal: Mainz weiter, Freiburg und HSV jubeln nach dem Elfmeterschießen

26. Oktober 2021

News | Drei Spiele, die um 20:45 Uhr angepfiffen wurden, komplettierten den Dienstagabend im DFB-Pokal. Unter anderem waren der Hamburger SV und der SC Freiburg im Einsatz.  DFB-Pokal: Freiburg und der HSV jubeln vom Punkt In Osnabrück tat sich der SC Freiburg länger schwer und hatte nur einige gute Ansätze. Nach einer guten halben Stunde […]

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

26. Oktober 2021

News | Um 20 Uhr begann die Partie im DFB-Pokal zwischen dem BVB und dem FC Ingolstadt. Am Ende gewann Dortmund mit 2:0 (0:0). Hazard entschiedet die Partie für Dortmund Die Rollenverteilung vor dem Spiel war natürlich klar. Der BVB ging, trotz großer Rotation, als Favorit in das Spiel gegen den FC Ingolstadt. Wenig überraschend […]

Watzke als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender? „Würde mich nicht verweigern“

Watzke als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender? „Würde mich nicht verweigern“

26. Oktober 2021

News | Nicht nur beim DFB, auch bei der DFL stehen derzeit personelle Veränderungen auf dem Programm. Hans-Joachim Watzke ist ein Kandidat auf den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der DFL.  Watzke: „Mein Leben ist Borussia Dortmund“ Hans-Joachim Watzke (62) gilt seit geraumer Zeit als ein Kandidat auf den Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL. Dort könnte […]


'' + self.location.search