BVB | Ein Quartett soll im Sommer gehen

Thorgan Hazard und Julian Brandt sollen den BVB verlassen.
News

News | Borussia Dortmund präsentierte im Sommer namhafte Neuzugänge. Dafür müssen aber auch Akteure dem Kader weichen, darunter ein Qualität um den letztjährigen Stammspieler Manuel Akanji.

BVB: Akanji soll ansprechende Ablöse einbringen

Über 80 Millionen Euro steckte Borussia Dortmund während der laufenden Transferperiode in Neuzugänge, mit Niklas Süle (26), Nico Schlotterbeck (22), Salih Özcan (24), Karim Adeyemi (20) und Sébastian Haller (28) kamen einige Spieler, die sofort einen Stammplatz einnehmen sollen.

Bis auf Erling Haaland (21) sowie Axel Witsel (33) blieben alle fest etablierten Spieler, sodass ein Überangebot vorherrscht. Nach Sky-Informationen soll daher ein Quartett den BVB noch im Sommer verlassen. Neben Nico Schulz (29) sei auch Julian Brandt (26), Thorgan Hazard (29) und Manuel Akanji (26) mitgeteilt worden, dass sie in den Planungen für die neue Saison keine tragende Rolle mehr spielen.

 

Letztgenannter sei in der internen Rangordnung hinter Süle, Schlotterbeck und dem aktuell angeschlagenen Mats Hummels (33) nur noch die Nummer vier. Darüber will Akanji seinen 2023 auslaufenden Vertrag ohnehin nicht verlängern, sodass letztmals die Möglichkeit besteht, bei einem Verkauf eine nennenswerte Ablöse zu erzielen.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Brandt und Hazard kamen ebenfalls regelmäßig zum Zug, konnten sich aber nie in den Vordergrund spielen. Trotz vorhandener Kontrakte bis 2024 dürfen sie für eine den BVB passende Summe weiterziehen. Schulz wiederum befand sich überwiegend in der Zuschauerrolle und galt schon länger als Verkaufskandidat.

(Photo by MARTIN MEISSNER/POOL/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Xabi Alonso stellt sich in Leverkusen vor: „Denke, dass jetzt der richtige Moment gekommen ist“

Xabi Alonso stellt sich in Leverkusen vor: „Denke, dass jetzt der richtige Moment gekommen ist“

6. Oktober 2022

News | Xabi Alonso ist neuer Trainer von Bayer 04 Leverkusen und übernimmt die Nachfolge von Gerardo Seoane. Am Donnerstag stellte sich der Spanier gleich der Presse vor. Xabi Alonso beginnt in Leverkusen: „Müssen viele Dinge erledigen“ Xabi Alonso (40) ist neuer Trainer bei Bayer 04 Leverkusen. Er übernimmt eine schwierige Aufgabe, denn die Werkself […]

Kehl warnt vor dem Duell gegen Bayern: „Wir müssen eine Schippe drauflegen“

Kehl warnt vor dem Duell gegen Bayern: „Wir müssen eine Schippe drauflegen“

6. Oktober 2022

News | Nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln zeigte der BVB in Sevilla eine adäquate Reaktion. Trotzdem warnt Sebastian Kehl vor dem bevorstehenden Spiel gegen den FC Bayern. Man habe ein bisschen Glück gehabt und müsse eine bessere Leistung zeigen. Hoffnungsträger Moukoko und ein kritischer Sebastian Kehl Ein 4:1-Erfolg in der Champions League […]

Matarazzo: Gegen Union oder Bochum muss ein Sieg her

Matarazzo: Gegen Union oder Bochum muss ein Sieg her

6. Oktober 2022

News | Sollte der VfB Stuttgart auch in den anstehenden Spielen gegen Union und Bochum sieglos bleiben, steht Pellegrino Matarazzo vor dem Aus. Mit Adi Hütter und Sebastian Hoeneß werden intern bereits zwei mögliche Nachfolger diskutiert.  Matarazzo beim VfB Stuttgart unter Druck Nach acht Spieltagen in der Bundesliga ist der VfB Stuttgart noch immer sieglos. […]


'' + self.location.search