BVB kommt beim FC Augsburg nicht über ein Remis hinaus

BVB und FC Augsburg liefern sich eine umkämpfte Partie
News

News | Wenige Tage nach dem Europa-League-Aus war der Borussia Dortmund beim FC Augsburg gefordert. Der BVB kam bei den abstiegsgefährdeten Fuggestädtern nicht über ein 1:1 hinaus. 

BVB mit Problemen in Augsburg

Vor dem Spiel gedachten der FC Augsburg und Borussia Dortmund mit einem Banner und einer Schweigeminute den Opfern des Krieges in der Ukraine, äußerten ihre Solidarität und riefen zum Frieden auf.

Zum Geschehen auf dem Rasen: Die Gastgeber versuchten früh Druck auf die Rose-Elf auszuüben und liefen die Dreierkette, die aus Emre Can, Mats Hummels und Marin Pongracic bestand, aggressiv an. Der BVB, der ohne etliche Stammkräfte antrat, hatte durchaus ein paar Probleme damit, das Spiel sauber aufzubauen. Die erste gute Chance hatten die Augsburger nach zehn Minuten. Michael Gregoritsch setzte sich nach einer Ecke gut gegen Axel Witsel durch, doch sein Kopfball verpasste sein Ziel knapp. Kurz danach meldete sich auch der BVB zu Wort: Nach einem tollen Pass von Jude Bellingham hatte Raphael Guerreiro auf dem Flügel viel Platz und bediente Mahmoud Dahoud. Dessen Schuss lenkte Rafal Gikiewicz stark um den Pfosten (13. Min.).

Aktuelle News und Storys rund um die Bundesliga

In der 23. Minute war es erneut Gregoritsch, der Gregor Kobel nach einer Ecke mit einem Kopfball prüfte. Der Schweizer Keeper fing den Ball ohne Probleme. Ansonsten war das Spiel von vielen Unsicherheiten im Dortmunder Passspiel geprägt. Augsburg stand kompakt und hatte wenig Mühe, die Angriffe des BVB abzuwehren.

Es war dann letztendlich eine Einzelaktion, die den Gästen die Führung einbrachte. Dahoud legte für Thorgan Hazard auf, der vom rechten Flügel in den Strafraum eindrang, zwei Spieler sehenswert aussteigen ließ und dann eiskalt per flachem Schuss zur Führung abschloss (35. Min.). Danach gab es keine weiteren durchdachten Situationen auf beiden Seiten und es blieb bei der knappen Dortmunder Führung zur Halbzeit. Die Fans im Stadion sahen kein allzu attraktives Spiel.

BVB und der FC Augsburg zeigen Solidarität mit der Ukraine.

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

FC Augsburg kämpft sich gegen den BVB zurück

Der BVB kam deutlich aktiver aus der Kabine zurück. Julian Brandt war es, der früh den Abschluss suchte, doch sein Schuss war viel zu zentral (47.). Vier Minuten später zog Donyell Malen von der linken Ecke des Strafraums ab. Gikiewicz lenkte den Schuss des Niederländers an die Latte. In der 55. Minute setzte sich der 23-Jährige auf der anderen Seite durch und traf den Außenpfosten. Wenige Sekunden später verstolperte Brandt in aussichtsreicher Position.

Die Mannen von Marco Rose konnten die Druckphase nicht in einen Treffer ummünzen und so war konnte der FC Augsburg wieder ins Spiel finden. Die Weinzierl-Elf lief wieder deutlich aggressiver an und sorgte somit für den ein oder anderen aussichtsreichen Ballgewinn, aber gefährliche Abschlüsse folgten erst einmal nicht. Ein Beispiel: Nach einem Fehlpass von Kobel eroberte der eingewechselte Noah Joel Sarenren Bazee den Ball, doch sein Schuss wurde von Mats Hummels geblockt. Der BVB wackelte minutenlang mehr als bedenklich und hatte Glück, dass Emre Can nach einer Ecke noch gerade so einen Schuss von Carlos Gruezo abwehren konnte (72.).

In der 78. Minute fiel dann der überfällige Ausgleich: Pongracic klärte eine Flanke nur unzureichend in Richtung Maier, dessen verunglückter Schuss von Sarenren Bazee ins Tor geköpft wurde. Im Anschluss entwickelte sich eine wilde Partie, die in beide Richtungen hätte kippen können. Vor allem der eingewechselte Youssoufa Moukoko sorgte für ordentlich Betrieb. Am Ende blieb es dennoch beim 1:1.

(Photo by MICHAELA REHLE/AFP via Getty Images) 

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search