BVB | Genervter Haaland: „Will eigentlich nur Fußball spielen, aber das kann ich nicht“

Erling Haaland ist das beherrschende Thema beim BVB.
News

News | Die Wechseldiskussionen rund um Erling Haaland sind ein prägendes Thema bei Borussia Dortmund. Nun meldete sich erstmals der Spieler selbst zu Wort.

Haaland: „Der Verein hat angefangen, Druck auf mich auszuüben, eine Entscheidung zu treffen“

Borussia Dortmund legte am gestrigen Freitagabend eine der stärksten Saisonleistungen hin. Mit 5:1 wurde der SC Freiburg vom Platz gefegt. Doppelt trug sich Erling Haaland (21) in die Torschützenliste ein, der nach Spielende ebenfalls im Vordergrund stand.

Im Interview beim norwegischen Streaming-Sender „Viaplay Football“ (via kicker) mit Ex-Bundesliga-Spieler Jan Age Fjörtoft (55) äußerte er sich zu der häufig gestellten Frage nach seiner Zukunft. „Der Verein hat angefangen, Druck auf mich auszuüben, eine Entscheidung zu treffen“, berichtete der eine Ausstiegsklausel besitzende Angreifer.

 

„Aber eigentlich möchte ich nur Fußball spielen.“ Deshalb habe der bei nur 13 Einsätzen auf 15 Saisontore kommende Haaland „das letzte halbe Jahr aus Respekt vor Dortmund nichts gesagt“. Viele Gedanken über den Fortgang seiner Laufbahn wird er sich allerdings nicht mehr machen können. Eine Entscheidung soll möglichst bald verkündet werden. „Das will der Verein – und es bedeutet, dass nun Dinge passieren werden“, erklärte der Norweger.

Er wolle sich eigentlich „auf den Fußball konzentrieren, weil ich das am besten kann, wenn ich keine anderen Gedanken im Kopf habe. Aber jetzt drängen sie schon so lange, dass die Sache jetzt in Gang gesetzt wird“, so Haaland weiter. Er wünschte sich, einen anderen Weg gehen zu können: „Wir sind in einer harten Phase mit vielen Spielen, ich will eigentlich nur Fußball spielen, aber das kann ich nicht.“

Mehr Informationen zur Bundesliga

Der BVB benötigt Planungssicherheit für die kommende Spielzeit. Die Champions League dürfte wohl problemlos erreicht werden. Die Findung eines Nachfolgers für den Torjägers dürfte sich dennoch sehr kompliziert gestalten. Ein längeres Zeitfenster könnte den Prozess ein Stück erleichtern.

Daher sagte der auf das Interview angesprochene Hans-Joachim Watzke (62): „Er ist ein spontaner Mensch, ein junger Bursche. Er darf das. Es gibt mit Erling kein Problem. Aber er muss auch Verständnis für unsere Situation haben. Wir können nicht bis Ende Mai warten.“

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

20. Januar 2022

News: Nach dem vierten Tabellenplatz in der vorherigen Saison, kämpft der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit um den Klassenerhalt. Die Zukunft von Jörg Schmadtke und Florian Kohfeldt ist weiter ungewiss. VfL Wolfsburg – Keine Tendenz bei Schmadtke Der Aufsichtsratchef des VfL Wolfsburg, Frank Witter (63), stellte sich am heutigen Donnerstag beim „kicker“ den Fragen bezüglich […]

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]


'' + self.location.search