BVB | Haaland-Abgang keine Option, nur ab 200 Mio. Euro?

Haaland (BVB) gegen Wolfsburg
News

News | Dass Borussia Dortmund nicht die Absicht hat, Erling Haaland im kommenden Transferfenster abzugeben, machte der BVB bereits deutlich. Allerdings war dies bei Spielern wie Ousmane Dembélé oder Pierre-Emerick Aubameyang auch der Fall. 

BVB: ‚Hinhalte‘-Taktik bei Haaland?

Borussia Dortmund hat nicht die Absicht, Erling Haaland (20) im Sommer abzugeben. Das stellte man in der Vergangenheit bereits des Öfteren klar. Die Marca berichtet nun, dass der BVB erst ab einer Summe von 200 Millionen Euro gesprächsbereit sein soll. Angeblich zu teuer für den spanischen Spitzenklub Real Madrid. Real-Präsident Florentino Pérez (74) betonte zuletzt, dass man durch die Corona-Krise finanziell arg gebeutelt sei.



Dem Bericht zufolge soll die angebliche Ausstiegsklausel Haalands in Höhe von 75 Millionen Euro fraglich sein. Über diese Klausel wurde bereits mehrfach berichtet. Demnach könnte Haaland 2022 für diese Summe wechseln. Die Existenz einer solchen Ausstiegsklausel wurde bislang von niemandem bestätigt. Zwar soll Dortmund kein Interesse an einem Abgang seines Stürmers haben. Allerdings war dies auch bei Spielern wie Ousmane Dembélé (23) oder Pierre-Emerick Aubameyang (31) der Fall.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

In beiden Fällen sorgte die ‚Hinhalte‘-Taktik des BVB für eine hohe Ablösesumme jenseits der eigentlich prognostizierten. Im Fall von Haaland könnte es zu einem ähnlichen Szenario kommen. Neben Real wird auch dem FC Barcelona und Manchester United ein hohes Interesse am Top-Talent nachgesagt. Zuletzt wurde sogar über ein Treffen mit Barca-Präsident Joan Laporta (58) berichtet. Trotz der anhaltenden Transfergerüchte betonte Haaland-Berater Mino Raiola (53), dass es kein böses Blut mit dem BVB gäbe.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC | Dárdai muss gehen – Korkut übernimmt

Hertha BSC | Dárdai muss gehen – Korkut übernimmt

29. November 2021

News | Hertha BSC trennte sich am Montagmorgen von Trainer Pál Dárdai. Ein Nachfolger steht mit Tayfun Korkut bereit fest. Hertha BSC entlässt Dárdai und holt Korkut Am Montagmorgen gab Hertha BSC bekannt, dass Pál Dárdai (45) „mit sofortiger Wirkung“ von seinem Amt als Cheftrainer freigestellt wird. Ebenso ihre Posten räumen müssen seine Assistenten Admir Hamzagic (36) sowie […]

Bielefeld | „Das ein oder andere Leihgeschäft“: Arabi will im Winter nachlegen

Bielefeld | „Das ein oder andere Leihgeschäft“: Arabi will im Winter nachlegen

29. November 2021

News | Arminia Bielefeld befindet sich derzeit auf einem Abstiegsplatz, weshalb Sport-Geschäftsführer Samir Arabi an Wintertransfers denkt. Bielefeld-Sportchef Arabi denkt an Verstärkungen für die Offensive Am Samstagabend unterlag Arminia Bielefeld nach engagiertem Auftritt dem FC Bayern München mit 0:1. Mit der Leistung zeigte sich Geschäftsführer Sport Samir Arabi (42) einverstanden, was im Saisonverlauf längst nicht immer […]

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Geisterspiele in Baden-Württemberg drohen

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Geisterspiele in Baden-Württemberg drohen

29. November 2021

News | Das Coronavirus breitet sich in Deutschland wieder zunehmend aus, was auch Konsequenzen für den Fußball hat. Das Land Baden-Württemberg will auf Geisterspiele zurückgreifen. Stuttgart, Freiburg und co müssen sich auf Geisterspiele einstellen Die Corona-Fallzahlen haben in Deutschland einen neuen Höchststand erreicht. Die Reaktionen der bislang eher zögerlich agierenden Politik fiel verhalten aus. In […]


'' + self.location.search