BVB | Hummels: „Niederlage geht auf meine Kappe“

10. Dezember 2023 | News | BY sid

Der BVB musste im Verfolgerduell gegen Leipzig eine weitere Niederlage einstecken. Sie wurde durch eine Rote Karte für Mats Hummels eingeleitet, wozu sich er nach Schlusspfiff umgehend äußerte.

BVB: Hummels bereut Einsteigen gegen Openda

Nach seinem frühen Platzverweis hat Borussia Dortmunds Innenverteidiger Mats Hummels die Verantwortung für das 2:3 (1:1) gegen RB Leipzig übernommen. „Die Niederlage geht auf meine Kappe“, schrieb Hummels in den Sozialen Medien, nachdem er im Verfolgerduell nach einer Notbremse bereits in der 15. Minute die Rote Karte gesehen hatte: „Ich darf da niemals zur Grätsche runtergehen und die Jungs dadurch 80 Minuten mit einem Mann weniger auf dem Feld lassen.“

 



Hummels hatte den enteilten Lois Openda zu Fall gebracht. Schiedsrichter Sven Jablonski (Bremen) entschied zunächst auf Elfmeter und zeigte Hummels die Gelbe Karte, doch der VAR schaltete sich ein – die Entscheidung: Freistoß und Rot.

Trotz der langen Unterzahl hatte der Vizemeister den Leipzigern ein offenes Duell geliefert. Nach dem 0:1 durch ein Eigentor von Ramy Bensebaini (32.) gelang Niklas Süle der Ausgleich – und auch nach den weiteren Gegentreffern brach Dortmund nicht ein.

Mehr Informationen zur Bundesliga 

„Ganz großes Kompliment an die Fans und die Mannschaft für die Moral heute“, führte Hummels aus.

Der BVB, der nur eines der vergangenen sechs Ligaspiele gewonnen hat, liegt als Tabellenfünfter nun vier Punkte hinter RB. Spitzenreiter Leverkusen, der am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) im Topspiel gegen den drittplatzierten VfB Stuttgart antritt, könnte bis auf 13 Punkte davonziehen.

 (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)


Ähnliche Artikel