BVB-Debakel! Bayer Leverkusen erobert Signal Iduna Park mit fünf Toren

Wirtz Leverkusen BVB
News

News | Im Topspiel am Sonntag in der Bundesliga empfing Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself gewann auswärts in Dortmund mit 5:2 und feierte einen extrem wichtigen wie deutlichen Sieg. 

Leverkusen startet furios in Dortmund

Der BVB begann im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen sehr engagiert und offensiv, spielte gleich einige Angriffe mit viel Schwung nach vorne, lediglich die letzte Präzision fehlte. Nach zehn Minuten ging Bayer 04 Leverkusen dann in Führung. Der BVB spielte ein wenig zu lässig in der eigenen Defensive, Dan-Axel Zagadou wurde von Florian Wirtz angelaufen und verlor den Überblick. Sein Pass in die Mitte war deutlich zu kurz, wurde zur Vorlage für Patrik Schick. Sein Schuss konnte von Gregor Kobel zwar gehalten werden, prallte dann aber Manuel Akanji an das Knie und trudelte in das Tor. Doch auf der Gegenseite fiel ebenfalls früh ein Tor. Ein Freistoß von der rechten Seite, getreten von Julian Brandt, wurde von Jeremie Frimpong per Kopf in das eigene Tor verlängert.

Es blieb wild. In der 20. Minute verlor der BVB den Ball in der Vorwärtsbewegung und stand extrem hoch. Leverkusen schaltete blitzschnell um, der Ball kam auf der rechten Seite zu Karim Bellarabi, der klug abwartete und den mitlaufenden Florian Wirtz bediente. Der blieb vor Kobel eiskalt und schob zum 1:2 ein. In der 23. Minute hätte Kerem Demirbay beinahe das 1:3 erzielt, sein abgefälschter Schuss ging aber knapp über das Tor. Der direkt im Anschluss erfolgte Eckball sorgte schon für die nächste Chance.

Leverkusen überrennt den BVB

(Photo by Joosep Martinson/Getty Images)

Das Spiel war extrem unterhaltsam, aber auch geprägt von vielen Fehlern. Für den BVB kam es nach 27 Minuten noch schlimmer. Nach einem Foul von Mo Dahoud an Schick bekam die Werkself einen Freistoß zugesprochen. Robert Andrich hob den Ball über die Mauer und die Kugel schlug zum 1:3 im Netz ein. Leverkusen zeigte immer wieder, wie schnell sie den BVB vor Probleme stellen können, wenn das Tempo angezogen wird. Die Werkself ließ allerdings zuweilen auch etwas zu, so zum Beispiel einen Distanzschuss von Jude Bellingham nach 40 Minuten. Ein Ballverlust des Engländers sorgte kurz vor der Halbzeit noch für eine gute Abschlusschance für Mitchell Bakker, doch Kobel konnte zum Eckball klären.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Bayer Leverkusen baut die Führung aus

In der Halbzeit reagierte Marco Rose und brachte Marius Wolf für Thomas Meunier. Der Start des BVB in die 2. Halbzeit war etwas besser, Julian Brandt hatte einen gefährlichen Distanzschuss in petto und das Pressing wirkte griffiger. Doch auch dieser Hoffnungsschimmer hielt nicht lange. In der 54. Minute kam es zu einem Eckball für die Werkself, Kobel unterlief den Ball, der BVB konnte nicht klären und Jonathan Tah schoss per Volley zum 1:4 ein. Dortmund gab sich nicht auf, das sollte positiv erwähnt werden. Dahoud und Brandt hatten weitere Abschlüsse, Leverkusen aber auch Konterchancen, die die Werkself weitgehend liegen ließ. Es hätten auch noch mehr Tore bis zu diesem Zeitpunkt fallen können.

Giovanni Reyna gab bei den Gastgebern nach einer guten Stunde nach einer längeren Verletzungspause sein Comeback und durfte noch ein wenig Spielzeit sammeln. Leverkusen-Coach Gerardo Seoane wollte eine Fortführung des offenen Schlagabtauschs nicht riskieren, wechselte mit Odilon Kossounou einen fünften Verteidiger ein. Das beruhigte das Spiel dann auch ein wenig. Reyna und Bellingham hatten noch Chancen, das 2:4 zu erzielen, doch beide scheiterten an Grill. In der 88. Minute setzte Bayer 04 noch einen Konter über Frimpong, der Diaby bediente. Der Franzose schloss zum 1:5 ab. Steffen Tigges erzielte noch den Treffer zum 2:5, bedient vom ebenfalls eingewechselten Youssoufa Moukoko.

 

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Viel Kampf, wenig Spektakel: Nullnummer zwischen Kaiserslautern und Dresden

Viel Kampf, wenig Spektakel: Nullnummer zwischen Kaiserslautern und Dresden

20. Mai 2022

News | Am Freitagabend fand am Betzenberg die Relegation zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden statt. Ein Tor fiel nicht, die Entscheidung fällt am Dienstag in Dresden.  Viel Kampf, wenig Fußball in Kaiserslautern Die Stimmung auf dem Betzenberg war absolut einzigartig. Jeder Zweikampf, jeder Pass, jeder Sprint wurde von den Zuschauern mit Applaus […]

BVB: Peter Hermann soll Teil des Trainerteams werden

BVB: Peter Hermann soll Teil des Trainerteams werden

20. Mai 2022

News | Borussia Dortmund hat sich am Freitag etwas überraschend von Trainer Marco Rose getrennt. Nachfolger soll Edin Terzic werden, der mit Peter Hermann einen erfahrenen Mann an die Seite gestellt bekommen könnte.  BVB: Hermann soll das Trainerteam verstärken Am Freitag entließ Borussia Dortmund Trainer Marco Rose nach einer eingehenden Saisonanalyse. Nachfolger soll, das berichten […]

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

Transfercheck: Bayerns Angreifersituation, Pogbas Juventus-Flirt und ein Ausblick

20. Mai 2022

Die Saison 2021/22 befindet sich auf der Zielgeraden, in einigen Ligen ist der letzte Spieltag bereits absolviert. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.  Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update […]


'' + self.location.search