Probleme beim BVB und in Russland: Philipp dachte ans Karriereende

Nach Problemen in Russland und beim BVB dachte Philipp ans Karriereende
News

News | Maximilian Philipp vom VfL Wolfsburg dachte kurzzeitig an ein Karriereende. Der Offensivspieler hat seit Jahren mit fehlendem Selbstvertrauen zu kämpfen.

Philipp: „Das ist schon seit Jahren mein Problem“

Maximilian Philipp hat gegenüber dem kicker bemerkenswert offene Worte gefunden. Der 27-jährige Profi vom VfL Wolfsburg sprach über sein fehlendes Selbstbewusstsein, das ihm Weg stehe. „Das ist schon seit Jahren mein Problem. Ich versuche daran zu arbeiten“, teilte Philipp mit.



Nachdem er das idyllische Freiburg verließ, zog es ihn zum BVB. Dort kamen zum ersten Mal Zweifel an den eigenen Fähigkeiten auf, die den Offensivspieler beschäftigten. Wenn er mal auf der Bank landete, stellte er vieles in Frage. „Das macht was mit der Psyche, dir fehlt das Selbstvertrauen, du sprichst dir die Qualität ab“, erklärte er. In Dortmund war nach zwei Jahren Schluss und es folgte ein Wechsel nach Russland zu Dynamo Moskau. Es kamen schnell Gedanken an ein mögliches Karriereende auf, doch Freunde und Familie überzeugten den 27-Jährigen von einer Fortsetzung seiner Karriere.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Der Schritt zum VfL Wolfsburg brachte Besserung, doch auch beim Bundesligisten hat der 27-Jährige Probleme. Zuletzt saß er regelmäßig auf der Bank. „Ich bin ein positiver Mensch und glaube an mich“, teilte er mit und gab an, sich aus seiner Reservistenrolle zu kämpfen. Sein Trainer Florian Kohfeldt (39) hält ihn für einen „sehr guten Zwischenraumspieler“ und räumte ihm die Chance auf eine Rückkehr in die Startelf ein. Er müsse jedoch die Intensität im Gegenpressing erhöhen und selbstbewusster sein. Dass sich Philipp dessen bewusst ist, wird die Aufgabe zumindest ein Stück weit erleichtern.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

30. November 2021

News | Nach der Auswärtspartie beim FC Bayern München sollen Fans von Arminia Bielefeld in einem ICE randaliert und einen Bahn-Mitarbeiter rassistisch beleidigt wie auch geschlagen haben. Der Verein hat nun zu diesem Vorfall deutlich Stellung bezogen und Strafen ausgesprochen. Arminia Bielefeld hat „selbstverständlich Hausverbot ausgesprochen“ Nach dem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München und […]

Gladbach | Zakaria-Abgang bereits beschlossen?

Gladbach | Zakaria-Abgang bereits beschlossen?

30. November 2021

News | Bei Borussia Mönchengladbach laufen momentan die Verträge von fünf Spielern, darunter Leistungsträgern im kommenden Sommer aus. Auch der Kontrakt von Denis Zakaria ist nur bis 2022 gültig, sein Abgang soll bereits feststehen. Zakaria-Verlängerung laut Medien „ausgeschlossen“ Denis Zakaria (25), Matthias Ginter (27), Patrick Herrmann (30), Jordan Beyer (21) und Keanan Bennetts (22) – […]

„Messi strahlt, Lewandowski wie versteinert“ – Pressestimmen zum Ballon d’Or 2021

„Messi strahlt, Lewandowski wie versteinert“ – Pressestimmen zum Ballon d’Or 2021

30. November 2021

News | Am Montagabend hat die alljährliche Wahl des Weltfußballers wie der Weltfußballerin – der Ballon d’Or – stattgefunden. Im Männerfußball hat Lionel Messi die begehrte Auszeichnung erhalten, während Robert Lewandowski trotz Rekordsaison leer ausging. Die Pressestimmen zur Wahl. Deutschland Kicker: „Lewandowski ausgestochen: Messi gewinnt Ballon d’Or 2021: Lionel Messi hat auch 2021 den Ballon […]


'' + self.location.search