DFL-Chef Seifert spricht von über 90-prozentiger Impfquote in den Bundesligen

Christian Seifert auf einer DFL-Versammlung.
News

News | Deutschland geriet auch aufgrund zu weniger Impfungen ins nächste Corona-Schlamassel. In der 1. sowie 2. Bundesliga liegt die Quote laut DFL-Chef Christian Seifert bei über 90 Prozent.

DFL-Chef Seifert: 86 von 1000 Profis sind noch nicht geimpft

Deutschland kommt derzeit auf eine Impfquote von unter 70 Prozent, weshalb die Anzahl der Neuinfektionen in die Höhe schießt. Die Spieler der Bundesligen befinden sich weit über dem Durchschnitt. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert (52) teilte in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ mit, dass 86 von über 1000 Profis bislang auf eine Impfung verzichteten.

Weiter fügte er an: „Das ist der Stand von Mitte November.“ Zufrieden gibt sich der zum Jahresende gehende Chef mit der Quote allerdings nicht. „Auch für Profifußballer gilt, was aus meiner Sicht für alle Bürger gilt. Lasst euch gefälligst impfen“, lautete sein Aufruf.

 

Auf die Forderungen nach einer Impfpflicht blickt Seifert allerdings kritisch: „Angesichts von teilweise mehr als 70.000 täglichen Neuinfektionen frage ich mich jetzt schon, ob es im Land nicht drängendere Probleme gibt als 86 ungeimpfte Fußballer.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Vom Vorgehen mancher Politiker zeigte er sich wenig angetan: „In Deutschland hatte ich schon gelegentlich den Eindruck, dass es bei den Ministerpräsidenten-Konferenzen oftmals um die Überschriften für die nachfolgenden Pressekonferenzen ging.“

Man sei das Gefühl nicht losgeworden, dass der Profifußball von Einzelnen auch genutzt werde, um in die Medien zu kommen oder von anderen Dingen abzulenken, so Seifert, der nach über 15 Jahren aus seinem Amt bei der DFL ausscheidet und an Donata Hopfen (44) übergeben wird.

(Photo by Arne Dedert/Pool/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Mathijs de Ligt: Bayern bereit, finanziellen Spielraum auszureizen

Mathijs de Ligt: Bayern bereit, finanziellen Spielraum auszureizen

4. Juli 2022

News | Sadio Mane, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui sind im Sommer schon zum FC Bayern gewechselt. Weitere Kandidaten werden beobachtet, so zum Beispiel Mathijs de Ligt von Juventus Turin.  FC Bayern bei de Ligt zu vielem bereit Am heutigen Montagnachmittag berichtete zuerst Sky, dass der FC Bayern an Mathijs de Ligt (22) von Juventus […]

FC Bayern arbeitet an Transfer von de Ligt – Spieler in persönlichem Gespräch überzeugt

FC Bayern arbeitet an Transfer von de Ligt – Spieler in persönlichem Gespräch überzeugt

4. Juli 2022

News | Der FC Bayern München hat mit Sadio Mane bereits einen Topstar in die Bundesliga gelockt. Ein weiterer könnte folgen, denn der Rekordmeister ist offenbar an Mathijs de Ligt interessiert.  De Ligt denkt an Wechsel zum FC Bayern Sadio Mane (30) wechselte im Sommer bereits nach München und gilt als absoluter Toptransfer. Das muss […]

Schalke 04: Maya Yoshida soll für die Defensive kommen

Schalke 04: Maya Yoshida soll für die Defensive kommen

4. Juli 2022

News | Der FC Schalke 04 sucht noch nach Verstärkungen für die Defensive. Christopher Jullien galt zuletzt als Kandidat, doch ein Wechsel zerschlug sich. Jetzt könnte Maya Yoshida nach Gelsenkirchen wechseln.  Schalke 04: Kommt der ablösefreie Yoshida? Maya Yoshida (33) gilt als Kandidat beim FC Schalke 04. Der Bundesliga-Aufsteiger sucht noch nach einem Defensivspieler, der […]


'' + self.location.search