Dortmund | Terzic: „Moukoko ist definitiv eine Option“

News

News | Borussia Dortmund fand auch unter Edin Terzic keine Konstanz in seinen Leistungen. Der Nachfolger von Lucien Favre ist bereits in die Kritik geraten, zu der er sich auf der heutigen Pressekonferenz genauso äußerte, wie zu möglichen Veränderungen in der Startelf.

Terzic über Diskussionen um seine Person: „Konzentriere mich auf das, was auf der Hand liegt“

Nach der 1:2-Niederlage beim SC Freiburg liegt Borussia Dortmund schon vier Zähler hinter dem zur Teilnahme an der Champions League berechtigenden Rang vier. Kaum verwunderlich, dass die Arbeit von Trainer Edin Terzic (38) schon öffentlich hinterfragt wird. Der seit November als Cheftrainer fungierende Terzic blieb davon auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Hoffenheim unbeeindruckt: „Ich konzentriere mich auf das, was auf der Hand liegt“,

Im Zusammenspiel mit der Mannschaft gebe es genug zu tun, um die Trendwende einzuleiten. „Es geht darum, dass wir in die gleiche Richtung arbeiten. Dafür haben wir am Sonntag eine Menge getan“, berichtete er von der intensiven Analyse vor dem Fernseher, die unter der Woche auf dem Spielfeld fortgesetzt wurde. „Wir wollen defensiv den Druck auf den Gegner erhöhen, den Ball häufiger und höher erobern. Offensiv wollen wir die torgefährlichen Räume besser nutzen und klarer zum Abschluss kommen.“

Um die Vorstellungen von Terzic ideal umsetzen zu können, stehen Wechsel in der Startelf im Raum. Der Trainer sprach lobend über Youngster Yousouffa Moukoko (16), der bei der jüngsten Pleite den Anschlusstreffer erzielte: „Er hat viel Gefahr gebracht und ist definitiv eine Option, über die wir nachdenken.“ Auf der Bank wiederfinden könnte sich dagegen Kapitän Marco Reus (31), der sich in keiner guten Verfassung befindet.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Imago)

 

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

Werder Bremen | Baumann übt Kritik: „Zu viele Spiele, in denen die Leistung nicht stimmte“

18. Oktober 2021

News | Werder Bremen ist nach der 0:3-Niederlage in Darmstadt im Mittelfeld der 2. Bundesliga angekommen. Ein Zustand, der Sport-Geschäftsführer Frank Baumann ganz und gar nicht gefällt. Werder-Sportchef Baumann forderte Steigerung: „Sonst wird es eine Saison, in der wir unsere Ziele nicht erreichen“ Der SV Werder Bremen findet nach dem Abstieg aus Bundesliga auch im Unterhaus nicht in […]

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

Nach DFL-Rücktritt: Peters will DFB-Präsident werden

18. Oktober 2021

News | Peter Peters wird seinen Posten als DFL-Aufsichtsratschef bald aufgeben. Dafür kann er sich unter gewissen Bedingungen die Übernahme der DFB-Präsidentschaft vorstellen. Bei Unterstützung durch DFL und Amateure: Peters will als DFB-Präsident kandidieren Peter Peters (59) führt seit dem Rücktritt von Fritz Keller (64) gemeinsam mit Dr. Rainer Koch (62) interimsmäßig den DFB. Zudem fungiert […]

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

HSV reagiert auf rassistische Beleidigungen und Wurfgegenstände

18. Oktober 2021

News | Der HSV begrüßte gegen Fortuna Düsseldorf erstmals wieder eine große Kulisse. Doch einige Besucher benahmen sich komplett daneben, wozu der Verein nun Stellung bezog. HSV will „kompromisslos“ gegen Fehlverhalten jeglicher Art vorgehen 38.954 Zuschauende fanden am Samstagabend den Weg ins Volksparkstadion, um den Hamburger SV gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) zu unterstützen. Einzelne Fans […]


'' + self.location.search