Eintracht Frankfurt | Bobic wollte früher gehen: „Ich habe mein Versprechen gehalten“

News

News | Fredi Bobic, Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt, hat sich zu seinem Wechselwunsch geäußert. Der Ex-Nationalspieler, der mit Hertha BSC in Verbindung gebracht wird, wollte die SGE bereits 2020 verlassen.

Bobic über Eintracht Frankfurt: „Man war und ist vorbereitet“

Fredi Bobic (49) hat bei Sportschau Thema bestätigt, dass er Eintracht Frankfurt bereits vor einem Jahr schon verlassen wollte. „Ich brauche gar nicht groß Rumeiern. Ich habe bereits vor einem Jahr, also vor Corona, den Wunsch geäußert, den Verein im Sommer 2020 zu verlassen. Das wissen die beteiligten Personen“, betonte der Sportvorstand der SGE. „Das hatte nichts mit Eintracht Frankfurt zu tun. Das war eine persönliche Entscheidung von mir und dann kam Corona. Dann wurde ich gebeten, die Corona-Saison durchzuziehen. Da habe ich gesagt, das mache ich, schon aus moralischen [Gründen]“, fügte Bobic an.

Diesen Sommer möchte Bobic der SGE nun aber wirklich den Rücken kehren. Der 49-Jährige wird mit einem Wechsel zu Ligakonkurrent Hertha BSC in Verbindung gebracht. „Dass es jetzt Turbulenzen gibt und viel in der Zeitung steht, ist leider so. Das ist nicht dem geschuldet, dass ich keinem Bescheid gesagt habe“, sagte Bobic dazu und ergänzte: „Man war und ist vorbereitet darauf, dass die Situation kommt, dass ich 2021 den Verein verlassen werde. Das fällt mir auch nicht einfach, das war ein hartes Jahr. Ich habe alles rein gehauen und habe mein Versprechen gehalten.“

Eintracht Frankfurt erklärte am Dienstag, dass mit Bobic Gespräche über eine Auflösung seines bis 2023 datierten Vertrags laufen. Dabei wollte der Klub allerdings nicht bestätigen, dass der Sportvorstand, der seit 2016 im Amt ist, tatsächlich gehen wird.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fussball 

(Photo by Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

15. Oktober 2021

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0).  Fehlerfestival in Hoffenheim Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search