Eintracht Frankfurt: Kostic im nächsten Anlauf nach Italien?

Filip Kostic von Eintracht Frankfurt holt zur Flanke aus
Serie A

News | Im Sommer kam ein Wechsel von Filip Kostic nach Italien nicht zustande. Im Winter könnte es eine neue Gelegenheit für den Flügelspieler von Eintracht Frankfurt geben. Inter zeigt Interesse. 

Inter offenbar an Kostic interessiert

Es war mehr als nur ein Flirt zwischen Filip Kostic (29) und Lazio vergangenen Sommer. Am Ende blieb der Flügelspieler Eintracht Frankfurt erhalten, entschuldigte sich für seine Wechselbemühungen und wurde auch in dieser Saison zum Leistungsträger. Doch für wie lang? Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, ist nun Inter an Kostic interessiert.



Dem Bericht zufolge passt der 29-Jährige perfekt in das Profil der Mailänder. Der Meister sucht nach einem dribbelstarken Linksfuß für das 3-5-2, erst recht, weil Ivan Perisic (32) seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern möchte. Der Kroate soll auf ein Engagement in Deutschland schielen. Laut Gazzetta hätte die Nerazzurri daher nichts dagegen, die Wachablösung bereits in diesem Winter zu vollziehen. Immerhin wäre es die letzte Gelegenheit, für Perisic eine Ablöse zu erhalten. In diesem Fall könnte der für Sommer geplante Angriff auf Kostic bereits im Januar erfolgen. Ein Verkauf des unzufriedenen Matías Vecino (30) gilt als weitere mögliche Bedingung.

Bayern und Freiburg überraschen, Dortmund fällt ab – das Fazit zur bisherigen Bundesliga-Saison

Eine Rolle könnte dabei Kostics Berater spielen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich der Serbe von seinem langjährigen Agenten Fali Ramadani getrennt und ist an Alessandro Lucci herangetreten, der gleich vier Spieler von Inter vertritt. Neben Kostic sollen die Italiener auch Ramy Bensebaini (26) von Borussia Mönchengladbach im Visiert haben. Dieser wäre jedoch teurer und werde heftiger umworben. Kostic besitzt bei den Hessen noch einen Vertrag bis 2023. Bereits im Vorfeld berichteten weitere italienische Medien über ein Interesse des Tabellendritten, sodass das Gerücht durchaus Beine zu haben scheint.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Xabi Alonso stellt sich in Leverkusen vor: „Denke, dass jetzt der richtige Moment gekommen ist“

Xabi Alonso stellt sich in Leverkusen vor: „Denke, dass jetzt der richtige Moment gekommen ist“

6. Oktober 2022

News | Xabi Alonso ist neuer Trainer von Bayer 04 Leverkusen und übernimmt die Nachfolge von Gerardo Seoane. Am Donnerstag stellte sich der Spanier gleich der Presse vor. Xabi Alonso beginnt in Leverkusen: „Müssen viele Dinge erledigen“ Xabi Alonso (40) ist neuer Trainer bei Bayer 04 Leverkusen. Er übernimmt eine schwierige Aufgabe, denn die Werkself […]

Kehl warnt vor dem Duell gegen Bayern: „Wir müssen eine Schippe drauflegen“

Kehl warnt vor dem Duell gegen Bayern: „Wir müssen eine Schippe drauflegen“

6. Oktober 2022

News | Nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln zeigte der BVB in Sevilla eine adäquate Reaktion. Trotzdem warnt Sebastian Kehl vor dem bevorstehenden Spiel gegen den FC Bayern. Man habe ein bisschen Glück gehabt und müsse eine bessere Leistung zeigen. Hoffnungsträger Moukoko und ein kritischer Sebastian Kehl Ein 4:1-Erfolg in der Champions League […]

Matarazzo: Gegen Union oder Bochum muss ein Sieg her

Matarazzo: Gegen Union oder Bochum muss ein Sieg her

6. Oktober 2022

News | Sollte der VfB Stuttgart auch in den anstehenden Spielen gegen Union und Bochum sieglos bleiben, steht Pellegrino Matarazzo vor dem Aus. Mit Adi Hütter und Sebastian Hoeneß werden intern bereits zwei mögliche Nachfolger diskutiert.  Matarazzo beim VfB Stuttgart unter Druck Nach acht Spieltagen in der Bundesliga ist der VfB Stuttgart noch immer sieglos. […]


'' + self.location.search