„Es kann endlich losgehen“ – Klose denkt an ersten Cheftrainer-Posten

Miroslav Klose beim Training des FC Bayern München.
News

News | Miroslav Klose verließ im Sommer den FC Bayern München und litt unter einer Thrombose-Erkrankung. Nun wirkt er gerüstet für eine Rückkehr in den Profifußball.

Klose über potenziellen neuen Klub: „Es muss einfach passen“

Bis zum Ende der vergangenen Spielzeit fungierte Miroslav Klose (43) als Assistent von Hans-Dieter Flick (56) beim FC Bayern München. Danach blieb er untätig, da er eine Thrombose-Erkrankung überstehen musste. Im Interview mit dem kicker bestätigte er seine Genesung: „Es ist alles wieder gut. Ich spüre überhaupt nichts mehr. Schon seit anderthalb Monaten kann ich wieder alles machen: Fußball, Tennis, Laufen. Die Ärzte haben grünes Licht gegeben.“ Der Weltmeister von 2014 sei „komplett“ wieder hergestellt: „Ich war noch einmal bei zwei unabhängigen Spezialisten. Es ist alles top und es kann endlich losgehen.“

 

Daher ist der zuvor schon im Nachwuchs des FC Bayern als Cheftrainer fungierende Klose bereit, eine solche Rolle im Profifußball zu übernehmen. Wohin es ihn zieht, wer er allerdings noch nicht: „Da habe ich für mich keine Vorgabe. Es muss einfach passen, ich muss ein gutes Gefühl haben, und dann kann es losgehen.“ Genauere Vorstellungen hat der ehemalige Stürmer beim Ansatz für seine neue Aufgabe: „Mir ist das wichtig, was mir als Spieler schon wichtig war: Ich war ein Teamplayer. Und deshalb werde ich auch als Trainer einer sein.“ Er sei schon als Spieler „die Leiter Sprosse für Sprosse von ganz unten nach ganz oben gegangen.“ So wolle er es auch als Trainer angehen.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Als Wass-Nachfolger: Valencia hat Leipzigs Moriba auf dem Zettel

Als Wass-Nachfolger: Valencia hat Leipzigs Moriba auf dem Zettel

26. Januar 2022

News: Daniel Wass von Valencia steht vor einem Wechsel zu Atletico Madrid. Als Nachfolger steht mit Ilaix Moriba ein Mann aus der Bundesliga im Fokus. Valencia – Moriba und Van De Beek angefragt Laut der seriösen spanischen Quelle „Cadena Cope“ hat Valencia den designierten Nachfolger für Daniel Wass, welcher vor einem Wechsel in die spanische […]

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

26. Januar 2022

News: Nachdem Bayern und Baden-Württemberg die Kapazitäten für Freiluftveranstaltungen erhöht haben, hofft der HSV auf eine ähnliche Lösung und befindet sich dafür in Gesprächen mit dem Senat. HSV – „30.000 ist keine willkürliche Zahl“ Dr. Thomas Wüstefeld (52) befindet sich seit drei Wochen im Vorstand des Hamburger Sport Verein. Im Gespräch mit dem „kicker“ offenbart […]

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

26. Januar 2022

News | Schalke 04 hat ein erstes Angebot für Malick Thiaw von der AC Milan offenbar abgelehnt. Ein Wechsel in diesem Januar scheint damit vom Tisch, außer der Klub aus der Serie A bessert sein Angebot noch einmal deutlich nach. FC Schalke 04: Angebot der AC Milan für Malick Thiaw nicht hoch genug Wie die […]


'' + self.location.search