FC Bayern: Kein Verkauf von Stürmer Lewandowski in diesem Sommer

Robert Lewandowski vom FC Bayern München wird von den BVB-Spielern Axel Witsel und Jude Bellingham verfolgt
News

News | Trotz vereinzelter Medienberichte, Robert Lewandowski sei wechselwillig, wird der FC Bayern München den Stürmer in diesem Sommer nicht verkaufen.

FC Bayern München wird Lewandowski nicht verkaufen

Wie The Athletic berichtet, wird Robert Lewandowski (32) den FC Bayern München in diesem Sommer auf keinen Fall verlassen. Am Donnerstag Vormittag berichteten Medien vereinzelt, dass Lewandowski den Verein verlassen möchte. In diesen Berichten hieß es, der Stürmer sei auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Das Preisschild der Bayern von rund 117 Millionen Euro diene lediglich dazu, Angebote von anderen Vereinen zu verhindern und den Polen so von einem Wechsel abzuhalten.

 

Dem Bericht zufolge gibt es allerdings gar kein Preisschild. Der FC Bayern ruft keine konkrete Summe für Lewandowski auf, da ein Abgang gar kein Thema ist. Mit 41 Toren in der abgelaufenen Bundesliga-Saison ist der 32-Jährige ein enorm wichtiger Spieler für den deutschen Rekordmeister. Das unterstrich er am Dienstag, als Lewandowski den FC Bayern München mit einem Doppelpack zum DFL Supercup schoss.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Allerdings läuft Lewandowskis Vertrag in München nur noch bis 2023. Sollte er also tatsächlich eine neue Herausforderung anstreben wird er seinen Vertrag nicht verlängern. Aber auch der Rekordmeister selbst überlegt wohl, den Vertrag nicht zu verlängern. Denn zum Vertragsende ist Lewandowski knapp 35 Jahre alt. In diesem Fall bestünde für den FC Bayern München in diesem Sommer die letzte Gelegenheit, eine angemessene Ablösesumme einzustreichen. Im Jahr 2023 wäre Lewandowski ablösefrei. Eine Tatsache, die den Preis für den Stürmer bereits 2022, ein Jahr vor Vertragsende, drücken würde.

Photo: Imago

 

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Nicht unbedingt eine Glanzleistung von uns“ – Die Stimmen zu Fürth-Bayern

Bundesliga | „Nicht unbedingt eine Glanzleistung von uns“ – Die Stimmen zu Fürth-Bayern

24. September 2021

News | 3:1 gewann der FC Bayern am Ronhof in Fürth. Nach 93 intensiven Minuten nahmen sich die Protagonisten Zeit für die Fragen bei DAZN. Kimmich unzufrieden, Müller mahnt zu mehr Genauigkeit Thomas Müller, Joshua Kimmich sowie ein Eigentor von Sebastian Griesbeck besiegelten den 3:1-Sieg, Cédric Itten verkürzte für das Kleeblatt. Kurz nach Wiederbeginn sah […]

Bundesliga | Abgezockter FC Bayern gewinnt auch in Fürth

Bundesliga | Abgezockter FC Bayern gewinnt auch in Fürth

24. September 2021

News | Am Freitagabend reiste Tabellenführer FC Bayern zum -letzten Fürth. Zwar zeigte sich die Spielvereinigung über 90 Minuten äußerst mutig und präsent. Trotzdem gewannen die Münchener – auch in Unterzahl – verdient 3:1. Fürth mutig, Bayern konsequent – Müller und Kimmich machen den Unterschied Zweimal trafen die Spielvereinigung und der FC Bayern aufeinander, in […]

Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

24. September 2021

Bei Schalke 04 steht am Wochenende wohl nicht Ralf Fährmann, sondern Martin Fraisl zwischen den Pfosten. Diese Entscheidung soll Grammozis getroffen haben.


'' + self.location.search