FC Schalke 04: finanzielle Rahmenbedingungen erschweren Winterneuzugänge

Die Veltins Arena, Heimspielstätte des FC Schalke 04
News

News | Der FC Schalke 04 will sich für die Rückrunde in der Bundesliga mit neuen Spieler verstärken. Dafür steht allerdings nur ein kleines Budget zur Verfügung, was die Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen und deren Vereinen erschwert.

FC Schalke 04: Trainer Thomas Reis wartet auf Neuzugänge

Die Verpflichtung neuer Spieler gestaltet sich beim FC Schalke 04 weiterhin schwierig. Wie der kicker in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, steht nur ein geringes Budget zur Verfügung, weshalb sich die Verhandlungen mit potenziell interessanten Spielern und deren Vereinen sehr schwierig gestalten. Dabei sind die Spielerprofile der für Neuzugänge klar definiert, positionell liegt der Fokus auf Verstärkungen der linken Außenverteidigerposition sowie der offensiven Flügel.



Finanz-Vorständin Christina Rühl-Hamers (46) habe ein Budget von knapp fünf Millionen Euro zur Verfügung stellen können. Auch wenn die 46-Jährige gerne mehr bereitstellen würde, sind ihr im Hinblick auf die bevorstehende Lizenzierung die Hände gebunden. Deshalb dürften nur Spieler in Frage kommen, die in ihren aktuellen Klubs sportlich nur eine untergeordnete Rolle spielen. Und selbst bei diesen Profis erweist sich eine Verpflichtung mitunter als sehr schwierig.

So sind sich die Königsblauen bereits seit einiger Zeit grundsätzlich mit Tim Skarke (26) von Union Berlin einig, jedoch ziehen sich die Verhandlungen mit dem Klub aus der Hauptstadt weiter hin. Bislang hat Schalke 04 in der aktuellen Transferperiode Niklas Tauer (21) vom 1. FSV Mainz 05 ausgeliehen. Zudem hat Soichiro Kozuki (22), der in der U23 mit acht Toren und fünf Vorlagen in 14 Partien in der Regionalliga West auf sich aufmerksam machen konnte, einen Profivertrag unterzeichnet.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Auf der Abgangsseite wurden Florian Flick (22, 1. FC Nürnberg) und Kerim Calhanoglu (20, SV Sandhausen) in die 2. Bundesliga verliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Weitere Abgänge sollen folgen, damit das Gehaltsbudget entlastet werden kann. Der erst im Oktober verpflichtete Timothée Kolodziejczak (31) sowie der zum Jahreswechsel von seiner Leihe von HJK Helsinki zurückgekehrte Nassim Boujellab (23) spielen in den Planungen des Vereins keine Rolle mehr und dürfen sich einen neuen Verein suchen.

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

29. Januar 2023

In Leverkusen standen sich am Sonntag Bayer 04 und Borussia Dortmund zum Abschluss des 18. Spieltags gegenüber. Beide Teams hatten sich vor der Partie natürlich viel vorgenommen. Wir liefern die Einzelkritik zum Spiel! BVB feiert Sieg in Leverkusen Die Anfangsphase des Spiels ging an Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte die ersten Abschlüsse und durch […]

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

29. Januar 2023

News | Zum Abschluss des 18. Bundesliga-Spieltags gewann der BVB das Topspiel in Leverkusen mit 2:0 und verkürzt damit den Rückstand zur Tabellenspitze. Die Stimmen der Akteure am DAZN-Mikrofon. BVB „die in vielen Momenten clevere“ Mannschaft Sebastien Haller nahm mit einem zufriedenen Lächeln die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen, dann ließ er sich gemeinsam mit den anderen Spielern […]

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

29. Januar 2023

Spielbericht | Am Sonntagabend rundeten Bayer 04 und der BVB den 18. Bundesliga-Spieltag ab. Eine durchaus unterhaltsame Partie mit vielen Offensivszenen gewannen die Gäste mit 2:0 und rücken damit dem FC Bayern auf die Pelle. Nach starkem Leverkusener Auftakt: BVB eiskalt zur Stelle In der ausverkauften BayArena ging es gleich schwungvoll zur Sache. Das Spiel war keine […]