Frankfurt | Christoph Spycher schließt direkte Bobic-Nachfolge aus

Weitere Ligen

News | Unter der Woche kündigte Sportvorstand Fredi Bobic an, Eintracht Frankfurt nach Saisonende zu verlassen. Als Nachfolger wurde sofort der Name von Ex-Spieler Christoph Spycher – zurzeit äußerst erfolgreicher Sportchef bei den Young Boys Bern – gehandelt. Für einen Wechsel im Sommer steht er allerdings nicht zur Verfügung.

Spycher über Frankfurt-Gerüchte: „Ich werde auch in der kommenden Saison bei den Young Boys sein“

Eintracht Frankfurt musste sich auf die Suche nach einem neuen Sportvorstand begeben, nachdem der sehr erfolgreich arbeitende Fredi Bobic (49) entschied – trotz eines bis 2023 laufenden Vertrags – sich beruflich verändern zu wollen. Als Top-Kandidat für die Nachfolge galt bislang Christoph Spycher (42). Er lief von 2005 bis 2010 als Linksverteidiger für die einstige Diva vom Main auf und leistet derzeit bei den Young Boys Bern herausragende Arbeit. Dort traf er auch schon auf SGE-Trainer Adi Hütter (51), mit dem er 2018 die erste Meisterschaft nach 32 Jahren gewann. Der Schweizer wird seinem Arbeitgeber jedoch vorerst treu bleiben, was er den vereinseigenen Medien (via Kicker) mitteilte.

„Der Erfolg des BSC Young Boys in den letzten Jahren beruht auf verschiedenen Werten, die wir im Alltag leben. Insbesondere loyales  Verhalten gegenüber dem Verein hat für uns zentrale Bedeutung. Für mich ist wichtig, dass ich das vorlebe. Aus diesem Grund möchte ich festhalten, dass ich auch in der kommenden Saison Sportchef der Young Boys Bern sein werde“, erklärte Spycher. Er wolle sich nun vollends auf die anstehenden Aufgaben in drei Wettbewerben – Liga, Pokal und Europa League – fokussieren. Sein Vertrag beim amtierenden Schweizer Meister läuft noch bis 2022.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

19. Oktober 2021

News | Der BVB muss heute in der Champions League auswärts bei Ajax Amsterdam antreten. Marco Rose outete sich vorab als Fan des Gegners aus den Niederlanden.  Marco Rose schwärmt von Ajax Borussia Dortmund hat mit Ajax Amsterdam am Dienstagabend einen harten Brocken vor der Brust. Das wohl schwerste Spiel in der Champions League steht, […]

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

19. Oktober 2021

News | Nachdem Hansa-Fans ein skandalöses Spruchband im Stadion zeigten, ermittelt nun der DFB-Kontrollausschuss. Hansa Rostock wird aufgefordert, die Täter zu identifizieren Der Kontrollausschuss des DFB hat nach dem Banner-Eklat in Rostock ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im jüngsten Heimspiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen hatten Anhänger von Hansa Rostock einen Banner mit der Aufschrift „Einer […]

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

19. Oktober 2021

News | Vor dem Auswärtsspiel in der Champions League bei Benfica sprach Bayern-Trainer Nagelsmann über die Dominanz seiner Mannschaft und die Konkurrenz in der Liga. FC Bayern hat „Gier und die Lust, Erfolge auch immer wieder zu bestätigen“ Der 5:1-Sieg des FC Bayern über Bayer 04 war eine Machtdemonstration. Gleichzeitig war es für all diejenigen auch […]


'' + self.location.search