Bochum trifft am Anfang sowie am Ende und bezwingt Frankfurt

Sebastian Polter (VfL Bochum) duelliert sich mit Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
News

News | Der VfL Bochum empfing im dritten Sonntagsspiel Eintracht Frankfurt und fuhr dank einer leidenschaftlichen Vorstellung den zweiten Sieg am Stück ein. Mit 2:0 rang der Aufsteiger den Europa-League-Starter nieder.

Blum trifft früh für Bochum – Paciencia vergibt Elfmeter

Die Begegnung im stimmungsvollen Ruhrstadion war keine 180 Sekunden alt, als Takuma Asano in der Schnittstelle Danny Blum fand, der durch die Beine von Kevin Trapp zum 1:0 einschob. Die Gäste bekamen jedoch schnell die Gelegenheit, den Fehlstart zu korrigieren. Denn Sebastian Polter blockte einen Kopfball von Goncalo Paciencia mit der Hand, Schiedsrichter Marco Fritz entschied nach Ansicht der TV-Bilder auf Strafstoß. Paciencia trat selbst an und scheiterte kläglich an Manuel Riemann, der den Ball sogar festhielt (10.).

 

Anschließend nahmen die Höhepunkte ab. Die SGE gewann an Feldanteilen, ohne im letzten Drittel des Spielfelds nennenswerte Akzente zu setzen. Zudem verlor sie Paciencia verletzungsbedingt, sodass Sam Lammers schon in Minute 29 das Spielfeld betrat. Bochum wiederum lauerte auf Umschaltsituationen. Die Möglichkeiten ergaben sich durchaus, allerdings fehlte oftmals die Präzision. Dafür verteidigte der VfL äußerst diszipliniert, weshalb die Pausenführung nicht mehr in Gefahr geriet.

Goncalco Paciencia vergab einen Elfmeter für Eintracht Frankfurt beim VfL Bochum.

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Kamada trifft den Pfosten – Bochum lässt viele Chancen aus und macht in der Nachspielzeit alles klar

Auch nach dem Seitenwechsel besaßen die Hausherren die erste Chance. Asano schoss jedoch aus aussichtsreicher Lage in die Arme von Trapp (49.). Frankfurt leistete sich dagegen weiterhin viele einfache Fehler im eigenen Ballbesitz, weshalb das eigene Spiel nicht an Fahrt aufnahm. Stattdessen hatte der VfL ein Übergewicht in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs. In der 57. Minute kam dann aber Sebastian Rode nach Ablage aus zentraler Position zum Abschluss, allerdings setzte der das Spielgerät über den Kasten. Kurz darauf parierte Riemann gegen Lammers.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga

Doch eine nachhaltige Gäste-Drangphase entwickelte sich nicht. Der Ruhrpott-Klub schaffte Entlastung – wie 20 Zeigerumdrehungen vor Ende der regulären Spielzeit als der pfeilschnelle Gerrit Holtmann durchstartete, dessen Hereingabe verpasste Asano nur haarscharf. Auf der Gegenseite landete ein Kopfball von Lammers auf dem Tornetz (75.). Insgesamt strahlte die Eintracht allerdings zu selten Torgefahr aus.

Darüber hinaus bot sie nun mehr Räume für den Aufsteiger, wovon vor allem Holtmann profitierte. Einer seiner Läufe endete mit einem Querpass zu Elvis Rexhbecaj, der den Ball über das Tor drosch. Wenig später zielte Christopher Antwi-Adjej knapp daneben. Daher blieb die SGE in der Partie. In Minute 85 war sie dem Ausgleich plötzlich ganz nah, Daichi Kamada ließ gleich mehrere Kontrahenten aussteigen und schoss dann an den Innenpfosten.

Weitere Möglichkeiten ergaben sich nicht. Der VfL Bochum überstand die vierminütige Nachspielzeit, in der Antwi-Adjej zunächst eine weitere Kontermöglichkeit ausließ, ehe auch Danilo Soares nicht an Trapp vorbei kam, doch der Abpraller landete bei Polter, der zum erlösenden 2:0 ins leere Tor einnetzte..

Der bereits dritte Saisonsieg sorgt für den Sprung auf Rang 14 vor dem Auswärtsspiel in Mönchengladbach. Schon am Mittwoch geht es im DFB-Pokal gegen den Augsburg. Eintracht Frankfurt hingegen schied in der 1. Runde aus und befindet sich im Ligabetrieb ebenfalls in einer präkeren Situation. Als Tabellen-15. geht es ins Heimspiel gegen Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr).

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB vs. FCB, Gipfeltreffen in Spanien und Italien: Das Programm am Wochenende

BVB vs. FCB, Gipfeltreffen in Spanien und Italien: Das Programm am Wochenende

3. Dezember 2021

News | Es steht ein Fußballwochenende auf dem Programm, das gleich in mehreren Ligen für Spektakel sorgen kann. In der Bundesliga trifft der BVB auf den FC Bayern, auch in Spanien und Italien kommt es zu absoluten Topspielen. Wir haben den Fahrplan für das Wochenende! Derbyzeit in Portugal Bevor die ganz großen Kracher am Wochenende […]

BVB | Zorc: Haaland-Zukunft offen – Adeyemi „grundsätzlich spannend“

BVB | Zorc: Haaland-Zukunft offen – Adeyemi „grundsätzlich spannend“

3. Dezember 2021

News | BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich unter anderem zu der Zukunft von Erling Haaland und einer möglichen Verpflichtung von Karim Adeyemi geäußert.  Zorc: Haaland hat „allerbeste Rahmenbedingungen für seine Entwicklung“ beim BVB Es vergeht mittlerweile keine Woche mehr, in der nicht darüber spekuliert, wie die Zukunft von Erling Haaland (21) nach Sommer 2022 aussehen […]

Union-Präsident Zingler über Corona-Politik: „Nicht der Fußball ist das Problem“

Union-Präsident Zingler über Corona-Politik: „Nicht der Fußball ist das Problem“

3. Dezember 2021

News | Dirk Zingler, Präsident des 1. FC Union Berlin, hat sehr deutliche Worte für den in seinen Augen „katastrophalen“ Zustand Deutschlands gefunden. Er erkennt keine Sonderrolle des Fußballs und sieht vielmehr die Politik in der Verantwortung, verlässliche Lösungen zu finden, anstatt Geisterspiele zu verordnen. Zingler: Umgang mit Kimmich „ein Skandal“ „Unser Land ist in […]


'' + self.location.search