Bayer Leverkusen: Abschied von Seoane fix? – Alonso übernimmt offenbar

Gerardo Seoane auf einer Pressekonferenz
News

News | Gerardo Seoane steht nach Bayer Leverkusens Niederlage gegen den FC Porto vor dem Aus. Die positiven Ergebnisse, die Vorstand Fernando Carro „sehr, sehr, sehr kurzfristig“ forderte, bleiben weiterhin aus. Xabi Alonso scheint der Nachfolger zu werden.

Tah stellt sich hinter Seoane – Rolfes und Carro schweigen

Als Anthony Taylor am späten Dienstagabend das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Porto und Bayer Leverkusen im Estádio do Dragão abpfiff, regte sich im Gesicht von Gerardo Seoane (43) nichts. Die Werkself unterlag mit 2:0. Für Seoane könnte es das letzte Spiel als Trainer von Bayer Leverkusen gewesen sein. Als er wenige Minuten nach dem Schlusspfiff vor die Mikrofone trat, gab er sich kämpferisch: „Jetzt gilt es, sofort wieder den Blick nach vorne zu richten, die positiven Dinge mitzunehmen. Ich finde, dass wir für die Situation, in der wir sind, sehr viele Chancen kreiert haben, für die du dich auch belohnen musst.“



Jonathan Tah plädierte ebenfalls für eine gemeinsame Zukunft mit Seoane: „Wir sind überzeugt von ihm, der Trainer hat eine super Connection zur Mannschaft und wir wollen gemeinsam aus der Situation rauskommen. Es ist keine einzelne Person schuld, wir alle sind in der Verantwortung, um aus der Situation rauszukommen.“ Doch ob Seoane die Chance dazu bekommt, den Blick nach vorne zu richten, ist fraglich. Alles deutet auf eine baldige Trennung hin.

Während die beiden Hauptverantwortlichen Fernando Carro und Simon Rolfes sich vor Wochen noch immer wieder hinter Seoane stellten und besonders Carro in den letzten Wochen kaum ein Mikrofon scheute, verweigerten die beiden nach dem Spiel gegen Porto jegliches Statement. Ein sehr lautes Schweigen. Vor allem auch deswegen, weil Carro am Wochenende bei Sport1 noch freimütig plauderte: „Ich bin ein pragmatischer Mensch. Am Ende zählen die Ergebnisse.“ Man brauche gute Ergebnisse und zwar „sehr, sehr, sehr kurzfristig“. Diese Ergebnisse bleiben bisher aber aus. In der Bundesliga liegt die Werkself auf dem 17. Tabellenplatz. Nur gegen Mainz und Atlético Madrid konnte Leverkusen in dieser Saison gewinnen. Zehnmal bliebt der Klub hingegen sieglos.

Xabi Alonso kann sich Engagement vorstellen

Zudem häufen sich die Berichte, dass die Leverkusener Verantwortlichen sich bereits nach einem neuen Trainer umsehen. Die Sport Bild berichtet, dass die Verantwortlichen bei dem kürzlich bei Chelsea entlassenden Champions-League-Sieger Thomas Tuchel (49) angefragt hätten. Dieser habe aber kein Interesse. Konkretere Gespräche seinen bereits mit einem anderen Kandidaten geführt worden: Xabi Alonso (40). ESPN berichtete am Dienstagabend als erstes darüber, später bestätigte der Kicker den Report. Laut Sport1 sei eine endgültige Entscheidung über Seoanes Zukunft noch nicht getroffen worden, allerdings könne Xabi Alonso sich ein Engagement in Leverkusen vorstellen.

Mit dem 90PLUS-Ticker immer auf dem Laufenden

Der 40-Jährige trainierte bis Mai für drei Jahre die zweite Mannschaft von Real Sociedad San Sebastian. Schon einmal hatte es Gerüchte um eine Bundesliga-Engagement des Baske gegeben. Im Sommer 2021 wurde er als Trainer bei Borussia Mönchengladbach gehandelt. Alonso hatte zumindest Gespräche bestätig. Als Spieler wurde er einmal Weltmeister und zweimal Europameister, gewann zweimal die Champions League. Nach Stationen bei Real Madrid und dem FC Liverpool spielte er von 2014 bis 2017 für den FC Bayern München, wo er seine Profi-Karriere beendete.

Update: Wie die Marca schreibt, habe Alonso das Angebot von Bayer bereits angenommen. Er soll für die aktuelle und die nächste Spielzeit, also bis Ende Juni 2024 unterschreiben. Dies werde „in den nächsten Stunden offiziell bekannt gegeben“, wie es im Artikel weiter heißt. Der 40-Jährige bringe zudem seinen Assistenten aus seiner Zeit bei Real Sociedad San Sebastian, Sebastián Parrilla (44) mit.

(Photo by MIGUEL RIOPA / AFP)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Die letzten Achtelfinalentscheidungen fallen

90PLUS-Ticker: Die letzten Achtelfinalentscheidungen fallen

6. Dezember 2022

Der 90PLUS-Ticker für Dienstag, den 06. Dezember 2022. Die K.O.-Runde der WM läuft auf Hochtouren, die Spiele Nummer sieben und acht stehen an. Auch die nationalen Ligen behalten wir natürlich im Blick.   90PLUS-Ticker für den 06. Dezember  Sechs von acht Achtelfinalpartien sind bereits absolviert. Auch am heutigen Dienstag stehen zwei Partien auf dem Programm. […]

Michael Wimmer verlässt den VfB Stuttgart und will Cheftrainer sein

Michael Wimmer verlässt den VfB Stuttgart und will Cheftrainer sein

5. Dezember 2022

News | Michael Wimmer verlässt nach seiner Zeit als Co-Trainer und Interimstrainer den VfB Stuttgart. Es sei an der Zeit, einen neue Herausforderung anzunehmen. Michael Wimmer: „Den nächsten Schritt zu gehen“ Michael Wimmer (42) verlässt den VfB Stuttgart, nachdem der Verein die Verpflichtung von Bruno Labbadia (56) als Cheftrainer bestätigt hat. „Einvernehmlich“ habe man sich darauf […]

Offiziell: Bruno Labbadia neuer Trainer des VfB Stuttgart!

Offiziell: Bruno Labbadia neuer Trainer des VfB Stuttgart!

5. Dezember 2022

News | Die Trainerentscheidung beim VfB Stuttgart ist gefallen. Nicht Michael Wimmer wird die Mannschaft weiterhin betreuen, sondern ein neuer, externer Trainer. Dabei handelt es sich um einen alten Bekannten: Bruno Labbadia.  VfB Stuttgart: Labbadia neuer Trainer bei den Schwaben Der VfB Stuttgart hat eine Entscheidung auf der Trainerposition getroffen: Bruno Labbadia (56) übernimmt die […]


'' + self.location.search