Gladbach: Neuhaus kritisiert „fehlende Rückendeckung“

Gladbach: Neuhaus kritisiert fehlende Rückendeckung
News

News | Florian Neuhaus hat Borussia Mönchengladbach mit seinem Tor einen Punkt in Mainz sichern können. Nach dem Spiel bemängelte der Mittelfeldspieler fehlende Rückendeckung seitens des Vereins.

Neuhaus: Fehlende Rückendeckung der Fohlen?

Borussia Mönchengladbach hat am Freitagabend 1:1 beim 1. FSV Mainz 05 gespielt. In der ersten Halbzeit gingen die Fohlen durch ein Tor von Florian Neuhaus (24) in Führung, der einen Patzer von Mainz-Keeper Robin Zentner (27) ausnutzte und zum 1:0 einschob. Für den Mittelfeldspieler eine wohltuende Abwechslung zu den frustrierenden letzten Wochen.

Der Nationalspieler verlor im September seinen Stammplatz an Denis Zakaria (24) und Manu Koné (20). Auch in Mainz wurde er nur nach Verletzungsproblemen Gladbachs eingewechselt. „Es freut mich umso mehr, dass es ein Tor war, bei dem es nicht so auf die fußballerischen Fähigkeiten ankommt, sondern auf den Willen und die mentale Stärke, einfach durchzulaufen. Das war wichtig für mich in den letzten Wochen“, erklärte der Mittelfeldspieler nach dem Spiel gegenüber DAZN.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga

Er fügte weiter an, dass diese Situation alles andere als einfach für ihn sei und er sich „ein Stück weit mehr Rückendeckung“ seitens des Vereins gewünscht habe, nachdem er zuletzt nur noch auf der Bank Platz nahm. Der einstige Stammspieler sprach allerdings davon, dass dies im Profifußball „wahrscheinlich ein Stück weit Wunschdenken“ sei. Mit guten Trainingsleistungen will sich der 24-Jährige nun auch wieder für die Startelf empfehlen.

Sein Coach Adi Hütter (51) zeigte sich von den Aussagen des Mittelfeldspielers nicht beeindruckt. „Ich bin nicht der Verein, ich bin der Trainer und da ist ja auch ein Leistungsprinzip“, erklärte er in Bezug auf die von Neuhaus gewünschte Rückendeckung Gladbachs. Die aktuelle Situation sei für den 24-Jährigen zwar neu, aber gehöre auch zur „Entwicklung eines sehr guten Spielers dazu“.

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

1. FC Köln: Kein Skhiri-Abgang im Winter

1. FC Köln: Kein Skhiri-Abgang im Winter

8. Dezember 2022

News | Ellyes Skhiri ist einer der wichtigsten Spieler des 1. FC Köln. Der Tunesier, der auch an der WM in Katar teilnahm, steht aber nur noch bis zum Ende der Saison unter Vertrag.  Skhiri: Wechsel erst im Sommer Ellyes Skhiri (27) ist einer der wichtigsten Spieler beim 1. FC Köln. Der zentrale Mittelfeldspieler könnte […]

Bayern-Präsident Hainer: Kahn soll die DFL stärken

Bayern-Präsident Hainer: Kahn soll die DFL stärken

8. Dezember 2022

News | Donata Hopfen ist von ihrem Amt bei der DFL zurückgetreten. Wieder einmal muss es zu einer Umstrukturierung kommen. Laut Bayern-Präsident Herbert Hainer soll sich Oliver Kahn auch aktiv mit einbringen.  Kahn soll die DFL stärken Die DFL muss sich wieder einmal umstrukturieren. Donata Hopfen, die erst Anfang des Jahres die Geschäftsführung angetreten hat, […]

Leverkusen: Charles Aranguiz fehlt mit Wadenproblemen länger

Leverkusen: Charles Aranguiz fehlt mit Wadenproblemen länger

8. Dezember 2022

News | Mittelfeldspieler Charles Aranguiz fehlt Bayer Leverkusen womöglich länger als gedacht. Grund sind anhaltende Wadenprobleme. Leverkusen: Aranguiz erst im neuen Jahr zurück Leverkusens Verletzungsprobleme verschärfen sich. Wie der kicker berichtet, handelt es sich bei den Wadenbeschwerden von Mittelfeldspieler Charles Aranguiz (33) um eine ernsthaftere Problematik. Deswegen wird der Chilene, der zuletzt Mitte Oktober für […]


'' + self.location.search