Guirassy-Nachfolge: VfB Stuttgart hat Kandidat im Visier

14. November 2023 | News | BY Jannek Ringen

Der VfB Stuttgart macht sich mittlerweile ernsthafte Gedanken, wie man einen potenziellen Abgang von Serhou Guirassy abfangen kann. Ein Name ist Fotis Ioannidis von Panathinaikos Athen. 

Guirassy vor ungewisser Zukunft

Serhou Guirassy (27) trifft auch nach kurzer Verletzungspause wie er will. Nachdem er aufgrund einer Muskelverletzung dem VfB Stuttgart einige Wochen gefehlt hatte, wurde er gegen den BVB eingewechselt und erzielte prompt den 2:1-Siegtreffer. Damit steht er bei 15 Treffer in neun Bundesligaspielen und seine starken Leistungen sind auch im internationalen Vergleich mehr als bemerkenswert. Beim VfB Stuttgart lässt sich deshalb ein Abgang des Stürmers nicht mehr ausschließen.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga



Bereits im Sommer zog Guirassy das Interesse diverser Clubs auf sich, jedoch verstrich seine Ausstiegsklausel und er blieb beim VfB. Für den Winter könnten die Stuttgarter Verantwortlichen dennoch genauso machtlos sein, denn ab diesem Zeitpunkt gilt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 20 Millionen Euro. „Im Fußball kann es schnell gehen. Ich bin hier, mein Fokus liegt hier. Aber niemand weiß, was im Januar passiert“, sagte er Nationalspieler Guineas am vergangenen Wochenende bei ESPN.

Zwar wollen sich die Verantwortlichen des VfB noch nicht über die Personalie Guirassy äußern, dennoch sind sie bereits auf der Suche nach einem potenziellen Nachfolger für ihren Torjäger. Im Blickfeld ist laut des kicker Fotis Ioannidis (23) von Panathinaikos Athen. Der 1,87 Meter große Angreifer erzielte in dieser Saison acht Tore in 20 Pflichtspielen und hat noch einen Vertrag bis 2027 in Athen.

Allerdings schläft die Konkurrenz, insbesondere aus dem eigenen Land, nicht. Auch Eintracht Frankfurt, die nach dem Verkauf von Randal Kolo Muani eine gefüllte Kasse haben und ebenfalls einen Stürmer suchen, sind auf Ioannidis aufmerksam geworden. Die starken Leistungen von Guirassy sind also Fluch und Segen zugleich.

Mehr News und alle Gerüchte in unserem Tagesticker.

(Photo by CHRISTOPHE SIMON/AFP via Getty Images)

Jannek Ringen

Sozialisiert durch die Raute von Thomas Schaaf, gebrochen durch den Abstieg unter Florian Kohfeldt. Fußball in Deutschland ist sein Fachgebiet, aber immer mit einem Blick in England und Italien.


Ähnliche Artikel