Hertha BSC: Bobic schwört das Team auf Abstiegskampf ein

Fredi Bobic, Manager von Hertha BSC, schaut kritisch drein.
News

News | Hertha BSC läuft den eigenen Ansprüchen seit Jahren hinterher. Auch in dieser Saison heißt die Realität Abstiegskampf. Manager Fredi Bobic hat gesagt, worauf es ankommen wird.

Hertha BSC will sich gegen RB an Real Sociedad orientieren

Die Aufgaben werden nicht für Hertha BSC einfacher. Nach dem 1:1 gegen den VfL Bochum und den 1:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth kommt am Sonntag, 19:30 Uhr, mit RB Leipzig nun ein Champions-League-Kandidat ins Olympiastadion. „Die Spanier hatten drei Torschüsse, zwei waren drin. Wir wollen öfter auf Leipzigs Tor schießen. Wenn wir auch zwei Tore schießen, haben wir eine gute Chance, zu gewinnen“, sagte Hertha-Trainer Tayfun Korkut gegenüber der „Bild“ mit Blick auf das jüngste Europa-League-Spiel RB Leipzigs gegen Real Sociedad.

Die Basken können also als Vorbild dienen. Doch in den kommenden Wochen, in denen sich der Abstiegskampf für alle Parteien immer weiter zuspitzen wird, wird es mehr als Vorbilder und gute Vorsätze brauchen. Manager Fredi Bobic hielt dementsprechend eine kleine Brandrede, in der er alle einschwor. „Wir müssen die Intensität hochhalten und zudem ein hohes Potenzial an Mut und Aktivität an den Tag legen. Mögliche Rückschläge müssen wir noch schneller wegstecken. Und natürlich unsere eigene Tor-Effektivität steigern.“

Weitere News zur Bundesliga

Hertha BSC vor schweren Aufgaben

Es gehe insgesamt nicht nur um das Leipzig-Spiel, sondern um die Zukunft. Nachdem gegen die beiden Aufsteiger zuletzt nur ein Punkt heraussprang, warten da etwa der SC Freiburg, Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen oder Stadtrivale Union. „Wir haben alles selbst in der Hand! Die Sorgen kann man wegwischen – mit guten Ergebnissen“, kommentierte Bobic.

Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Bestätigt: VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Max Kruse auf

Bestätigt: VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Max Kruse auf

28. November 2022

News | Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Max Kruse aufgelöst. Das gaben die Niedersachen am Montagnachmittag bekannt. Kruse und VfL Wolfsburg gehen getrennte Wege Das Kapitel VfL Wolfsburg ist für Max Kruse (34) offiziell beendet. Am Montagnachmittag bestätigte der Tabellensiebte der Bundesliga die einvernehmliche Vertragsauflösung mit dem Offensivspieler. „In offenen und ehrlichen Gesprächen […]

Wechsel zum FC Bayern? Laimer: „Entschieden ist nichts“

Wechsel zum FC Bayern? Laimer: „Entschieden ist nichts“

28. November 2022

News | Schon im Sommer 2022 zeigte der FC Bayern großes Interesse an Konrad Laimer von RB Leipzig. Im Sommer 2022 ist der Spieler ablösefrei zu haben und der Rekordmeister könnte zuschlagen.  Laimer: „Möchte mein Leistungslimit erweitern“ Wechselt Konrad Laimer (25) im Sommer 2023 zum FC Bayern? Die Antwort auf die Frage ist noch unklar, […]

Julian Weigl kann sich Verbleib in Mönchengladbach vorstellen

Julian Weigl kann sich Verbleib in Mönchengladbach vorstellen

28. November 2022

News | Julian Weigl hat sich nach seinem Wechsel von Benfica Lissabon zu Borussia Mönchengladbach schnell in die Startformation gespielt und fühlt sich bei den Fohlen sichtlich wohl. Die Leihe des deutschen Mittelfeldspielers endet jedoch nach dieser Saison. Weigl kann sich einen Verbleib bei den Borussen durchaus vorstellen. Julian Weigl würde auf Gehalt verzichten Julian […]


'' + self.location.search