Hertha BSC: Bobic führte Gespräche mit Tedesco

20. Oktober 2021 | News | BY Gero Lange

News | Aufgrund des schlechten Saisonstarts von Hertha BSC hat Fredi Bobic, Geschäftsführer Sport, vor rund einem Monat Gespräche mit Domenico Tedesco geführt.

Nach Gesprächen mit Bobic: Tedesco sagte als Hertha-Trainer ab

Wie die Sport Bild in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, hat Fredi Bobic (49), Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC, offenbar Gespräche mit Domenico Tedesco (36) geführt. Nach den Gerüchten um Edin Terzic (38) existieren damit zum zweiten Mal Spekulationen über eine Ablösung von Pal Dardai (45) in der laufenden Saison.

Dem Bericht zufolge trafen sich Bobic und Tedesco vor einem Monat in einem Stuttgarter Hotel. Dabei sei es darum gegangen, ob sich der 36-Jährige ein Engagement als Trainer bei Hertha BSC vorstellen kann. Tedesco habe allerdings signalisiert, dass er nicht zur Verfügung steht.

Nach dem Sieg am Samstag bei Eintracht Frankfurt (2:1), sagte Bobic über Dardai allerdings: „Er hat das totale Vertrauen, daher kann er auch ganz entspannt sein.” Der 45-Jährige kann also erstmal in Ruhe weiterarbeiten und muss sich aktuell keine Sorgen um seine Zukunft machen.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Bobic habe das Gespräch vor allem deshalb geführt, um sich abzusichern für den Fall, dass ein neuer Impuls auf der Trainerbank nötig wird. Hertha ist mit neun Punkten aus acht Spielen gestartet und damit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Bei einer Niederlage in Frankfurt stünde man nun auf Tabellenplatz 16.

(Photo by Epsilon/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS


Ähnliche Artikel