Hertha BSC feiert wichtigen Sieg im Abstiegskampf gegen Stuttgart

Hertha BSC
News

News | Im Abstiegskampf der Bundesliga standen sich heute Hertha BSC und der VfB Stuttgart gegenüber. Mit 2:0 gewannen die Gastgeber und feierten einen sehr wichtigen Sieg im Abstiegskampf!

Selke bringt Hertha BSC früh in Führung

Schon in der dritten Minute hätte das Spiel mit einem Paukenschlag beginnen können. Nach einem ruhenden Ball kam Marc-Oliver Kempf, in der Hinrunde noch für Stuttgart unterwegs, an den Ball und köpfte auf die lange Ecke. Der Ball ging knapp am Tor vorbei, zudem verpasste Davie Selke die Kugel noch. Wenig später traf Selke, wurde aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Allerdings checkte der VAR die Situation und nachdem die Linie gezogen wurde, zählte der Treffer doch! Der VfB verschlief die Anfangsphase des Spiels komplett und musste sich erst einmal finden. In dieser Phase waren die Gastgeber sehr gut in den Zweikämpfen, attackierten früh und provozierten Fehler.

Nach zwölf Minuten hatte Wataru Endo die erste Gelegenheit für die Gäste. Sein Distanzschuss war aber kein Problem für Marcel Lotka. Die große Anfangseuphorie war nach einer halben Stunde einigermaßen verflogen, aber Hertha kontrollierte das Spiel. Stuttgart kam kaum in der Offensive zur Entfaltung, das Pressing wurde nicht selten auch einfach mit einem hohen Ball überspielt. In der 35. Minute hatte Stuttgart mehrere Möglichkeiten, unter anderm durch Borna Sosa. Sein Schuss wurde ebenso wie der von Orel Mangala abgeblockt.

Die Schwaben kamen etwas besser in die Partie, Chris Führich schloss nach 38 Minuten ab, der Ball ging aber auch zentral auf Lotka. Nach einem ruhenden Ball hatte Hertha kurz vor dem Pausenpfiff noch eine Chance, dabei landete der Ball aber am Außennetz. Mit dem 1:0 für die Gastgeber ging es in die Kabine.

Hier geht es zur Tabelle der Bundesliga

Stuttgart erhöht das Risiko, Hertha trifft

Der VfB Stuttgart kam nicht schlecht aus der Kabine und zeigte durchaus eine Reaktion. Die Ansprache von Pellegrino Matarazzo dürfte gesessen haben. Sinnbildlich für die größere Motivation war ein Antritt von Konstantinos Mavropanos, der den Ball bis zum gegnerischen Straftraum trieb und den ersten sehr ordentlichen Abschluss verzeichnen konnte. Auch Führich traute sich mehr zu, schloss ab und scheiterte an Lotka. Hertha machte jetzt zu wenig für die eigene Entlastung. Wieder gab es in der 65. Minute einen Abschluss für Stuttgart, diesmal schloss Tiago Tomas ab, wieder flog der Ball komplett zentral auf Lotka.

In der 68. Minute gab es endlich mal Entlastung, als Peter Pekarik nach einem Gegenangriff abschloss, das Tor nur um einen Meter verfehlte. Stuttgart versuchte es häufig über die Außenbahnen. Führich versuchte eine Viertelstunde vor dem Ende, Kalajdzic einzubinden, doch die Hereingabe fand den Angreifer nicht, die Hertha-Defensive konnte zum Eckball klären. Die Schlussphase wurde dann hektisch. Stuttgart erhöhte das Risiko und wurde bestraft. Nach einem Ball von der linken Seite kam Ishak Belfodil an die Kugel, der in aller Ruhe seinen Gegenspieler ausspielte und cool in die kurze Ecke einschob. Das war die Entscheidung!

(Photo by JOHN MACDOUGALL/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

Bundesliga: Der große Vorteil im Vergleich zu anderen Ligen nach der Winter-WM

26. September 2022

Aktuell befinden sich zahlreiche Spieler, auch aus der Bundesliga, auf Länderspielreise. Für die Fußballprofis, die nicht für die Nationalmannschaft nominiert sind, ist die derzeitige Abstellperiode die letzte Chance zur Regeneration für einen längeren Zeitraum.  Denn: Bis zum Wochenende vor dem Start der WM 2022 in Katar macht der Fußball keine Pause. Teams, die im Europapokal […]

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

Offiziell: Schindzielorz wird Wolfsburg-Sportdirektor, Schäfer beerbt Schmadtke

26. September 2022

News | Worüber bereits länger spekuliert wurde, ist nun offiziell bestätigt: Sebastian Schindzielorz wird ab Februar 2023 neuer Sportdirektor beim VfL Wolfsburg. Er ersetzt Marcel Schäfer, der Jörg Schmadtke als Wölfe-Geschäftsführer beerben wird. „Marcel Schäfer ist dem VfL Wolfsburg seit vielen Jahren eng verbunden“ Der VfL Wolfsburg hat sich für die Zukunft neu aufgestellt. Bereits […]

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

Bayern | Kein neuer Mittelstürmer im Winter – Coman als Aushilfe?

26. September 2022

News | Aufgrund des schwachen Saisonstarts hadert der FC Bayern München mit seiner Kaderplanung. Der fehlende Mittelstürmer scheint sich nun doch bemerkbar zu machen, doch im Winter will man noch nicht nachlegen. Stattdessen wird (zunächst) eine interne Lösung gesucht. Bayern-Verantwortliche diskutieren über Stürmerfrage Zwölf Punkte nach sieben Spielen, seit vier Partien kein Sieg mehr – […]


'' + self.location.search