Offiziell: Hertha BSC trennt sich von Korkut

Hertha BSC trennt sich von Korkut.
News

News | Was sich am gestrigen Abend nach der 0:2-Niederlage in Mönchengladbach bereits andeutete, ist nun fix. Tayfun Korkut muss Hertha BSC verlassen.

Hertha BSC entlässt Korkut – Nachfolge ist noch nicht bekannt

Hertha BSC sammelte seit Rückrundenbeginn nur zwei Punkte aus neun Partien ein. Auch das Krisenduell mit Borussia Mönchengladbach ging verloren. Am heutigen Sonntagmorgen zogen die Verantwortlichen Konsequenzen. Tayfun Korkut (47) und sein Assistent Ilja Aracic (51) müssen ihre Posten räumen, teilte der Verein mit.

„Nach verheißungsvollem Start mit sieben Punkten aus den ersten vier Spielen und positivem Trend, haben wir nun offen und klar die Entwicklung der Leistungen und Ergebnisse der neun Rückrundenspiele analysiert und sind zu dem Entschluss gekommen, eine nochmalige Veränderung auf der Trainerposition vorzunehmen“, erklärte Sportgeschäftsführer Fredi Bobic (50).

 

 

Mit Blick auf die Tabelle, wo Hertha derzeit auf Rang 17, also einem Abstiegsplatz liegt, führte er weiter aus: „Es bleiben noch acht Partien, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Dafür werden wir alles tun und wollen mit dieser Entscheidung unterstützen, dass alle Beteiligten nochmal intensiver für die Situation sensibilisiert sind. Wir setzen auf die positiven Effekte eines Neuanfangs.“

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Wer diesen „Neuanfang“ gestalten soll, gaben die Berliner allerdings noch nicht bekannt. Sie werden informieren, sobald diese Personalie abschließend geklärt sei. Dies dürfte noch im Laufe des Sonntags geschehen.

Korkut selbst kam in der Mitteilung ebenfalls zu Wort und richtete versöhnliche Worte an die Öffentlichkeit: „Leider konnten wir aus verschiedenen Gründen den guten Start unserer Arbeit nicht halten. Ich möchte mich für die vertrauensvolle und stets offene Zusammenarbeit bedanken und wünsche der gesamten Hertha-Familie den Klassenerhalt sowie alles erdenklich Gute für die Zukunft.“ Weiter geht es für die Alte Dame am Samstag mit einem Heimspiel gegen das formstarke Hoffenheim.

(Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg: Unterstützung für Schmadtke

VfL Wolfsburg: Unterstützung für Schmadtke

21. Mai 2022

News: Der VfL Wolfsburg wird Medienberichten zufolge Niko Kovac als neuen Cheftrainer etablieren. Für Sportvorstand Jörg Schmadtke ein Schlag ins Gesicht. Schmadtke und der VfL – „Eine Geschlossenheit“ Der ehemalige starke Mann des 1. FC Köln galt als Unterstützer von Florian Kohfeldt und gab ihm – trotz sportlich schwachen Ergebnissen – dauerhaft Rückendeckung. Sportdirektor Marcel […]

Viel Kampf, wenig Spektakel: Nullnummer zwischen Kaiserslautern und Dresden

Viel Kampf, wenig Spektakel: Nullnummer zwischen Kaiserslautern und Dresden

20. Mai 2022

News | Am Freitagabend fand am Betzenberg die Relegation zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden statt. Ein Tor fiel nicht, die Entscheidung fällt am Dienstag in Dresden.  Viel Kampf, wenig Fußball in Kaiserslautern Die Stimmung auf dem Betzenberg war absolut einzigartig. Jeder Zweikampf, jeder Pass, jeder Sprint wurde von den Zuschauern mit Applaus […]

BVB: Peter Hermann soll Teil des Trainerteams werden

BVB: Peter Hermann soll Teil des Trainerteams werden

20. Mai 2022

News | Borussia Dortmund hat sich am Freitag etwas überraschend von Trainer Marco Rose getrennt. Nachfolger soll Edin Terzic werden, der mit Peter Hermann einen erfahrenen Mann an die Seite gestellt bekommen könnte.  BVB: Hermann soll das Trainerteam verstärken Am Freitag entließ Borussia Dortmund Trainer Marco Rose nach einer eingehenden Saisonanalyse. Nachfolger soll, das berichten […]


'' + self.location.search