Hertha | Dardai: Lob für Jovetic, deutliche Kritik an Piatek

hertha jovetic
News

News | Hertha-Trainer Pal Dardai stellte gegen Bayer Leverkusen überraschend Stefan Jovetic ins Sturmzentrum, wurde durch dessen Tor aber bestätigt. Dardai lobt Jovetic für seine aktive Spielweise und richtet im gleichen Atemzug deutliche Kritik an Konkurrent Krzysztof Piatek, von dem er deutlich mehr erwartet.

Dardai: „Ich brauche da vorne mehr Action“

Es war die 42. Spielminute in der Begegnung zwischen Hertha BSC und Bayer Leverkusen, in der sich Pal Dardai (45) bestätigt sah. Maxi Mitteltstädt (24) köpfte den Ball in den Leverkusener Strafraum, Stefan Jovetic (32) nahm ihn mit rechts an und schloss in einer flüssigen Bewegung aus der Drehung heraus mit links ab – der Ball knallte unhaltbar ins linke obere Ecke des Leverkusener Kastens. Es war das 1:0 der „alten Dame“ gegen Werkself, letztendlich ging die Partie 1:1 aus.

Es war durchaus überraschend, dass Dardai gegen Leverkusen auf Jovetic im Sturmzentrum setzte. Zuletzt hatte sich Krzysztof Piatek (26) diesen Platz nach seiner langen Verletzungspause gesichert. Der Pole stand dreimal hintereinander in der Berliner Startelf, plötzlich fand er sich auf der Bank wieder. „In meinem Kopf war: Ich brauche jemanden, der Freistöße rausholt, Technik hat, sich absetzt und nicht nur wartet, bis die Bälle kommen. Am Freitagabend war klar für mich, ich schmeiße Jove da rein“, erklärte Trainer Dardai nach dem Spiel. „Ich brauche Spieler da vorne, die Bälle halten können und nicht nur auf den Knipser-Moment warten. Krzysztof lauert auf den Pass in den Sechzehner. Ich brauche da vorne mehr Action.“

Es sind deutliche Worte Dardais an Piatek. Herthas Trainer erwartet sichtlich mehr von dem Mittelstürmer, der im Januar 2020 für 24 Millionen Euro von der AC Milan nach Berlin wechselte. In den ersten Partien nach seinem Comeback wirkte Piatek noch deutlich aktiver und robuster, gegen Hoffenheim folgt dann der Rückfall in alte Muster.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga

(Photo by Boris Streubel/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Rahmenterminkalender 2023/24 steht fest: Bundesliga beginnt am 18. August

Rahmenterminkalender 2023/24 steht fest: Bundesliga beginnt am 18. August

9. Dezember 2022

News | Der Rahmenterminkalender für die neue Saison steht. Während 2022/23 einiges außergewöhnlich ablief, sieht es in der neuen Spielzeit wieder relativ normal aus. Die Bundesliga startet am 18. August. Rahmenterminkalender für 2023/24 festgelegt: Bundesliga startet Mitte August Die Saison 2022/23 ist noch in vollem Gange, da wurde der Rahmenterminkalender für die neue Spielzeit schon […]

Talent für den SC Freiburg? Baker-Whiting absolviert Probetraining

Talent für den SC Freiburg? Baker-Whiting absolviert Probetraining

9. Dezember 2022

News: Reed Baker-Whiting absolviert offenbar ein Probetraining beim SC Freiburg. Das Talent könnte demnach in näherer Zukunft in die Bundesliga wechseln. Baker-Whiting: Leihe mit Kaufoption? Der SC Freiburg ist die vielleicht größte Überraschung der laufenden Bundesliga-Spielzeit. Mit 30 Punkten und Tabellenplatz zwei liegt die Mannschaft aus dem „Breisgau“ lediglich vier Punkte hinter dem Spitzenreiter aus […]

HSV: Ambrosius vor Abgang?

HSV: Ambrosius vor Abgang?

9. Dezember 2022

News: Stephan Ambrosius könnte den Hamburger SV verlassen. Grund dafür ist die fehlende Spielzeit unter Tim Walter. Ambrosius – Im vorläufigen WM-Kader Ghanas gewesen Der Hamburger SV kämpft um den Aufstieg in die Fußball Bundesliga. Nach 17 Spieltagen sieht die Ausgangslage mehr als passabel für den früheren Bundesliga-Dino aus. Angesichts der guten Spielzeit winkt Cheftrainer […]


'' + self.location.search