Hertha | „Genauer darauf geschaut“ – Korkut setzt auf Pärchenbildung

korkut
News

News | Beim 2:2-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart konnte Tayfun Korkut, neuer Trainer von Hertha BSC, erste Fortschritte seiner Mannschaft erkennen. Diese hängen vor allem mit der Herangehensweise, wie die Startelf zusammengestellt wurde, zusammen.

Korkut setzte auf Belfodil und Jovetic – und lag goldrichtig

Das Debüt von Tayfun Korkut (47) als Trainer von Hertha BSC beinhaltete viel Licht und Schatten. Beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart offenbarten sich große Defensivmängel – so ließ man sich gleich zweimal auf einfachste Weise auskontern – allerdings waren auch konkrete Fortschritte im Spiel nach vorne zu erkennen. Während unter Vorgänger Pal Dardai (45) die meisten Angriffe wie reine Zufallsprodukte wirkten, war unter Korkut die zarte Knospe von Zusammenspiel zu beobachten.

So fiel der 2:2-Ausgleichstreffer nach einem geordneten Spielaufbau, in dem Stevan Jovetic (32) den Angriff selbst einleitete, den Ball nach mehreren Stationen selbst wiederbekam und das Tor erzielte. Waren die ersten Angriffsversuche gegen den VfB noch Stückwerk, gewann Hertha BSC mit jeder Minute an Sicherheit im Kombinationsspiel hinzu. Für Trainer Korkut eine Bestätigung für die Herangehensweise, wie er die Startelf zusammengestellt hatte. Er hatte auf ein flaches 4-4-2 umgestellt. „Zwei Innenverteidiger, zwei Sechser“, vorn die beiden, dazu auf den Seiten jeweils Außenverteidiger mit Offensivspieler – wir haben genauer darauf geschaut, inwieweit die Pärchen in ihren Räumen funktionieren könnten. So war dann auch die Auswahl“, erklärte der 47-Jährige dem kicker.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Die Spieler, vor allem der Mittelsturm aus Jovetic und Ishak Belfodil (29), harmonierten durch diese Pärchenbildungen sichtlich besser. Die Abläufe wirkten klarer, dass Offensivspiel somit flüssiger als noch in den Wochen zuvor. Die Partie in Stuttgart war Korkuts erste als Hertha-Coach und hat ihm somit weitere Erkenntnisse gegeben. Sein 4-4-2-System offenbarte Stärken und Schwächen, mit einer weiteren Trainingswoche und Rückkehrer Suat Serdar (24) könnten beide Aspekte noch verbessert werden.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Sensation: St. Pauli schockt den BVB – Bochum bezwingt Mainz

DFB-Pokal | Sensation: St. Pauli schockt den BVB – Bochum bezwingt Mainz

18. Januar 2022

News | Am Abend standen im DFB-Pokal zwei Spiele auf dem Programm. Der FC St. Pauli warf dabei den BVB aus dem Pokal, Mainz 05 unterlag in Bochum mit 1:3. DFB-Pokal: St. Pauli wirft den BVB aus dem Pokal! Der FC St. Pauli startete mit einem Paukenschlag in das Spiel gegen Borussia Dortmund. Der Tabellenführer […]

Endlich fix: Eintracht Frankfurt bestätigt Abgang von Amin Younes!

Endlich fix: Eintracht Frankfurt bestätigt Abgang von Amin Younes!

18. Januar 2022

News | Amin Younes spielt bei Eintracht Frankfurt seit geraumer Zeit keine große Rolle mehr. Schon im Sommer scheiterte ein Wechsel nach Saudi-Arabien. Nun verlässt der Spieler die Hessen.  Eintracht Frankfurt: Younes verlässt den Verein Amin Younes (28) verlässt Eintracht Frankfurt. Das haben die Hessen in einer Pressemitteilung am Dienstagabend bestätigt. Der Offensivspieler war von […]

DFB-Pokal-Aufstellungen: BVB rotiert nur leicht, Locadia beginnt beim VfL Bochum

DFB-Pokal-Aufstellungen: BVB rotiert nur leicht, Locadia beginnt beim VfL Bochum

18. Januar 2022

News | Am Dienstagabend stehen im DFB-Pokal gleich zwei Spiele auf dem Programm. Am Millerntor empfängt der FC St. Pauli den Favoriten, Borussia Dortmund, und will für eine Überraschung sorgen.  Die Aufstellungen der Abendspiele im DFB-Pokal Im bundesligainternen Duell im DFB-Pokal kommt es zur Neuauflage des Spiels zwischen dem VfL Bochum und Mainz 05. Schon […]


'' + self.location.search