Hertha | Piatek vor Genua-Rückkehr – Hohe Kaufoption

piatek hertha
Serie A

News | Krzysztof Piatek ist in seinen nun zwei Jahren bei Hertha BSC insgesamt eher glücklos geblieben. Der polnische Angreifer könnte die „alte Dame“ noch im Winter verlassen, ein Ex-Verein soll sehr konkret angeklopft haben.

Hertha könnte 17 Millionen Euro für Piatek bekommen

13 Tore in 58 Pflichtspielen – so lautet die Bilanz von Krzysztof Piatek (26) bei Hertha BSC. Zweifelsohne lässt sich behaupten, dass sich der Hauptstadtverein bei der Verpflichtung des polnischen Mittelstürmers mehr erhofft hatte. Im Januar 2020 verpflichtete Hertha Piatek für stolze 24 Millionen Euro von der AC Milan. Der 26-Jährige wurde während der Goldgräberstimmung unter Jürgen Klinsmann (57) als Starspieler geholt, sollte die „alte Dame“ in neue Höhen schießen. Den Großteil der gemeinsamen Zeit hat man jedoch im Abstiegskampf festgesteckt, Piatek kam sportlich nie wirklich in Berlin an. Egal ob unter Bruno Labbadia (55), Pal Dardai (45) oder nun Tayfun Korkut (47) – kein Trainer hatte es geschafft, Piatek sinnvoll einzubinden.

Nun könnte es zur Trennung nach zwei Jahren des Missverständnis kommen. Wie die Redaktion um Gianluca Di Marzio berichtet, bahnt sich ein Wintertransfer Piateks an. Demnach soll Ex-Verein Genua CFC großes Interesse an einer Rückholaktion haben. Dem Bericht zufolge sollen Hertha und Genua sich bereits auf die Modalitäten geeinigt haben. Piatek würde zunächst per Leihe zum neuen Klub von Trainer Andriy Shevchenko (45) wechseln, bereits die Leihe als solche soll Hertha Geld einbringen. Anschließend habe Genua die Möglichkeit, den Polen für 17 Millionen Euro fest zu verpflichten.

Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Während sich die Vereine bereits geeinigt haben sollen, steht die finale Entscheidung seitens Piatek wohl noch aus. Der heute 26-Jährige war im Sommer 2018 nach Genua gekommen. Als noch völlig unbekannter Spieler konnte er in sechs Monaten 19 Tore in 21 Partien zwischen Serie A und Coppa Italia erzielen. Beeindruckende Zahlen, die Piatek zur AC Milan brachten, die ihn im Januar 2019 für rund 35 Millionen Euro plus Bonuszahlungen kaufte.

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Marwin Hitz zieht es zum FC Basel

Marwin Hitz zieht es zum FC Basel

16. Mai 2022

News | Marwin Hitz kündigte bereits an, Borussia Dortmund verlassen zu wollen. Er kehrt in die Schweizer Heimat zum FC Basel zurück. FC Basel: Hitz wird neue Nummer eins Marwin Hitz (34) verbrachte die vergangenen vier Spielzeiten bei Borussia Dortmund. In den vergangenen Wochen intensivierten sich die Spekulationen rund um eine Rückkehr in die Schweiz. Ein Bericht […]

2. Bundesliga | Terodde geht voran: Das Team der Saison 2021/22

2. Bundesliga | Terodde geht voran: Das Team der Saison 2021/22

16. Mai 2022

Die 2. Bundesliga sorgte wieder einmal für reichlich Spektakel und lockte mit reichlich Spannung bis zum Ende. Am Ende sicherten sich die Favoriten Schalke 04 und Werder Bremen den Aufstieg, während der Hamburger SV in die Relegation einzog. Akteure aller drei Vereine fanden den Weg in unsere Mannschaft der Saison. Selbstverständlich ist es nicht einfach, […]

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

Chelsea hat Lewandowski auf dem Radar

16. Mai 2022

News | Robert Lewandowski sorgte mit seinem Wechselwunsch für Aufregung. Ihn könnte es vom FC Bayern zum FC Chelsea ziehen, wo sein Name bereits fiel. Chelsea: Tuchel gilt als großer Fan von Lewandowski Die Meisterschaft des FC Bayern München stand bereits seit einigen Wochen fest. Dennoch herrschte am Wochenende nochmals viel Trubel, denn Robert Lewandowski (33) […]


'' + self.location.search