Jarstein-Vertrag läuft aus – Wie plant Hertha im Tor?

News

News | Hertha BSC will sich demnächst den Planungen um das Torwartteam widmen. Neben einer möglichen Vertragsverlängerung von Rune Jarstein muss die Hierarchie zwischen diesem und Alexander Schwolow, aber auch die Zukunft von Nils Körber geklärt werden.

Jarstein will bei Hertha bleiben

Vor der Saison schien alles klar: Neuzugang Alexander Schwolow (28), für sieben Millionen Euro vom SC Freiburg gekommen, ist die neue Nummer eins bei Hertha BSC. So ging es zunächst auch in die Saison, nach 18 Spielen war jedoch erst einmal Schluss für Schwolow. Labbadia-Nachfolger Pal Dardai (44) entschied sich dazu, seinem alten Weggefährten Rune Jarstein (36) das Vertrauen zu schenken. „Weil ich ihn richtig gut kenne“, begründete Dardai gegenüber dem kicker die Maßnahme, Jarstein von der Nummer zwei wieder zum Stammtorhüter zu befördern. „Ich glaube, es hat der Mannschaft gut getan.“ Tatsächlich strahlt der erfahrene Norweger eine große Ruhe und Sicherheit aus. Zwar zeigte Schwolow zuvor keine schlechten Leistungen, wie Dardai einmal passend bemerkte, fehlte ihm jedoch das „Torwartglück“, auch mal eine Großchance zu vereiteln.

Jarstein wird die laufende Saison wohl sehr sicher als Nummer eins beenden. Und dann? Der Vertrag des 69-fachen Nationalspielers läuft im Sommer aus. Bereits im Winter hatte es erste Annährungen bezüglich einer Verlängerung gegeben, doch das geschah noch unter Michael Preetz (53). Zwar wolle Jarstein nach wie vor in Berlin bleiben, seine Zukunft ist dennoch ungeklärt. Wird Hertha den Vertrag verlängern und damit auch in der kommenden Spielzeit ein recht offenes Rennen im Tor erlauben? Oder wird Jarstein ziehen gelassen, um Schwolow – dem die Zukunft gehört – das komplette Vertrauen zu schenken?

Dem Bericht zufolge wird der Hauptstadtverein demnächst die Planungen für die Torwartposition beginnen. Hierbei wird dann auch um die Zukunft von Nils Körber (24), der aktuellen Nummer drei gehen. Dessen Vertrag läuft ebenfalls am Saisonende aus, eine Verlängerung scheint nicht wahrscheinlich, da Körber keinerlei Perspektive auf Spielzeit hat.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal: Mainz weiter, Freiburg und HSV jubeln nach dem Elfmeterschießen

DFB-Pokal: Mainz weiter, Freiburg und HSV jubeln nach dem Elfmeterschießen

26. Oktober 2021

News | Drei Spiele, die um 20:45 Uhr angepfiffen wurden, komplettierten den Dienstagabend im DFB-Pokal. Unter anderem waren der Hamburger SV und der SC Freiburg im Einsatz.  DFB-Pokal: Freiburg und der HSV jubeln vom Punkt In Osnabrück tat sich der SC Freiburg länger schwer und hatte nur einige gute Ansätze. Nach einer guten halben Stunde […]

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

26. Oktober 2021

News | Um 20 Uhr begann die Partie im DFB-Pokal zwischen dem BVB und dem FC Ingolstadt. Am Ende gewann Dortmund mit 2:0 (0:0). Hazard entschiedet die Partie für Dortmund Die Rollenverteilung vor dem Spiel war natürlich klar. Der BVB ging, trotz großer Rotation, als Favorit in das Spiel gegen den FC Ingolstadt. Wenig überraschend […]

Watzke als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender? „Würde mich nicht verweigern“

Watzke als DFL-Aufsichtsratsvorsitzender? „Würde mich nicht verweigern“

26. Oktober 2021

News | Nicht nur beim DFB, auch bei der DFL stehen derzeit personelle Veränderungen auf dem Programm. Hans-Joachim Watzke ist ein Kandidat auf den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden bei der DFL.  Watzke: „Mein Leben ist Borussia Dortmund“ Hans-Joachim Watzke (62) gilt seit geraumer Zeit als ein Kandidat auf den Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL. Dort könnte […]


'' + self.location.search