FC Bayern: War ein Ausraster von Kahn der Grund für das Köln-Verbot?

28. Mai 2023 | News | BY Manuel Behlert

News | Beim FC Bayern war es am Samstag alles andere als ruhig, im Gegenteil. Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic wurden von ihren Aufgabe entbunden, ersterer war sogar nicht einmal beim Spiel oder der Meisterfeier erwünscht. 

FC Bayern: Tickte Kahn bei seiner Entlassung aus?

Am Samstag gewann der FC Bayern München in Köln und holte die Meisterschale. Mit dabei war Hasan Salihamidzic (46), nicht aber Oliver Kahn (53). Beide hatten eines gemeinsam: Im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung des Aufsichtsrates wurden sie beide von ihren Aufgaben entbunden. Kahn schrieb nachher sogar in den sozialen Medien, dass ihm die Reise nach Köln sowie die Feier mit der Mannschaft untersagt wurde, was für viel Wirbel sorgte.

Alles rund um die Bundesliga findet ihr hier 

Laut Bild-Informationen ging dem ein großer Streit hervor. Nämlich, als dem CEO des Rekordmeisters die Entscheidung mitgeteilt wurde. Demnach soll der 53-Jährige regelrecht ausgerastet sein, woraufhin die Verantwortlichen des Klubs reagierten und ihm mitteilten, dass er so auch nicht zu Meisterfeier kommen solle. Heute wird sich der FC Bayern im Rahmen einer Pressekonferenz (11:30 Uhr) äußern – vielleicht auch zu diesem Thema.

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel