Bayern-Präsident Hainer: Kahn soll die DFL stärken

8. Dezember 2022 | News | BY Manuel Behlert

News | Donata Hopfen ist von ihrem Amt bei der DFL zurückgetreten. Wieder einmal muss es zu einer Umstrukturierung kommen. Laut Bayern-Präsident Herbert Hainer soll sich Oliver Kahn auch aktiv mit einbringen. 

Kahn soll die DFL stärken

Die DFL muss sich wieder einmal umstrukturieren. Donata Hopfen, die erst Anfang des Jahres die Geschäftsführung angetreten hat, legte ihr Amt bereits wieder nieder. Noch ist unklar, wie es in Zukunft aussieht. Laut Herbert Hainer (68), Präsident des FC Bayern, wird Oliver Kahn (53) seinen Teil dazu beitragen, die DFL zu unterstützen:  “Da müssen wir uns alle zusammenschließen, und der FC Bayern wird sich da sehr aktiv, vor allem Oliver Kahn als Vorstandsvorsitzender, in den Prozess einbringen, die DFL weiter zu stärken.”



Alles rund um den Fußballtag findet ihr in unserem Ticker 

Das teilte der Präsident am Rande des Spiels der Frauen des FC Bayern in der Champions League gegen den FC Barcelona gegenüber DAZN mit. Eine starke DFL sei demnach für die Bundesliga “sehr, sehr wichtig”. Ob Kahn in beratender Funktion aktiv werden soll oder es eine andere Möglichkeit der aktiven Einbringung gibt, ist allerdings noch nicht klar.

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel