Nach Kimmich-Fall – DFL: 2G-Regel für Spieler nicht umsetzbar

kimmich dfl
News

News | Nachdem Bayern-Profi Joshua Kimmich öffentlich bekanntgab, nicht gegen das Corona-Virus geimpft zu sein, entbrach eine große Debatte um die 2G-Regel im Fußball. Die DFL hat nun Stellung zu einigen Fragen rund um ihre Haltung zu Impfungen, dem 2G-Nachweis und der Impfquote in der 1. und 2. Bundesliga bezogen.

DFL: 2G-Nachweis käme „Impfpflicht“ gleich

Der Fall von Joshua Kimmich (26) hat hohe Wellen geschlagen. Obwohl der Profi des FC Bayern München beispielsweise Impfkampagnen unterstützte, ist er selbst nicht gegen das Corona-Virus geimpft. Nun hat Ligaverband DFL seine Haltung noch einmal klar geäußert und Fragen rund um das 2G-Konzept beantwortet. „Die DFL empfiehlt unter anderem allen am Spielbetrieb beteiligten Personen eine Impfung gegen das Coronavirus“, stellte die DFL klar. Man habe darüber hinaus Maßnahmen initiiert, „um auf die Bedeutung von Impfungen im Kampf gegen das Coronavirus aufmerksam zu machen.“

Auf die Frage, weshalb für die Spieler kein 2G-Nachweis erforderlich sei, obwohl doch in vielen Bundesliga-Stadien mittlerweile das 2G-Konzept gälte, sagt die DFL: „Ein 2G-Nachweis im medizinisch-hygienischen Konzept als Voraussetzung für die Teilnahme am Spiel- und Trainingsbetrieb, also für die grundrechtlich geschützte Berufsausübung der Spieler, würde einer verbandsrechtlichen Impfpflicht gleichkommen.“ Hierfür gibt es jedoch keine gesetzlichen Bestimmungen. „Selbst für Berufsgruppen, die in gesundheitlich sensiblen Bereichen tätig sind (z.B. in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen), wurde eine Pflicht zur Impfung gegen das Coronavirus bislang ausdrücklich verneint“, merkt die DFL an.

Mehr Informationen zur Bundesliga 

Laut den Informationen, die der DFL vorliegen, „liegt die Impfquote unter den Spielern/Trainern/Betreuern in der Bundesliga und 2. Bundesliga bei mehr als 90 Prozent.“ Basis für diese Angabe seien „freiwillige Angaben der Clubs im Rahmen einer entsprechenden Abfrage der DFL. Der DFL liegen keine Informationen in Bezug auf einzelne Personen (z.B. Impfstatus, Impfstoff) vor.“

(Photo by Lukas Schulze/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Söder: „Aktuell nicht verantwortbar“ – Geisterspiele auch in Bayern

Söder: „Aktuell nicht verantwortbar“ – Geisterspiele auch in Bayern

30. November 2021

News | Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gab bekannt, dass auch im Freistaat wieder auf Geisterspiele umgestellt wird. Fußballspiele mit Fans seien „aktuell nicht verantwortbar“. Söder über Geisterspiele: „Bayern wird das tun“ Die vierte Corona-Welle erreicht nun auch die Bundesliga. Nachdem bereits RB Leipzig wieder vor leeren Rängen spielen musste, gibt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54) […]

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

Hausverbot nach ICE-Vorfall – Bielefeld-Präsident an Fangruppe: „Bitte bleibt uns fern“

30. November 2021

News | Nach der Auswärtspartie beim FC Bayern München sollen Fans von Arminia Bielefeld in einem ICE randaliert und einen Bahn-Mitarbeiter rassistisch beleidigt wie auch geschlagen haben. Der Verein hat nun zu diesem Vorfall deutlich Stellung bezogen und Strafen ausgesprochen. Arminia Bielefeld hat „selbstverständlich Hausverbot ausgesprochen“ Nach dem Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München und […]

Gladbach | Zakaria-Abgang bereits beschlossen?

Gladbach | Zakaria-Abgang bereits beschlossen?

30. November 2021

News | Bei Borussia Mönchengladbach laufen momentan die Verträge von fünf Spielern, darunter Leistungsträgern im kommenden Sommer aus. Auch der Kontrakt von Denis Zakaria ist nur bis 2022 gültig, sein Abgang soll bereits feststehen. Zakaria-Verlängerung laut Medien „ausgeschlossen“ Denis Zakaria (25), Matthias Ginter (27), Patrick Herrmann (30), Jordan Beyer (21) und Keanan Bennetts (22) – […]


'' + self.location.search