Leipzig | Sabitzer vor Spitzenduell: Darum kann RB den FC Bayern schlagen

News

News | Am kommenden Samstagabend treffen RB Leipzig und der FC Bayern München – Platz zwei und eins – aufeinander. RB-Kapitän Marcel Sabitzer gibt sich vor dem Spitzenspiel durchaus selbstbewusst.

Sabitzer vor Leipzig-Bayern: Druck liegt nicht bei uns

Mit der Partie zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München wahrtet die Bundesliga nach der Länderspielpause mit einem echten Spitzenspiel auf. Der Tabellenzweite empfängt den Spitzenreiter, nur vier Punkte trennen die beiden Teams. Mit einem Heimsieg könnten die Leipziger das Meisterrennen also noch einmal richtig spannend machen. „Natürlich sind die Vorzeichen so, dass wir weit weg wären, sollten wir verlieren, und bei einem Sieg wieder nah ranrücken“, sagte RB-Kapitän Marcel Sabitzer (27) dem kicker im Vorfeld von Leipzig-Bayern. „Aber am Ende ist nur Spiel. Wie die Saison danach verläuft, wird man sehen. Wir können mit drei Punkten jedoch die Spannung aufrechterhalten.“

„Wir wollen da sein, wenn Bayern schwächelt“, stellte Sabitzer klar. Auf die Frage, weshalb Leipzig den FC Bayern schlagen könnte, antwortet der Österreicher: „Weil wir eine gute Phase haben.“ Man fühle sich mit dem Fußball, den man spielt, sehr wohl. „Zudem sind wir sehr heimstark. Wenn wir ans Leistungslimit kommen, können wir gewinnen. Wenn wir jedoch keinen guten Tag haben, wie etwa gegen Liverpool, verlieren wir.“ Mut mache Sabitzer das Hinspiel, welches mit 3:3 ausging. „Wir haben versucht, sie hoch anzulaufen und sie im Ballbesitz zu stressen. Das war ein guter Plan, so sind wir zu drei Toren gekommen. Mal sehen, was wir uns für Samstag einfallen lassen, aber wir haben einiges im Repertoire.“

Klar wäre, dass man auch am kommenden Samstag wieder aktiv mitspielen will. „Du darfst Bayern auf keinen Fall spielen lassen und nur darauf hoffen, dass sie keinen Sahnetag erwischen“, so Sabitzer. Für RB spräche: „Wir haben nichts zu verlieren, sind der Jäger und können aufschließen. Dass der große Druck nicht auf uns liegt, kommt unserer Mannschaft entgegen.“

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

15. Oktober 2021

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0).  Fehlerfestival in Hoffenheim Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search