Leverkusen: Wechselspekulationen um Florian Wirtz – Rudi Völler mit klarer Ansage

Wechselspekulationen rund um Florian Wirtz: Rudi Völler äußert sich deutlich zur Zukunft des Leverkusen-Talents
News

News | Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen ist eines der größten Talente im deutschen Fußball. Werkself-Geschäftsführer Rudi Völler sprach nun über dessen Zukunft.

Leverkusen: Rudi Völler äußert sich deutlich zur Zukunft von Florian Wirtz

Bei der spektakulären Niederlage gegen Borussia Dortmund (3:4) fiel der 18-jährige Florian Wirtz erneut sehr positiv auf. Einen Treffer erzielte er für Bayer 04 Leverkusen selbst, einen anderen legte er auf. Nach drei Bundesliga-Einsätzen sammelte er bereits fünf Scorerpunkte (zwei Tore, drei Assists).

Natürlich wecken derart gute Leistungen auch Begehrlichkeiten. In den Medien wird schon seit längerer Zeit über mögliche Wechsel spekuliert. Dass der FC Bayern immer wieder mit Wirtz in Verbindung gebracht wird, liegt in der Natur der Sache. Geschäftsführer Rudi Völler (61) hat nun in der TV-Show Die Lage der Liga klargestellt, dass Leverkusen in Zukunft vertraglich nicht die Hände gebunden sind, wenn es um einen Wirtz-Wechsel geht. „Er soll ja angeblich eine Ausstiegsklausel haben. Die hat er nicht. Damit das jeder versteht“, betonte Völler.

Weitere News und Storys rund um die Bundesliga

Leverkusen sei ein Klub, „der sich wirtschaftlich tragen muss“, gab Völler an und erklärte weiter: „Bei Florian wird das aber die nächsten ein, zwei Jahre nicht der Fall sein.“ Außer für den FC Bayern München sei es für jeden Klub in Deutschland schwierig, jeden Spieler zu halten. Der Begriff „Ausbildungsverein“ ist Völler zu negativ konnotiert. Dieser treffe auf jeden Verein außer dem Rekordmeister zu. „Wir haben Bailey abgegeben, aber bei den anderen können wir auch mal standhaft bleiben“, teilte Völler weiter mit.

Wirtz steht noch bis 2026 bei der Werkself unter Vertrag und verlängerte seinen Kontrakt erst im Mai. In Leverkusen wird man das Ausnahmetalent noch ein wenig länger bestaunen können.

Photo by jb via Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stuttgart-Trainer Matarazzo vor Gastspiel in Bochum: „Eine Charakterfrage“

Stuttgart-Trainer Matarazzo vor Gastspiel in Bochum: „Eine Charakterfrage“

25. September 2021

News | Der VfB Stuttgart geriet zuletzt zunehmend ins Straucheln. Dementsprechend hat das Duell mit dem VfL Bochum für Trainer Pellegrino Matarazzo eine hohe Bedeutung. VfB-Coach Matarazzo fordert „absolute Konsequenz im Verteidigen“ Der VfB Stuttgart legte einen prächtigen Saisonstart hin, indem er mit 5:1 gegen Fürth gewann. Seitdem folgte jedoch nur noch ein Punkt aus vier Spielen, […]

Werder | Personalmangel im Zentrum: Fritz schließt Transfer nach „Überlegungen“ aus

Werder | Personalmangel im Zentrum: Fritz schließt Transfer nach „Überlegungen“ aus

25. September 2021

News | Der SV Werder Bremen muss bis in den Winter hinein auf Christian Groß verzichten. Daher stellten sich auch Clemens Fritz Fragen nach der Verpflichtung eines vereinslosen zentralen Mittelfeldspielers. Groß fällt lange aus – Werder Bremen verzichtet auf Not-Transfer Christian Groß (32) sah im Nordderby gegen den Hamburger SV (0:2) nicht nur die Gelb-Rote Karte, […]

Bricht Gladbach den Bann bei Roses Rückkehr mit dem BVB?

Bricht Gladbach den Bann bei Roses Rückkehr mit dem BVB?

25. September 2021

Vorschau | Zum Topspiel des Wahlwochenendes trifft Schwarz-Grün, Borussia Mönchengladbach auf Schwarz-Gelb, Borussia Dortmund. Während es bei den Fohlen noch überhaupt nicht läuft, hakt es beim BVB besonders an einer Stelle. Im Fokus: Marco Rose. Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, Live bei Sky. Borussia Mönchengladbach: Kommen die Fohlen gegen Ex-Trainer Rose aus […]


'' + self.location.search