Mönchengladbach | Rose-Nachfolge: Glasner wird als Favorit gehandelt

News

News | Seit rund drei Wochen steht der Wechsel von Marco Rose zu Borussia Dortmund fest. Borussia Mönchengladbach musste sich in Person von Sportvorstand Max Eberl auf Trainersuche begeben – und könnte dabei bei einem Ligakonkurrenten fündig werden.

Glasner-Zukunft in Wolfsburg steht in Frage – Profitiert Mönchengladbach ?

Nach dem feststehenden Abgang von Marco Rose (44) wurden schon einige Kandidaten gehandelt, die ihn bei Borussia Mönchengladbach ersetzen können. Neben Jesse Marsch (47) von RB Salzburg fiel auch der Name von Adi Hütter (51/Eintracht Frankfurt) oder Florian Kohfeldt (38/ Werder Bremen). Wie die Sport Bild in ihrer heutigen Ausgabe berichtete, könnte jedoch ein anderer Bundesligatrainer bei den Fohlen anheuern. Dies sei Oliver Glasner (46), der den VfL Wolfsburg womöglich sogar in die Champions League führen könnte.

Ein Verbleib über die Saison hinaus sei trotz des Erfolgs momentan äußerst unrealistisch. Zu zerrüttet sei das Verhältnis des Österreichers zum Geschäftsführer Jörg Schmadtke (56). Zudem besitzt er eine Ausstiegsklausel, die einen Wechsel erleichtern würde. Glasner war einst ebenfalls bei RB Salzburg tätig, sodass seine Vorstellungen dem Spielstil von Marco Rose durchaus ähneln und die Mannschaft nur wenig Umstellungszeit benötige.

Der Gladbacher Sportdirektor Max Eberl (47) sei sich dem bewusst und käme auch mit dem manchmal etwas unbequemen Glaser zurecht. Dies habe er unter anderem bereits in der Zusammenarbeit mit dem zaudernden Lucien Favre (63) bewiesen. Die Möglichkeit eines Transfers habe er bereits abgeklopft. Denn der aktuelle Wolfsburger Trainer und Marco Rose greifen auf denselben Berater zurück, sodass Eberl im Zuge des Rose-Wechsels bereits über die Möglichkeit einer Verpflichtung von des aktuell präferierten Glasner sprach.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bleibt Terodde bei Schalke? Rouven Schröder zeigt sich zuversichtlich

Bleibt Terodde bei Schalke? Rouven Schröder zeigt sich zuversichtlich

17. Oktober 2021

News | Simon Terodde ist auf dem Weg, Rekordtorschütze der 2. Bundesliga zu werden. Der Angreifer trifft auch beim FC Schalke 04 nach Belieben und ist ein Erfolgsgarant für die Königsblauen in dieser Saison.  Schalke 04 hat „Vorkehrungen getroffen“, um Terodde zu halten Im Gespräch mit Sky äußerte sich Sportdirektor Rouven Schröder (45) zur Zukunft […]

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

Leverkusen vs. Bayern: Spitzenspiel mit Spektakelpotential

17. Oktober 2021

Vorschau | Im Spitzenspiel des 8. Spieltags empfängt der Tabellenzweite Leverkusen den -ersten, FC Bayern. Auf dem Tablett liegt die Tabellenführung. Während sich Gerardo Seoane optimistisch gibt, gilt es für Julian Nagelsmann und die Seinen, mit einem Sieg den stürmischen Herbst abzuwenden. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 15:30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich […]

Düsseldorf erkämpft sich in Unterzahl Punkt beim HSV

Düsseldorf erkämpft sich in Unterzahl Punkt beim HSV

16. Oktober 2021

News | Im Topspiel der 2. Bundesliga am Samstagabend traf der HSV zuhause auf Fortuna Düsseldorf. In einem wilden, teilweise sehr hektischen Spiel trennten sich beide Mannschaften 1:1 (1:0).  Glatzel bringt den HSV in Führung Die Anfangsphase der Partie war hektisch. Beide Mannschaften verstrickten sich gleich mehrfach in Zweikämpfen, hinzu kam das ein oder andere […]


'' + self.location.search