Moukoko: „Ich will Deutscher Meister mit Dortmund werden“

Moukoko Dortmund Meister
News

News | Für Youssoufa Moukoko ist die Saison verletzungsbedingt wohl schon gelaufen. Dennoch setzte er im jungen Alter bereits einige Duftmarken, worauf er nun zurückblickte. 

Dortmund-Youngster Moukoko zeigt sich ehrgeizig: „Ich möchte alles erreichen“

Youssoufa Moukoko (16) brach in der laufenden Bundesliga-Spielzeit schon einige Rekorde. Exakt einen Tag nach seinem 16.Geburtstag gab er sein Debüt im Dress von Borussia Dortmund in Deutschlands höchster Spielklasse. Wenige Wochen später erzielte im Duell mit Union Berlin seinen ersten Treffer. Daran erinnerte er sich in der DAZN-Serie BVB 09 – Stories who we are: „Der Schiedsrichter meinte, er muss schauen, ob das Tor Abseits ist. Da habe ich ihm gesagt: ´Bitte geben Sie mir keinen Herzinfarkt!“ Über sein Premierentor habe er sich zudem mehr gefreut als über seinen ersten Einsatz. Allerdings konzentriere er sich nicht darauf, der jüngste Torschütze zu sein.

Für die Zukunft hat sich der im Jugendbereich alles überragende Angreifer deutlich höhere Ziele gesetzt: „Ich möchte noch mehr erreichen, ich möchte alles erreichen.“ Angehen möchte er seine Mission zunächst beim BVB, da er „auf jeden Fall Deutscher Meister mit Dortmund werden“ will. Den nächsten Schritt möchte er in der kommenden Spielzeit begehen, wo sich die Anzahl der Spiele von Beginn an mehren sollen. Die Jokerrolle sei für ihn nämlich neu gewesen: „Wenn du in der Jugend immer gespielt hast und dann kommst du zu den Profis und sitzt erst einmal auf der Bank, das ist schon schwierig.“ Der in Kamerun aufgewachsene Moukoko akzeptierte die Entscheidungen des Trainerteams um Edin Terzic (38)  jedoch stets voll umfänglich. Aktuell leidet er unter einer Bänderdehnung, die eine Rückkehr noch vor Saisonende wohl unmöglich erscheinen lässt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago/Mika Volkmann)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

Kantersieg! Hoffenheim demontiert Köln in der 2. Halbzeit!

15. Oktober 2021

News | Zum Auftakt des achten Spieltags in der Bundesliga traf die TSG Hoffenheim zuhause auf den 1. FC Köln. Die Gastgeber ließen dem Effzeh keine Chance und gewannen mit 5:0 (1:0).  Fehlerfestival in Hoffenheim Die Partie zwischen Hoffenheim und Köln begann hektisch, aber noch ohne Torchancen in der Anfangsphase. Nach einem kapitalen Bock des […]

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search