Nach Hertha-Debakel: Wie viele Chancen gibt Leverkusen Bosz noch?

News

News | Bayer 04 Leverkusen droht ein Jahr ohne internationalen Fußball. Durch die mäßigen Auftritte der letzten Wochen dürfte Trainer Peter Bosz seinen Kredit bei den Verantwortlichen des Werksklubs wohl bald verspielt haben. Die kommende Partie gegen Schalke 04 wird richtungsweisend für den Niederländer sein. 

Bayer Leverkusen: 2021 im Formtief

Die Mannschaft von Peter Bosz (57) steckt seit Jahresbeginn in einer spielerischen und ergebnistechnischen Krise. Die Bilanz: Aus den letzten zehn Partien nur elf von 30 möglichen Punkten geholt und zuletzt zwei Partien gegen Abstiegskandidaten hergeschenkt (1:2 gegen Arminia Bielefeld, 0:3 gegen Hertha BSC). Dazu das Ausscheiden im DFB-Pokal und der Europa League. Bosz scheint langsam seinen Kredit bei den Verantwortlichen des Werkklubs verspielt zu haben. Nachdem bereits Geschäftsführer Rudi Völler (60) seinen Trainer und die Mannschaft angezählt hatte, ließ auch Sportdirektor Simon Rolfes (39) verlauten, dass ein Jahr ohne internationalen Fußball keine Option darstellt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Vor allem die letzte Niederlage gegen Berlin steht Bayer nicht gut zu Gesicht. „Wenn man so verteidigt, dann verliert man“, konstatierte Bosz auf der Pressekonferenz nach der Partie. Die Frage, ob er auch gegen den FC Schalke 04 auf der Trainerbank sitzen würde, beantwortete der Niederländer mit „Ja“. Klar ist aber auch, dass in der Länderspielpause intensiv diskutiert werden dürfte, wie es nun beim aktuell Tabellensechsten der Bundesliga weitergeht. Im Vergleich ist Bosz mit einem Punkteschnitt von 1,79 pro Spiel besser als seine letzten fünf Vorgänger und seit Roger Schmidt der erste Trainer, der länger als zwei Jahre an der Seitenlinie steht. Seit 2018 ist der 55-Jährige Übungsleiter bei Bayer, sein Vertrag läuft 2022 aus.

Photo: Andreas Gora/Imago

 

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search