Neues DFL-Hygienekonzept für Saison 2021/22 vorgestellt

dfl hygienekonzept
News

News | Die DFL hat den Entwurf für ihr Hygienekonzept der kommenden Saison den Vereinen der ersten und zweiten Bundesliga zugesendet.

DFL-Hygienekonzept: Keine Corona-Tests für genesene und geimpfte Spieler:innen

In wenigen Wochen beginnt die neue Fußball-Saison 2021/22 in Deutschland – für die Männer-Bundesliga ist es in knapp einem Monat soweit. Die DFL hat am Freitagmittag den Entwurf ihres Hygienekonzepts an die Vereine der ersten und zweiten Liga zugesendet. Ein zentraler Punkt war hierbei, wer von den den Spieler:innen wie oft pro Woche auf das Corona-Virus getestet werden muss. Demnach müssen sich genesene wie auch geimpfte Profis zukünftig nicht mehr testen lassen. Als vollständig geimpft gelten die Spieler:innen, die zwei Wochen zuvor ihre letzte Impfung erhalten haben. Alle Anderen werden sich nach wie vor zweimal pro Woche testen lassen müssen.

„Statt einer Orientierung der Maßnahmen und Personengruppengrößen an Inzidenzwerten tragen die Inhalte künftig aber der bundesweit fortschreitenden Immunisierung Rechnung“, erklärt die DFL in ihrem Entwurf. „Beruflich im Stadion tätige Personen erhalten vor diesem Hintergrund nur mit ‚GGG-Status‘ Zutritt zum Stadion – also sofern sie in Bezug auf COVID-19 vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind und ein entsprechender Nachweis vorliegt.“

Bleiben die fünf Wechsel pro Spiel erhalten?

Darüber hinaus stellte die DFL klar, dass die Vereine selbst dafür verantwortlich sind, für ihre Heimspiele Hygienekonzepte zu entwickeln. Hierbei müsse wie bisher auch mit den jeweiligen Gesundheitsbehörden kooperiert werden. Einheitlich solle nur die Regelung bezüglich der Zulassung von Gästefans getroffen werden.

„Mit Blick auf den Spielbetrieb der kommenden Saison werden die Clubs während der Sitzung in Frankfurt am Main zudem über die zulässige Anzahl der Auswechslungen pro Spiel entscheiden“, teilte die DFL mit. Seit dem Bundesliga-Restart der Saison 2019/20 ist es den Klubs erlaubt, pro Partie fünf Mal zu wechseln. Man wolle auf der DFL-Mitgliederversammlung am Mittwoch „ergebnisoffen“ diskutieren, ob diese Regelung bleibt.

Das Hygienekonzept der DFL ist die Grundlage für die erste, zweite und dritte Bundesliga, den DFB-Pokal sowie die Frauen-Bundesliga.

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | Stuttgarts offensive Defensive knackt Mainz – knapper Sieg am Freitagabend

Bundesliga | Stuttgarts offensive Defensive knackt Mainz – knapper Sieg am Freitagabend

26. November 2021

News | Vorhang auf für Spieltag 13 der Bundesliga-Saison 2021/22. Am Freitagabend traten der VfB Stuttgart und Mainz 05 zum Opener an. Ein enges Spiel entschied wieder einmal die Stuttgarter Defensive, die auch beide Tore beim 2:1-Sieg erzielte. Offensive Defensive: Ito und Hack sorgen für Remis zur Pause Keine der beiden Mannschaften konnte vor Wochenfrist […]

FC Bayern: Präsident Hainer nachträglich zur JHV: „Unruhige Nacht“

FC Bayern: Präsident Hainer nachträglich zur JHV: „Unruhige Nacht“

26. November 2021

News | Die Jahreshauptversammlung beim FC Bayern München war durchaus hitzig. Die Verantwortlichen des Rekordmeisters standen in der Kritik, unter anderem aufgrund des Katar-Sponsorings. Die Stimmung in der Halle war aufgeladen.  Hainer: „Konstruktiver und faktenbasierter Austausch das Ziel“ In der Kritik stand vor allem Präsident Herbert Hainer (67), der in einigen Momenten sehr unsouverän wirkte. […]

Werder Bremen: Trainersuche vor dem Abschluss – Vollzug Anfang kommender Woche?

Werder Bremen: Trainersuche vor dem Abschluss – Vollzug Anfang kommender Woche?

26. November 2021

News | Werder Bremen sucht nach dem Rücktritt von Markus Anfang aktuell nach einem neuen Trainer. Nach dem Spiel gegen Holstein Kiel könnte dieser vorgestellt werden – und Ole Werner heißen.  Werder Bremen: Trainersuche bald beendet Ole Werner (33) könnte in Kürze neuer Trainer von Werder Bremen werden. Die Verantwortlichen des Klubs aus Norddeutschland wollten […]


'' + self.location.search