Pedro Porro bei Bayern auf dem Zettel?

Pedro Porro (Sporting Lissabon) schaut überrascht
News

News | Der FC Bayern München scheint weiter auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger zu sein. Angeblich soll nun Pedro Porro von Sporting Lissabon in den Fokus des deutschen Rekordmeisters geraten sein.

Passt Pedro Porro zu Bayern?

Beim FC Bayern München scheinen die Verantwortlichen immer noch auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger zu sein. Zwar spielt die Mannschaft unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann () primär mit einer Dreierkette, komplett vom Tisch scheint das Thema Rechtsverteidiger aber noch nicht zu sein. Das behauptet das portugiesische Blatt A Bola. Offenbar sollen sich die Verantwortlichen der Bayern mit Pedro Porro beschäftigen.



Der Spanier steht momentan leihweise bei Sporting Lissabon unter Vertrag. Sein Stammklub Manchester City verpflichtete den 22-Jährigen einst für zwölf Millionen Euro vom FC Girona, lieh ihn in der Folge aber immer aus. Ein Pflichtspiel hat er bislang noch nicht für die Citizens bestritten.

Mehr News zur 1. und 2. Bundesliga

Mit seinen Leistungen für Sporting spielte sich Porro schon in den Fokus der Nationalmannschaft. Lissabon verpflichtete Porro 2020 per Leihe von City und sicherte sich darüber hinaus eine Kaufoption von 8,5 Millionen Euro. Stand jetzt liegt der Marktwert des Spaniers bei 25 Millionen, ein Verkauf könnte wohl zwischen 30 und 40 Millionen in die Kassen von Sporting spülen. Ein gutes Geschäft also.

Fraglich ist allerdings, ob Bayern solch einen Spielertypen überhaupt benötigt. Wie erwähnt agiert das Team unter Nagelsmann primär aus einer Dreierkette heraus. Zudem kann Benjamin Pavard (25) sowohl innen, als auch außen verteidigen. Auf den Außenbahnen haben die Bayern viele Optionen. Kingsley Coman (25), Leroy Sané (26), Serge Gnabry (26), Alphonso Davies (21) können alle die Schiene spielen.

Photo: PAUL ELLIS/AFP via Getty Images/Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„Für Lewandowski ist Bayern Geschichte“: Berater Zahavi teilt gegen den Rekordmeister aus

„Für Lewandowski ist Bayern Geschichte“: Berater Zahavi teilt gegen den Rekordmeister aus

22. Mai 2022

News | Der nächste Akt im Transfertheater rund um Robert Lewandowski hat begonnen. Nun hat Berater Pini Zahavi auf Aussagen von Hasan Salihamidzic reagiert und den FC Bayern scharf angegriffen.  Wegen Lewandowski: Pini Zahavi teilt gegen FC Bayern aus Robert Lewandowski (33) will den FC Bayern im Sommer verlassen. Eine Vertragsverlängerung über den Sommer 2023 […]

Breitenreiter-Abgang beim FC Zürich beschlossene Sache – Unterschrift in Hoffenheim steht bevor

Breitenreiter-Abgang beim FC Zürich beschlossene Sache – Unterschrift in Hoffenheim steht bevor

22. Mai 2022

News | Seitdem das Aus von Trainer Sebastian Hoeneß bei der TSG Hoffenheim bekannt ist, wird über den Nachfolger spekuliert. Zuletzt verdichteten sich die Anzeichen, dass André Breitenreiter das Ruder im Kraichgau übernimmt. Breitenreiter folgt wohl auf Hoeneß Am Sonntag bestritt Überraschungsmeister FC Zürich gegen den FC Luzern sein letztes Saisonspiel. Nach Abpfiff erfolgte die […]

FC Bayern: Bouna Sarr wird den Klub im Sommer wahrscheinlich verlassen

FC Bayern: Bouna Sarr wird den Klub im Sommer wahrscheinlich verlassen

22. Mai 2022

News | Bouna Sarr wechselte im Sommer 2020 von Olympique Marseille zum FC Bayern. Der Rechtsverteidiger kam in München aber nicht allzu häufig zum Einsatz, könnte im Sommer wieder wechseln.  Sarr könnte den FC Bayern im Sommer verlassen Im Sommer 2020 war Bouna Sarr (30) einer der Spieler, die erst spät im Transferfenster zum Rekordmeister […]


'' + self.location.search