Piszczek-Nachfolge beim BVB: Zweikampf zwischen Meunier und Passlack

Meunier (BVB) gegen Bayern
News

News | Borussia Dortmund hat ein Rechtsverteidiger-Problem. Und das nicht erst seit dem Abgang von Łukasz Piszczek. Thomas Meunier blieb beim BVB in seiner ersten Bundesligasaison hinter den Erwartungen zurück, Mateu Morey wird für mindestens den Rest des Jahres fehlen. 

Piszczek-Nachfolge beim BVB: Meunier, Passlack, Can oder Hazard?

Nach dem Abschied von Łukasz Piszczek (36) stehen Borussia Dortmund hinten rechts lediglich zwei Optionen zur Verfügung. Neben Thomas Meunier (29) kann Felix Passlack (23) ebenfalls auf der Position des Rechtsverteidigers agieren. Die designierte Nummer eins dieser Position, Mateu Morey (21), fällt mindestens den Rest des Jahres aufgrund von Verletzung aus. Wie der kicker berichtet, soll der BVB eine interne Lösung anstreben.



BVB-Urgestein Piszczek kam zum Ende der Rückrunde nochmal eine wichtige Rolle zu. Durch die Verletzung von Morey und die durchwachsenen Leistungen von Meunier durfte der Pole noch einmal seine Qualitäten unter Beweis stellen. Durch seinen Abschied steht Dortmund nun allerdings vor einem Problem. Einen neuen Rechtsverteidiger wird man wohl nicht verpflichten, man setzt also auf interne Lösungen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Zählt man darauf, dass Meunier in seinem zweiten Bundesligajahr einen deutlichen Schritt nach vorne macht? Oder traut man Eigengewächs Passlack die Rolle zu? Von etwaigen Alternativen, zum Beispiel den vielseitigen Emre Can (27) rechts hinten einzusetzen, würde die Spielstruktur des BVB mehr leiden als profitieren.

Des weiteren bringt das Blatt bei einer möglichen Systemumstellung auf eine Dreierkette Thorgan Hazard (28) ins Spiel. Der gelernte Flügelspieler könnte unter dem neuen BVB-Coach Marco Rose (44) die rechte Außenbahn beackern. Ähnlich wie bei Can wären die Einbußen seiner Qualität aufgrund von Defensivaufgaben aber wohl zu hoch.

Photo: SVEN SIMON / Sebastian El-Saqqa / Firo Sportphoto / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search