Marco Rose vor Kracher gegen FC Bayern: „Spiel mit Signalwirkung“

Rose BVB
News

News | Die Meisterschaft wird im Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern am Samstag (18:30 Uhr) sicher noch nicht entschieden, es geht aber dennoch um Prestige. Beide Teams wollen die drei Punkte einfahren und beide haben nicht ihren besten Kader zur Verfügung. Marco Rose, Trainer des BVB, gab Auskunft. 

Rose lässt Aufstellung und Ausrichtung offen

Es ist das erste Spiel in der Bundesliga, das Marco Rose (44) als BVB-Trainer gegen den FC Bayern bestritt. Die Vorfreude ist vorhanden, das Spiel elektrisiert die Massen in Deutschland. Der Tabellenzweite trifft auf den Tabellenführer. Rose ließ, angesprochen auf die Aufstellung, seine Ausrichtung komplett offen. Wobei, nicht ganz: „Julian, schönen Gruß! Wir spielen morgen Raute, mit Malen und mit Haaland. Dahinter Reus, auf Acht – ja …“, teilte der Trainer mit einem Augenzwinkern mit.



Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

In Sachen Erling Haaland (21) gab Rose dann schon deutlicher Auskunft. Der Norweger wird wohl nicht durchspielen können. „Erling selber kennt seine Situation, er hat eine gute Trainingswoche hinter sich. Wir alle wissen, dass wir schon ein Stück weit noch vorsichtig sein müssen und dass es höchstwahrscheinlich noch nicht für 90 Minuten reichen wird. Für wie lange, das werden wir dann noch sehen“, so Rose.

Das Spiel selbst hat für den Trainer eine große Bedeutung. „Es ist ein Spiel mit Signalwirkung, es ist ein prestige-geladenes Spiel. Jetzt waren wir so lange nicht mehr erfolgreich und haben morgen hier zuhause die Chance, leider nicht vor vollem Haus, und die Chance wollen wir natürlich wahrnehmen“, teilte der 44-Jährige weiterhin mit.

(Photo by Frederic Scheidemann/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Als Wass-Nachfolger: Valencia hat Leipzigs Moriba auf dem Zettel

Als Wass-Nachfolger: Valencia hat Leipzigs Moriba auf dem Zettel

26. Januar 2022

News: Daniel Wass von Valencia steht vor einem Wechsel zu Atletico Madrid. Als Nachfolger steht mit Ilaix Moriba ein Mann aus der Bundesliga im Fokus. Valencia – Moriba und Van De Beek angefragt Laut der seriösen spanischen Quelle „Cadena Cope“ hat Valencia den designierten Nachfolger für Daniel Wass, welcher vor einem Wechsel in die spanische […]

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

HSV will 30.000 Zuschauer im Stadion

26. Januar 2022

News: Nachdem Bayern und Baden-Württemberg die Kapazitäten für Freiluftveranstaltungen erhöht haben, hofft der HSV auf eine ähnliche Lösung und befindet sich dafür in Gesprächen mit dem Senat. HSV – „30.000 ist keine willkürliche Zahl“ Dr. Thomas Wüstefeld (52) befindet sich seit drei Wochen im Vorstand des Hamburger Sport Verein. Im Gespräch mit dem „kicker“ offenbart […]

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

Malick Thiaw: Schalke lehnt Angebot der AC Milan offenbar ab

26. Januar 2022

News | Schalke 04 hat ein erstes Angebot für Malick Thiaw von der AC Milan offenbar abgelehnt. Ein Wechsel in diesem Januar scheint damit vom Tisch, außer der Klub aus der Serie A bessert sein Angebot noch einmal deutlich nach. FC Schalke 04: Angebot der AC Milan für Malick Thiaw nicht hoch genug Wie die […]


'' + self.location.search