Erster Schalke-Neuzugang: Greiml kommt aus Wien

Leo Greiml wechselt von Rapid Wien zum FC Schalke 04.
News

News | Noch ist der Aufstieg für den FC Schalke 04 noch längst nicht eingetütet. Dennoch schreitet die Kaderplanung weiter voran. Fest zur Mannschaft stoßen wird Leo Greiml von Rapid Wien.

Greiml unterschreibt bis 2025 auf Schalke

Der FC Schalke 04 eroberte durch einen 3:0-Erfolg über Heidenheim erstmals in der laufenden Spielzeit die Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Doch um den direkten Wiederaufstieg ins deustche Oberhaus zu schaffen, muss in den kommenden Wochen gegen die direkten Konkurrenten aus Darmstadt, Bremen, St. Pauli und Nürnberg gepunktet werden.

Ligaunabhängig wird sich Leo Greiml (20) den Königsblauen anschließen, wie der Klub am heutigen Mittwochvormittag verkündete. Der Innenverteidiger kommt ablösefrei von Rapid Wien und unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30.06.2025.

 

 

„Leo ist ein großes Talent und einer der besten österreichischen Fußballer seines Jahrgangs. Sowohl bei Rapid als auch in der österreichischen U21-Nationalmannschaft hat Leo in der Vergangenheit schon Verantwortung auf dem Platz übernommen, ehe ihn die Knieverletzung ausbremste. Er passt charakterlich sehr gut in unsere Mannschaft“, betonte Sportdirektor Rouven Schröder (46).

Mehr News und Stories rund um den deutschen Fußball

Der aktuell noch unter einem Kreuzbandriss leidende Greiml zeigte sich ebenfalls positiv gestimmt: „Ich arbeite hart daran, schnellstmöglich wieder vollständig fit zu sein und freue mich jetzt schon sehr darauf, mich ab dem Sommer auf Schalke beweisen zu dürfen. Ich bin den Verantwortlichen des FC Schalke 04 sehr dankbar für das Vertrauen und bin mir sicher, dass der Club das optimale Umfeld für meine Entwicklung bietet.“

(Photo by FLORIAN SCHROETTER/EXPA/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | Komplizierte Serie, simple Lösung – wie der FC Bayern aus seinem Tief kommen kann

Bundesliga | Komplizierte Serie, simple Lösung – wie der FC Bayern aus seinem Tief kommen kann

29. September 2022

Spotlight | Mit 0:1 unterlag der FC Bayern vor der Länderspielpause in Augsburg, blieb damit im vierten Bundesligaspiel in Folge sieglos. Für Trainer und Mannschaft wird es in den nächsten Wochen vor allem auf eines ankommen: Konsequenz. Niederlage in Augsburg als Sinnbild der vergangenen Wochen Es lief die 94. Minute in der WWK Arena zu […]

Nagelsmann-PK vor dem Leverkusen-Spiel: „Habe viel analysiert, alle Spiele nochmal geschaut“

Nagelsmann-PK vor dem Leverkusen-Spiel: „Habe viel analysiert, alle Spiele nochmal geschaut“

29. September 2022

News | Schon am Freitag spielt der FC Bayern zuhause in der Bundesliga gegen Bayer 04 Leverkusen. Viermal nacheinander gewann der Rekordmeister in der Liga nicht, der Druck ist also durchaus hoch. Vor dem Spiel gab Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz Auskunft zur aktuellen Situation.  Nagelsmann: „Guter Dinge, dass wir eine gute Partie absolvieren“ Die […]

„Wir Spieler stehen in der Verantwortung“ – Joshua Guilavogui über Kovac und den Abstiegskampf

„Wir Spieler stehen in der Verantwortung“ – Joshua Guilavogui über Kovac und den Abstiegskampf

29. September 2022

News | Für den VfL Wolfsburg läuft die bisherige Bundesligasaison nicht wie erwartet. Anstatt um die Europapokal-Plätze mitzuspielen steht die Mannschaft von Niko Kovac derzeit auf dem 17. Tabellenplatz. Joshua Guilavogui hat sich in einem Interview über den VfL-Trainer und den drohenden Abstiegskampf geäußert. Guilavogui: „Wir brauchen mehr Rock ’n‘ Roll auf dem Rasen“ Der […]


'' + self.location.search