Sabitzer mit Traumtor! RB Leipzig schlägt Hertha und rückt an Bayern ran

Spieltag

News | Hertha BSC empfing RB Leipzig im Olympiastadion. Die Gäste nutzten die Niederlage des FC Bayern und gewannen in Berlin. 

RB Leipzig: Sabitzer knackt Hertha-Bollwerk mit Traumtor

Beide Mannschaften starteten engagiert in die Partie. RB Leipzig suchte, wie es zu erwarten war, den Weg nach vorne. In der fünften Minute war Hee-chan Hwang frei vor Rune Jarstein, der den Schuss des Stürmers parieren konnte. Das Schiedsrichtergespann entschied danach auf Abseits, was wohl nicht vorlag. Der Treffer hätte vermutlich gezählt. Hertha BSC verteidigte daraufhin sehr gut und ließ nicht mehr viel zu. Zunehmend suchte die Elf von Pal Dardai den Weg in die Offensive. Nach 22 Minuten kam es zu einer Möglichkeit, doch Lukas Klostermann rettete vor Dodi Lukebakio, der bereit war, den Ball ins Tor zu schieben. Wenige Minuten später versuchte es Matheus Cunha mit einem Solo, wurde im Strafraum allerdings am Abschluss gehindert. Auf beiden Seiten fehlte die Genauigkeit in den offensiven Aktionen.

Dann die Führung für RB Leipzig: Marcel Sabitzer kam weniger Meter vor dem Strafraum frei zum Schuss. Der Österreicher verpasste dem Ball eine unberechenbare Flugkurve, sodass Jarstein chancenlos blieb und mitansehen musste, wie der Ball unter der Latte im Tor einschlug (28. Minute). Leipzig blieb danach am Drücker, zu gefährlichen Abschlüssen kam es aber nicht mehr.

Hertha vergibt gute Chancen

Nach dem Wiederanpfiff hat sich die Alte Dame offensiv gesteigert. Innerhalb von wenigen Minuten kam Hertha zu zwei richtig guten Chancen. Zunächst wurde Lukebakio mit einem langen Ball steil geschickt, doch der schnelle Angreifer verzog den Ball aus guter Position deutlich am Tor vorbei. Nur wenige Sekunden später war es Cunha, der hinter die Abwehrreihe der Leipziger gelang. Im Duell gegen RB-Keeper Peter Gulasci zog der Spielmacher der Berliner den Kürzeren. Glück für die Gäste.

Danach stabilisierte sich die Nagelsmann-Elf sichtlich und ließ den Ball wieder ruhiger durch die eigenen Reihen laufen. In der 70. Minute gelang dann der Treffer zum 2:0: Matteo Guendouzi vertändelte den Ball im Strafraum gegen Tyler Adams. Nordi Mukiele kam infolgedessen frei zum Schuss und nagelte das Spielgerät ins kurze Eck. Hertha gab nicht auf, versuchte noch mehrmals offensive Akzente zu setzen. Dabei gelang allerdings nicht mehr viel. In der 84. Minute konnte Orban stattdessen nach einer kurz ausgeführten Ecke über Sabitzer zum 3:0 einköpfen.

Mit dem Sieg rückt RB Leipzig bis auf zwei Punkte an den FC Bayern München heran und macht die Meisterschaft wieder spannend. Für Hertha BSC wird es nun richtig brenzlig. Der Tabellenfünfzehnte hat einen Punkt Vorsprung auf Mainz 05, das auf dem ersten Abstiegsrang verweilt. Bielefeld, das wie Berlin 18 Punkte auf dem Konto hat, hat ein Spiel weniger absolviert.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo by Pool/Filip Singer – Pool/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

19. Oktober 2021

News | Der BVB muss heute in der Champions League auswärts bei Ajax Amsterdam antreten. Marco Rose outete sich vorab als Fan des Gegners aus den Niederlanden.  Marco Rose schwärmt von Ajax Borussia Dortmund hat mit Ajax Amsterdam am Dienstagabend einen harten Brocken vor der Brust. Das wohl schwerste Spiel in der Champions League steht, […]

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

19. Oktober 2021

News | Nachdem Hansa-Fans ein skandalöses Spruchband im Stadion zeigten, ermittelt nun der DFB-Kontrollausschuss. Hansa Rostock wird aufgefordert, die Täter zu identifizieren Der Kontrollausschuss des DFB hat nach dem Banner-Eklat in Rostock ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im jüngsten Heimspiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen hatten Anhänger von Hansa Rostock einen Banner mit der Aufschrift „Einer […]

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

19. Oktober 2021

News | Vor dem Auswärtsspiel in der Champions League bei Benfica sprach Bayern-Trainer Nagelsmann über die Dominanz seiner Mannschaft und die Konkurrenz in der Liga. FC Bayern hat „Gier und die Lust, Erfolge auch immer wieder zu bestätigen“ Der 5:1-Sieg des FC Bayern über Bayer 04 war eine Machtdemonstration. Gleichzeitig war es für all diejenigen auch […]


'' + self.location.search