Schalke 04 | Peter Knäbel äußert sich zur Trainersuche

News

News | Der FC Schalke 04 hat ein sehr bewegtes Wochenende hinter sich gebracht. Auf das 1:5-Debakel in Stuttgart folgten insgesamt fünf Entlassungen in allen leitenden sportlichen Funktionen. Auf Sportvorstand Jochen Schneider folgte Peter Knäbel, der über die Verfahrensweise der Königsblauen in den kommenden Tagen sprach.

Knäbel über Cheftrainerfrage: „Es ist wichtig, sorgfältig vorzugehen“

Peter Knäbel (54) – bisherigen Leiter der Nachwuchsabteilung – übernahm beim FC Schalke 04 vorerst die Rolle des Sportvorstands. Bei der Planung für die Zukunft wird er nach dem personellen Kahlschlag wird er von U19-Trainer Norbert Elgert (64) und Mike Büskens (52) unterstützt. Auf dem vereinseigenen TV-Sender erklärte der einst auch beim HSV tätige Schweizer die nächsten Schritte, um die Knappen personell neu aufzustellen.

Knäbel, der einen „sehr intensiven“ Start mit vielen „interessanten Gesprächen erlebte, vermeldete bereits erste Ergebnisse. Neben der bereits bekannten Personalie des neuen Koordinator Lizenzmannschaft Gerald Asamoah (42) stehe fest, dass Büskens als Co-Trainer fungieren werde. Dies solle er „nicht nur provisorisch“ machen. „Er soll dort ein Anker sein. Mit seiner emphatischen Ader ist er ein sehr wichtiger Wert“, betonte Knäbel. Schon heute leitete Büskens gemeinsam mit den bisherigen Co-Trainern Onur Cinel (35) und Naldo (38) sowie dem neuen Athletikcoach Sebastian Klein das Mannschaftstraining.

Noch nicht geklärt sei dagegen der Name des auf Christian Gross (66) folgenden neuen Cheftrainers. „Es ist die wichtigste Frage. Dementsprechend benötigen wir etwas Zeit. Die Entscheidung muss gut abgeklärt sein. Wichtig ist. dass wir sorgfältig vorgehen“, so Knäbel. Die Entscheidung könne nicht vorbereitet sein, da er vorher „gar nicht zuständig war.“

Blick aufs Kellerduell

Von der Mannschaft erwartet er eine Reaktion im schon am Freitagabend steigenden Heimspiel gegen Mainz 05: „Wir müssen über den ersten Schritt reden. Das heißt, schon im nächste Training eine gute Leistung zu bringen. Ich erwarte vom gesamten Team – auch vom Funktionsteam eine top Einstellung.“ Schalke habe einen „unmittelbaren Konkurrenten“ zu Gast, was für „zusätzliche Motivation“ sorgen müsse. Zudem haben alle Beteiligten, „die Verpflichtung den Schaden der vergangenen Monate wiedergutzumachen“, erklärte Knäbel, der in den nächster Zeit lauter schwierige Aufgaben zu erledigen hat.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

BVB | Marco Rose schwärmt von Ajax und will Haaland halten: „Nicht komplett unrealistisch“

19. Oktober 2021

News | Der BVB muss heute in der Champions League auswärts bei Ajax Amsterdam antreten. Marco Rose outete sich vorab als Fan des Gegners aus den Niederlanden.  Marco Rose schwärmt von Ajax Borussia Dortmund hat mit Ajax Amsterdam am Dienstagabend einen harten Brocken vor der Brust. Das wohl schwerste Spiel in der Champions League steht, […]

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

Nach Banner-Eklat bei Hansa Rostock: DFB-Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren ein

19. Oktober 2021

News | Nachdem Hansa-Fans ein skandalöses Spruchband im Stadion zeigten, ermittelt nun der DFB-Kontrollausschuss. Hansa Rostock wird aufgefordert, die Täter zu identifizieren Der Kontrollausschuss des DFB hat nach dem Banner-Eklat in Rostock ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Im jüngsten Heimspiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen hatten Anhänger von Hansa Rostock einen Banner mit der Aufschrift „Einer […]

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

FC Bayern | Nagelsmann: Konkurrenz sollte alles versuchen „anstatt in einen Jammermodus zu kommen“

19. Oktober 2021

News | Vor dem Auswärtsspiel in der Champions League bei Benfica sprach Bayern-Trainer Nagelsmann über die Dominanz seiner Mannschaft und die Konkurrenz in der Liga. FC Bayern hat „Gier und die Lust, Erfolge auch immer wieder zu bestätigen“ Der 5:1-Sieg des FC Bayern über Bayer 04 war eine Machtdemonstration. Gleichzeitig war es für all diejenigen auch […]


'' + self.location.search