Schalke vs Mainz: Grammozis-Debüt bei Abstiegskampf-Vorentscheid

Vorschau

Vorschau | Am Freitagabend kommt es zum hochbrisanten Duell im Abstiegskampf zwischen dem FC Schalke 04 und 1. FSV Mainz 05. Platz 18 gegen 17. Die Schalker haben nach einmal chaotischen Wochen mit Dimitrios Grammozis den bereits fünften Trainer der laufenden Saison installiert, bei Mainz sitzt mit Bo Svensson seit neun Spielen auf der Trainerbank. Beide Mannschaften könnten drei Punkte kaum dringender brauchen.

Anpfiff der Partie ist am Freitag, 20.30 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Schalke und Mainz trennen aktuell acht Punkte
  • Schalke hat nur zwei Punkte aus den letzten acht Spielen geholt
  • Mainz musste einen herben Dämpfer gegen Augsburg hinnehmen

FC Schalke 04: Mit Grammozis die wohl letzte Chance nutzen

Die Nummer fünf bitte. Der FC Schalke 04 hat elf Spiele vor Saisonschluss noch einmal auf der Trainerposition getauscht, Dimitrios Grammozis (42) übernimmt. Er folgt auf Christian Gross (66), dem es ebenso wie seinen zahlreichen Vorgängern nicht gelang, aus dem Kader eine echte Mannschaft zu formen und ihr eine spielerische Handschrift zu verpassen. Nur einen Sieg holte der Schweizer in zehn Spielen, der Abstand zur Nicht-Abstiegszone wurde nicht verringert. Die „Königsblauen“ stehen mit neun Punkten ganze acht hinter Gegner Mainz 05 und neun Zähler hinter Platz 16.

Foto: xRHR PHOTO DEx/IMAGO

So ist es nur folgerichtig, dass mit Neu-Coach Grammozis zweigleisig gefahren wird. Der Abstieg scheint nahezu sicher, gleichzeitig darf sich nicht kampflos aufgegeben werden. „Er kann so sowohl der einen als auch der anderen Aufgabe gerecht werden“, erklärte Sportchef Peter Knäbel (54). „Wir werden in den verbleibenden elf Spielen alles tun, um den maximalen Erfolg zu erreichen. Trotzdem ist es unverantwortlich nicht den Blick in die Zukunft zu wagen.“ Der Fokus des neuen Schalke-Trainers ist zunächst jedoch kurzfristiger ausgerichtet. „Mein Ansatz ist ganz klar Mainz 05. Mit dem, was in der Zukunft liegt, habe ich mich jetzt noch nicht beschäftigt“, so Grammozis, der dieses Spiel unbedingt gewinnen will, um die vielleicht letzte Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. „Wir wollen am Freitag ein gutes Spiel abliefern – alles andere werden wir dann peu a peu herausarbeiten.“

Laut Grammozis wolle man „Schalke-like auftreten“. Voraussichtlich ist somit viel Einsatz und Aufwand zu erwarten. Taktisch wird es hingegen aufgrund der vielen Trainer in dieser Saison und den wenigen Trainingseinheiten unter dem Neuesten wohl rudimentär zugehen. „Wir müssen viel mehr als Mannschaft auftreten, kompakter, dem Gegner das Gefühl geben, dass wir uns untereinander unterstützen – egal, in welcher Spielphase“, erklärte Grammozis. „Ich finde, dass die Jungs das in zwei Trainingseinheiten schon versucht haben, gut umzusetzen.“ Er wolle die Spieler „nur noch loslassen“, damit sie „hier im Stadion morgen zeigen können, was wirklich in ihnen steckt.“ Er habe im Training eine positive Stimmung und einen qualitativ guten Kader erlebt. Gegen Mainz wird man auf keinen der noch verletzten Spieler zurückgreifen können, Spieler wie Ralf Fährmann (32) oder Klaas-Jan Huntelaar (37) fehlen weiterhin.

FSV Mainz 05: Zurück in die Erfolgsspur finden

Es ist gar nicht so lange her, da stand der 1. FSV Mainz 05 nicht viel besser als Schalke 04 da. Mit dem Trainerwechsel von Jan-Moritz Lichte (41) zu Bo Svensson (41) ist jedoch ein spürbarer Ruck durch die Mannschaft gegangen, die sich seit Wochen stark präsentiert. In neun Spielen unter Svensson wurden elf Punkte gegen größtenteils sehr gute Gegner geholt. Erst am vergangenen Wochenende hat es den ersten wirklichen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt gegeben. Mainz verlor sein Spiel gegen Tabellenkonkurrent Augsburg (0:1), sodass sich dieser absetzen konnte und Mainz weiter auf Platz 17 steht. Der Sprung auf Platz 15 ist misslungen, kann gegen Schalke aber gelingen.

Dementsprechend motiviert geht Mainz 05 in die Partie am Freitagabend. „Bei einem Trainerwechsel ändern sich die Abläufe in der Gegneranalyse. Aber egal was das für ein Gegner ist, liegt der Fokus – wie in allen Spielen – erst einmal klar bei uns“, stellte Trainer Svensson in Bezug auf die Grammozis-Personalie klar. Der Däne will einen einmal hungrigen und bestimmten Auftritt seiner Mannschaft sehen, die sich mit dieser Einstellung zuletzt aus der Abstiegs-Lethargie befreien konnte. Für einen Sieg muss es den 05ern allerdings gelingen, über Konter hinaus Gefahr entwickeln zu können. „Das hat gegen Augsburg nicht gepasst. Wir müssen Lösungen gegen tiefstehende Gegner im letzten Drittel finden“, so Svensson. Die Rolle als Underdog liegt Mainz, doch gegen Schalke wird man mehr Spielanteile bekommen. Bessere Laufwege im Strafraum, die Flankenqualität zu verbessern technische Fehler zu abzustellen, sei das Ziel.

Foto: IMAGO

Wovon Svensson deutlich absehen will, ist es, Gegner Schalke zu unterschätzen. „Es ist ein Flutlichtspiel, ganz Deutschland schaut zu, dazu die Unruhe bei Schalke. Da kommt alles zusammen. Schalke steht jetzt vor einem Neuanfang. Diese Chance wollen alle Spieler ergreifen und zeigen, was in ihnen steckt“, erläuterte er die Ausgangslage. Für seine Mannschaft ginge es darum, sich auf sich selbst zu konzentrieren und die Augsburg-Niederlage abzuhaken. Das gilt besonders für Torhüter Robin Zentner (26), der gegen den FCA patzte und damit das 0:1 herschenkte. Eine Torwart-Diskussion lässt Svensson jedoch nicht zu. Gegen Schalke wird Mainz auf den wiedergenesenen Dominik Kohr (27) setzen können.

Prognose

Der FC Schalke 04 steht unter unglaublichem Druck – geht die Partie gegen Mainz verloren, gehen so langsam die Bundesliga-Lichter aus. Mit dem Rücken an der Wand und Neu-Coach Grammozis an der Seitenlinie als Motivator könnte den Gelsenkirchenern ein Mini-Befreiungsschlag gelingen. Gegner Mainz ist zwar leichter Favorit, hat jedoch Probleme gegen tiefstehende Gegner, sodass am Freitagabend Kleinigkeiten entscheiden könnten. Tritt Schalke mutig auf, scheint ein Sieg nicht völlig abwegig – dafür muss jedoch alles klappen.

Mögliche Aufstellungen:

Schalke 04: Langer – Kolasinac, Thiaw, Mustafi, Becker (William) – Stambouli, Mascarell – Harit, Serdar, William (Raman) – Hoppe

Mainz 05: Zentner – Niakhate, Bell, St. Juste – Mwene, Latza, Kohr (Barreiro), Da Costa – Stöger – Szalai (Glatzel), Onisiwo

 

  Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: xRHR FOTO TRx/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Augsburg-Chef Hofmann spricht Markus Weinzierl Vertrauen aus

Augsburg-Chef Hofmann spricht Markus Weinzierl Vertrauen aus

27. Oktober 2021

News | Der FC Augsburg ist unter Trainer Markus Weinzierl schwach in die neue Bundesliga-Saison gestartet, zuletzt gab es eine deutliche Niederlage gegen Mainz. Dennoch stützt Klubchef Hofmann seinen Coach weiter. Markus Weinzierl hat weiter das Vertrauen Markus Weinzierl (46) hatte in seiner ersten Amtszeit beim FC Augsburg den Klub in die bis jetzt erfolgreichste […]

DFB-Pokal: So läuft die Auslosung für das Achtelfinale

DFB-Pokal: So läuft die Auslosung für das Achtelfinale

27. Oktober 2021

News | Am gestrigen Dienstag fanden acht Partien der 2. Hauptrunde im DFB-Pokal statt. Am heutigen Mittwoch werden die restlichen Teilnehmer für das Achtelfinale ermittelt.  DFB-Pokal: Auslosung am Sonntag Doch wie geht es im DFB-Pokal weiter? Am Sonntag um 18:30 Uhr wird im Rahmen der Sportschau bei ARD die Auslosung der Partien für das Achtelfinale […]

FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

27. Oktober 2021

News | In den letzten Tagen und Wochen gab es Aufregung um Lucas Hernandez, Verteidiger des FC Bayern. Dem Franzosen drohte in Spanien eine Gefängnisstrafe über sechs Monate.  Hernandez muss nicht in das Gefängnis Lucas Hernandez (25) bestimmte zuletzt die Schlagzeilen. Seit einigen Tagen hat der 25-Jährige ein Schreiben in der Hand, das ihn dazu […]


'' + self.location.search