Skhiri vor Wechsel von Köln zur AC Milan?

Ellyes Skhiri bedankte sich klatschend beim Kölner Publikum nach dem 3:1-Erfolg über Hertha BSC.
Serie A

News | Ellyes Skhiri zählt beim 1.FC Köln zu den Leistungsträgern. Dem Traditionsklub könnte er viel Geld einbringen, da sein Name in der Serie A ein großes Thema ist.

Skhiri-Berater Ramadani trifft sich mit AC Milan

Ellyes Skhiri (26) ist einer der laufstärksten Akteure der Bundesliga. Beim 1.FC Köln genießt er ein hohes Ansehen – genauso in Italien. Neben der AS Roma und Fiorentina zeigt nach Informationen der Bild auch die AC Milan Interesse. Der Berater des zentralen Mittelfeldspielers, Fali Ramadani (52), habe sich mit Vertretern der Rossoneri getroffen. Der Tunesier sei einem Wechsel keineswegs abgeneigt, da er international – am liebsten in der Champions League – antreten wolle. Doch die gut in die Bundesliga gestarteten Kölner würden ihn nur ziehen lassen, wenn ein Klub 15 Millionen Euro Ablöse zahle. Bislang liege allerdings kein Angebot vor.

 

Interims-Sportchef Jörg Jakob (50) sagte: „Bei Skhiri ist die Situation aktuell vollkommen offen. Es würde uns sportlich schwächen, wenn er geht. Aber die finanziellen Eckdaten sind bekannt, wir würden einen Abgang intern kompensieren.“ Aufgrund der coronabedingten Verluste seien Inventionen in den Kader nur schwer möglich. Mit dem noch bis 2023 gebundenen Skhiri, der im Sommer 2019 für sechs Millionen Euro aus Montpellier kam, würde der 1.FC Köln zumindest einen Gewinn erwirtschaften. Zudem verkauften die Geißböcke bereits Sebastiaan Bornauw (22, Wolfsburg) sowie Ismail Jakobs (21) für zusammengerechnet etwa 30 Millionen Euro.

Alle News zum Transfergeschehen im Liveticker

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

24. September 2021

Spotlight | Marco Rose kehrt an diesem Wochenende zu seiner alten Wirkungsstätte in Gladbach zurück. Sein Abgang wird bis heute kritisch gesehen, bietet aber vor allem ein Lehrbeispiel über den modernen Fußball. Rose, Gladbach und Projekte Marco Rose (44) war schon nach seiner Zeit bei RB Salzburg ein gefragter Mann auf dem Trainermark. So soll […]

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

23. September 2021

News | Ibrahima Traoré könnte bald einen neuen Arbeitgeber haben. Traoré absolviert aktuell ein Probetraining bei der SG Dynamo Dresden. Traoré bald für Dresden auf dem Feld? Ibrahima Traoré (33) war viele Jahre lang regelmäßiger Bestandteil der Bundesliga-Spieltage. Zuletzt wurde sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach allerdings nicht verlängert, weshalb er momentan vereinslos ist. Wie Zweitligist […]

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

23. September 2021

News | Fabian Kalig vom FC Erzgebirge Aue hat mit 28 Jahren seine Karriere verletzungsbedingt beenden müssen. Der Innenverteidiger war seit zwei Jahren ohne Einsatz.  Kalig „stolz auf das, was ich erreicht habe“ Dass ein Profi seine Karriere bereits vor dem 30. Lebensjahr beendet ist ungewöhnlich. Nicht im Falle von Fabian Kalig (28). Der Innenverteidiger […]


'' + self.location.search