Stuttgart | Kempf, Thommy, Klement und drei weitere Spieler sollen gehen

stuttgart kempf thommy
News

News | Der VfB Stuttgart will seinen Kader noch maßgeblich verschlanken und dafür Spieler wie Marc-Oliver Kempf oder Erik Thommy abgeben.

Stuttgart verlangt sieben Millionen Euro für Kempf

Der VfB Stuttgart galt als einer positiven Überraschungen der Vorsaison. Um diesen Eindruck bestätigen zu können, will der letztjährige Bundesliga-Aufsteiger noch an seinem Kader schrauben. Es gilt, zum einen die Grundqualität des Kader zu erhöhen, zum anderen sollen aber noch einige Spieler abgegeben werden. Entweder sie haben keinen großen sportlichen Wert mehr für den VfB oder aber es ist die letzte Chance, noch eine annehmbare Ablöse mit ihnen zu generieren. So berichtet Bild, dass Stuttgart plant, noch sechs Spieler loszuwerden.

Die wohl höchste Ablöse könnte Stuttgart mit Marc-Oliver Kempf (26) erzielen. Der Innenverteidiger gehörte in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern des VfB, lehnte das Angebot zu Vertragsverlängerung aber ab. Spieler und Verein können sich finanziell nicht einigen. Da Kempfs Vertrag im Sommer 2022 ausläuft, würde man ihn in dieser Transferphase abgeben wollen. Gewünschte Ablösesumme: Sieben Millionen Euro. Neben Kempf dürfen auch Erik Thommy (26) und Philipp Klement (28) Stuttgart verlassen. Beide Spieler gehören nicht zum Stammpersonal und könnten noch eine Ablöse generieren. Klement könnte es zum 1. FC Köln ziehen, wo Ex-Förderer Steffen Baumgart nun Trainer ist.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Auch der im vergangenen Jahr verliehen Pablo Maffeo (23) darf bei einem passenden Angebot von vier Millionen Euro gehen. Sollte es kein Interesse an ihm geben, wird man allerdings versuchen, ihn wieder in die Mannschaft zu integrieren. Mit Luca Mack (21) und Antonis Aidonis (20) sollen darüber hinaus noch zwei Eigengewächse für Spielpraxis verliehen werden.

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]

Werder Bremen: Hohes Preisschild für DFB-Knipser Füllkrug

Werder Bremen: Hohes Preisschild für DFB-Knipser Füllkrug

30. November 2022

News | Niclas Füllkrug ist spätestens seit seinem Treffer zum 1:1 gegen Spanien in aller Munde. Sein Verein Werder Bremen beobachtet den kometenhaften Aufstieg des DFB-Stürmers mit einem lachenden und weinenden Auge. Mit jedem Tor bei der WM 2022 in Katar sowie der Bundesliga steigert der gebürtige Hannoveraner seinen Marktwert. Jedoch erhöht dies auch die […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]


'' + self.location.search