Stuttgart | Kempf, Thommy, Klement und drei weitere Spieler sollen gehen

stuttgart kempf thommy
News

News | Der VfB Stuttgart will seinen Kader noch maßgeblich verschlanken und dafür Spieler wie Marc-Oliver Kempf oder Erik Thommy abgeben.

Stuttgart verlangt sieben Millionen Euro für Kempf

Der VfB Stuttgart galt als einer positiven Überraschungen der Vorsaison. Um diesen Eindruck bestätigen zu können, will der letztjährige Bundesliga-Aufsteiger noch an seinem Kader schrauben. Es gilt, zum einen die Grundqualität des Kader zu erhöhen, zum anderen sollen aber noch einige Spieler abgegeben werden. Entweder sie haben keinen großen sportlichen Wert mehr für den VfB oder aber es ist die letzte Chance, noch eine annehmbare Ablöse mit ihnen zu generieren. So berichtet Bild, dass Stuttgart plant, noch sechs Spieler loszuwerden.

Die wohl höchste Ablöse könnte Stuttgart mit Marc-Oliver Kempf (26) erzielen. Der Innenverteidiger gehörte in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern des VfB, lehnte das Angebot zu Vertragsverlängerung aber ab. Spieler und Verein können sich finanziell nicht einigen. Da Kempfs Vertrag im Sommer 2022 ausläuft, würde man ihn in dieser Transferphase abgeben wollen. Gewünschte Ablösesumme: Sieben Millionen Euro. Neben Kempf dürfen auch Erik Thommy (26) und Philipp Klement (28) Stuttgart verlassen. Beide Spieler gehören nicht zum Stammpersonal und könnten noch eine Ablöse generieren. Klement könnte es zum 1. FC Köln ziehen, wo Ex-Förderer Steffen Baumgart nun Trainer ist.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Auch der im vergangenen Jahr verliehen Pablo Maffeo (23) darf bei einem passenden Angebot von vier Millionen Euro gehen. Sollte es kein Interesse an ihm geben, wird man allerdings versuchen, ihn wieder in die Mannschaft zu integrieren. Mit Luca Mack (21) und Antonis Aidonis (20) sollen darüber hinaus noch zwei Eigengewächse für Spielpraxis verliehen werden.

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | Stuttgarts offensive Defensive knackt Mainz – knapper Sieg am Freitagabend

Bundesliga | Stuttgarts offensive Defensive knackt Mainz – knapper Sieg am Freitagabend

26. November 2021

News | Vorhang auf für Spieltag 13 der Bundesliga-Saison 2021/22. Am Freitagabend traten der VfB Stuttgart und Mainz 05 zum Opener an. Ein enges Spiel entschied wieder einmal die Stuttgarter Defensive, die auch beide Tore beim 2:1-Sieg erzielte. Offensive Defensive: Ito und Hack sorgen für Remis zur Pause Keine der beiden Mannschaften konnte vor Wochenfrist […]

FC Bayern: Präsident Hainer nachträglich zur JHV: „Unruhige Nacht“

FC Bayern: Präsident Hainer nachträglich zur JHV: „Unruhige Nacht“

26. November 2021

News | Die Jahreshauptversammlung beim FC Bayern München war durchaus hitzig. Die Verantwortlichen des Rekordmeisters standen in der Kritik, unter anderem aufgrund des Katar-Sponsorings. Die Stimmung in der Halle war aufgeladen.  Hainer: „Konstruktiver und faktenbasierter Austausch das Ziel“ In der Kritik stand vor allem Präsident Herbert Hainer (67), der in einigen Momenten sehr unsouverän wirkte. […]

Werder Bremen: Trainersuche vor dem Abschluss – Vollzug Anfang kommender Woche?

Werder Bremen: Trainersuche vor dem Abschluss – Vollzug Anfang kommender Woche?

26. November 2021

News | Werder Bremen sucht nach dem Rücktritt von Markus Anfang aktuell nach einem neuen Trainer. Nach dem Spiel gegen Holstein Kiel könnte dieser vorgestellt werden – und Ole Werner heißen.  Werder Bremen: Trainersuche bald beendet Ole Werner (33) könnte in Kürze neuer Trainer von Werder Bremen werden. Die Verantwortlichen des Klubs aus Norddeutschland wollten […]


'' + self.location.search