Transfercheck | Salah verlängert, Chelsea vorne im Raphinha-Poker

Mohamed Salah Liverpool FC Transfer
Spotlight

Die Saison 2021/22 steht in den Geschichtsbüchern. Das heißt auch, dass Schwung in den Transfermarkt kommt. Abschiede wurden verkündet, Neuzugänge festgezurrt, Spieler, deren Verträge auslaufen, treffen Entscheidungen. Und die Gerüchteküche brodelt natürlich.

Ab sofort wird 90PLUS an jedem Freitag, immer um 20 Uhr, ein Update zu den Geschehnissen auf dem Transfermarkt liefern. Was ist in den letzten Tagen passiert? Welche Gerüchte kursieren aktuell und welche Transfers wurden offiziell verkündet? Diese Kernfragen sollen in einem wöchentlichen Überblick beantwortet werden. 

Mit dem heutigen 1. Juli ist das Transferfenster offiziell geöffnet. Heißt: Bereits im Vorfeld getätigte Transfers treten ab sofort in Kraft.

Fix: Salah verlängert beim Liverpool FC!

Einen Leistungsträger musste der Liverpool FC in Sadio Mané zum FC Bayern ziehen lassen, ein weiterer bleibt: Wie der Verein am heutigen Freitagnachmittag bestätigte, verlängert Mohamed Salah seinen Vertrag bis 2025. „Ich fühle mich großartig und bin begeistert, alle Trophäen mit dem Klub gewinnen zu können. Es ist ein schöner Tag für alle. Endlich ist alles fertig“, so der Ägypter selbst.

 

 

Laut Informationen von Fabrizio Romano soll der neue Deal rund 350.000 Pfund pro Woche (~405.000 Euro) wert sein. Damit ist Salah ab sofort Liverpools bestbezahlter Spieler. Maßgeblich für die Vertragsverlängerung soll Jürgen Klopp gewesen sein, der viele Gespräche mit Salah geführt habe, in denen er die Pläne des Vereins geschildert und ihm versprach, das Gesicht des Liverpooler Projekts zu werden.

Barcelona, Arsenal, Chelsea: Wohin zieht es Raphinha?

Mit elf Treffern und drei Assists war Raphinha maßgeblich am Klassenerhalt Leeds Uniteds beteiligt. Dass der Verein ihn nicht halten kann, steht schon länger fest. Barcelona und Arsenal galten als Favoriten auf eine Verpflichtung des 25-jährigen Brasilianers. Nun hat sich – Berichten des Guardian zufolge – ein dritter Verein auf die Überholspur begeben und ist in der Pole Position: Chelsea. 55 Millionen Pfund (~63 Millionen Euro) sind die Blues bereit zu bieten. Eine Summe, die das dieser Tage finanziell gebeutelte Barcelona nicht aufwenden will oder kann. Arsenal hat seinerseits noch kein Gegenangebot abgegeben.

Leeds selbst, fügt Fabrizio Romano hinzu, möchte den Deal mit Chelsea wahrnehmen, da diese bereit seien, den Großteil der Ablösesumme sofort, beziehungsweise relativ kurzfrisitig zu bezahlen. Das habe man der Spielerseite berits mitgeteilt. Nun gelte es lediglich dort zu einer Einigung zu kommen. Das allerdings ist bislang der Knackpunkt. Raphinhas Berater Deco befindet sich noch in Gesprächen mit Barcelona. Die nächsten Tage und Wochen werden zeigen, ob die Katalanen – auch eingedenk der Tatsache, dass der FC Bayern mindestens 50 Millionen Euro für Robert Lewandowski fordert – bereit ist, ein weiteres Angebot abzugeben oder den Spieler gen Stamford Bridge ziehen lassen müssen. Arsenal beobachtet die Situation um Raphinha ebenfalls genau, sei allerdings nicht bereit, sich in einen Bieterkrieg zu begeben.

Schnappt Manchester United Lyon Malacia vor der Nase weg?

Tyrell Malacia stand vergangene Woche kurz vor einem Wechsel von Feyenoord zu Olympique Lyon. Es ging darum, noch letzte Details zu klären. Eine mögliche Zusammenarbeit mit Peter Bosz habe den Linksverteidiger gereizt. Nun ist Manchester United dabei, den Deal zu hijacken. Wie Lyon haben auch sie mit Erik ten Hag einen Niederländer als Cheftrainer, erfüllen somit die Bedingung, die den Franzosen vor Wochenfrist den Zuschlag gab.

Transfers Malacia Manchester United

Photo by Alex Pantling/Getty Images

„Die Vereinbarung ist da. Wir warten jetzt auf Tyrell. Wenn er ja sagt, dann steht ein Wechsel zu Manchester United unmittelbar bevor“, so Feyenoords Sportdirektor Frank Arnesen beim niederländischen Portal 1908.nl. 15 Millionen Euro bietet United und damit mehr als Lyon. Dazu soll der Deal, laut Informationen von The Athletic eine verankerte Gewinnbeteiligung Feyenoords enthalten, für den Fall, dass Malacia weiterverkauft wird.

Was Manchester United in diesem Fall auch noch zugutekommt, ist das Malacia und der ebenfalls heiß umworbene Frenkie De Jong beide bei der Berateragentur HCM Sports Management unter Vertrag stehen. In diesem Fall stehen beide Klubs kurz vor einer Einigung bezüglich einer Ablösesumme in Höhe von garantierten 65 Millionen Euro, plus weiteren 20 Millionen an Boni. Bei der genauen Struktur und Zusammensetzung dieser Boni gebe es allerdings noch Uneinigkeiten, berichtet Fabrizio Romano. Auch eine Einigung mit der Spielerseite steht noch aus, sowie das genaue Gehalt.

Das könnte in Kürze auf dem Transfermarkt passieren

Nach dem fixen Transfer von Richarlison steht Tottenham auch kurz vor der Verpflichtung von Clément Lenglet. Mit der Spielerseite ist man sich bereits einig. Antonio Conte war einer der Wunschtransfers von Antonio Conte. Es gelte, laut Fabrizio Romano, die letzten Details zu klären, bevor die Leihe offiziell gemacht werden kann.

Jorge Sampaoli ist schon wieder Geschichte bei Olympique Marseille. Nach Uneinigkeiten über die zukünftige Ausrichtung des Vereins trennte man sich in beiderseitigem Einvernehmen. Wie Matteo Moretto berichtet, gilt Igor Tudor als Topkandidat auf die Nachfolge Sampaolis.

Der Transfer von Kalvin Phillips zu Manchester City nimmt immer konkretere Züge an. 42 Millionen Pfund (~48 Millionen Euro) soll Leeds United im Gegenzug erhalten. Der Medizincheck soll, berichtet Fabrizio Romano kurz bevorstehen, sodass der Transfer zeitnah offiziell wird.

Neben Phillips selbst verpflichtet City – oder besser gesagt die City Group – den italienischen Zweitligisten FC Palermo. Damit würden sie ihre Mitgliederzahl auf elf Vereine erhöhen. Neben Manchester City zählen Girona, New York City FC, Melbourne City oder auch Troyes zur City Group.

 

 

Nach der Verpflichtung von Taiwo Awoniyi gelingen Aufsteiger Nottingham Forest zwei weitere Coups auf dem Transfermarkt: Einerseits die langfristige Vertragsverlängerung von Top-Torjäger Brennan Johnson. Der walisische Nationalspieler wurde von vielen Premier-League-Klubs umworben. Dazu kommt noch ein Leihgeschäft für Manchester Uniteds Ersatztorhüter Dean Henderson, der bereits für Sheffield United 2019/20 eine komplette Premier-League-Saison absolvierte.

Auswahl zuletzt vermeldeter Transfers

  • Romelu Lukaku (Chelsea FC) -> Inter (Leihe)
  • Henrikh Mkhitaryan (AS Roma) -> Inter
  • André Onana (AFC Ajax) -> Inter
  • Stefan Ortega (Arminia Bielefeld) -> Manchester City
  • Richarlison (Everton FC) -> Tottenham Hotspur
  • Vitinha (FC Porto) -> Paris Saint-Germain
  • Sven Botman (Lille OSC) -> Newcastle United
  • Xavi Simons (Paris Saint-Germain) -> PSV Eindhoven
  • Takumi Minamino (Liverpool FC) -> AS Monaco
  • Fernandinho (Manchester City) -> Athletico Paranaense
  • Gareth Bale (Real Madrid) -> Los Angeles FC
  • Taiwo Awoniyi (Union Berlin) -> Nottingham Forest
  • Jordan Siebatcheu (BSC Young Boys) -> Union Berlin
  • Corentin Tolisso (FC Bayern München) -> Olympique Lyonnais
  • Oliver Burke (Sheffield United) -> SV Werder Bremen
  • Ernesto Valverde (vereinslos) -> Athletic Club
  • Lucien Favre (vereinslos) -> OGC Nizza

Photo by Bryn Lennon/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea: Chalobah darf wohl auf Leihbasis wechseln

Chelsea: Chalobah darf wohl auf Leihbasis wechseln

18. August 2022

News | Beim FC Chelsea ist nach wie vor Action auf dem Transfermarkt geboten. Die „Blues“ werden mit einigen hochkarätigen Spielern in Verbindung gebracht, gleichzeitig könnte sich aber auch auf der Abgangsseite noch etwas tun. Bei Chelsea kommt Chalobah kaum zum Zug Wie The Athletic berichtet, ist man beim FC Chelsea wohl bereit, Trevoh Chalobah (23) auf Leihbasis ziehen […]

90PLUS-Transferticker: Chelsea bietet für Aubameyang – bleibt Fofana bei Leicester?

90PLUS-Transferticker: Chelsea bietet für Aubameyang – bleibt Fofana bei Leicester?

18. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

ManUnited will Offensive verstärken – Carrasco von Atletico eine Option

ManUnited will Offensive verstärken – Carrasco von Atletico eine Option

18. August 2022

News | Bei ManUnited geht es dieser Tage drunter und drüber. Nach den blamablen Auftaktniederlagen gegen Brighton (1:2) und Brentford (0:4) stöbern die „Red Devils“ wild auf dem Transfermarkt. ManUnited will auf Fehlstart reagieren Offenbar ist auch Yannick Carrasco (28) eine ernsthafte Option für ManUnited. Wie der Telegraph berichtet, hat der Flügelspieler die Freigabe erhalten, Atletico […]


'' + self.location.search