Transfermarkt öffnet bald: Ruhe oder Sturm in den Topligen?

Zakaria Transfermarkt
Spotlight

Am 1. Januar 2022 öffnet wieder einmal der Transfermarkt. Für viele Klubs ist das die Gelegenheit, um noch einmal nachzulegen und den Kader anzupassen. Doch was könnte im Winter passieren? Welche Topspieler stehen vor einem Wechsel und welche Teams könnten noch einmal nachlegen? Wir wagen einen Blick voraus. 

Nicht alle Topklubs haben eine gute Hinrunde gespielt. Der FC Barcelona strauchelte in La Liga relativ häufig, gleiches gilt für Juventus in der Serie A. Auch Tottenham hatte mitunter seine Probleme, musste den Trainer wechseln, wie die Katalanen. Die Voraussetzungen für Anpassungen auf dem Transfermarkt sind aber sehr unterschiedlich, Barcelona beispielsweise hat nicht viel Geld zur Verfügung und muss im Winter kleinere Brötchen backen.

Corona & Co.: Viele Klubs können keine großen Sprünge machen

Diese Probleme ziehen sich aber durch sämtliche Topligen. Finanzstarke und erfolgreiche Klubs haben im Sommer ihre Hausaufgaben erledigt und müssen nun im Winter nicht viel tun. Der FC Bayern, Real Madrid, Manchester City oder Inter haben im Winter auf dem Transfermarkt nichts oder nur wenig zu tun. Vielleicht gibt es Abgänge, möglicherweise per Leihe, aber in Sachen Neuzugänge planen diese Klubs, die in ihren Ligen auch noch an der Spitze stehen, bereits für den Sommer. Die Vereine, die dahinter platziert sind, also Teams wie die bereits genannten Juventus, Barcelona oder Tottenham, aber auch Manchester United oder Atletico Madrid, haben mitunter nicht den großen Spielraum.



Wintertransfers, das zeigt die Tradition, sind nicht selten verhältnismäßig teuer. Spieler, die noch längerfristig unter Vertrag stehen und eine gute Rolle bei ihren Klubs spielen, werden nur ungern freiwillig abgegeben. Da die abgebenden Teams unter Zeitdruck neue Spieler finden müssen, um die etablierten Kräfte zu ersetzen, steigen die Summen. Ein beliebtes Mittel ist es, Spieler zu kontaktieren, die im Sommer ablösefrei sind. Gerade durch die Auswirkungen der Pandemie wollen viele Klubs hier aber auch die geringen Summen, die im Winter nötig wären, sparen und verhandeln früh über einen Deal für den Sommer.

Der Transfermarkt im Winter: Diese Spieler könnten wechseln

Aufgrund der bereits erwähnten Gründe ist nicht damit zu rechnen, dass viele Topspieler den Verein im Winter wechseln. Es geht wohl eher darum, dass Klubs wie der FC Barcelona den ein oder anderen Ergänzungsspieler von der Gehaltsliste zu bekommen. Samuel Umtiti (28) ist hier ein Kandidat. Frankreich, England, Benfica: Optionen dürfte es genügend geben. Auch Anthony Martial (26) von Manchester United könnte im Winter wechseln. Sein Berater bestätigte bereits, dass der Spieler die Red Devils verlassen will. Derzeit fehlt es aber an konkreten Interessenten.

Martial Transfermarkt

(Photo by Oli Scarff – Pool/Getty Images)

Es ist aktuell eher der Fall, dass ein Klub auf der Suche nach Spielern ist, als dass Spieler detailliert mit einem oder mehreren Vereinen in Verbindung gebracht werden. Nach dem Ausfall von Simon Kjaer (32), der nach einer Operation lange ausfällt, sucht Milan nach einem Innenverteidiger, der den Dänen ersetzen kann. Auch Newcastle United will nach der Übernahme durch das saudi-arabische Konsortium Geld in den Kader stecken. Die Lage ist prekär, die Mannschaft befindet sich mitten im Abstiegskampf. Hier werden Namen wie Sven Botman (21, OSC Lille) gehandelt.

In Deutschland könnte sich auch das ein oder andere tun. Faride Alidou (20), das junge Offensivtalent des HSV, will seinen Vertrag offenbar nicht verlängern und steht vor einem Abgang in die Bundesliga. Unter anderem ist Eintracht Frankfurt interessiert. Zudem steht Brian Brobbey (19) von RB Leipzig kurz vor einer Rückkehr zu Ajax, hier könnte schon bald Vollzug vermeldet werden. Interessant ist vor allem die Situation rund um Borussia Mönchengladbach, dort könnte nämlich Denis Zakaria (25) abgegeben werden. Sein Vertrag endet im Sommer, der BVB ist interessiert und hier ist schon im Winter etwas möglich.

Weitere News und Berichte rund um den internationalen Fußball 

Ablösefrei im Sommer: Erste Entscheidungen bei Mbappe, Pogba & co.

Es ist also fast schon interessanter, welche Deals die Topklubs für den Sommer eintüten. Hier wird es nämlich spannend. Alleine in der Bundesliga gibt es einige Spieler, deren Verträge auslaufen. Neben dem bereits erwähnten Zakaria ist auch Teamkollege Matthias Ginter (27) mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert. Auch bei ihm stehen die Zeichen eher auf Abgang. Darüber hinaus  soll auch Niklas Süle (26) eher zu einem Wechsel tendieren, wie Sky Sport kürzlich berichtete. Hinzu kommen Spieler wie Andrej Kramaric (30) oder Dan-Axel Zagadou (22).

Auch auf dem internationalen Transfermarkt könnte sich im Hinblick auf den Sommer etwas tun. Das größte Thema ist natürlich Kylian Mbappe (23). Sein Vertrag bei PSG läuft aus, Real Madrid steht in den Startlöchern. Es wäre wenig überraschend, wenn sich die Königlichen direkt am 1. Januar beim Spieler melden würden. Ein Winterwechsel ist ausgeschlossen, für den Sommer steht dieser aber sehr sicher an. Paul Pogba (28) könnte Manchester United im Sommer verlassen, seine Vertragsverlängerung ist aktuell auch nicht gerade wahrscheinlich. Mit Noussair Mazraoui (24, Ajax), Marcelo Brozovic (29, Inter) oder Lorenzo Insigne (30, Neapel) stehen noch weitere prominente Spieler ab dem 1. Januar für Gespräche zur Verfügung.

(Photo by Lukas Schulze/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Barcelona | „Wir haben Dembélé gesagt, dass er sofort gehen muss“

FC Barcelona | „Wir haben Dembélé gesagt, dass er sofort gehen muss“

20. Januar 2022

News | Paukenschlag beim FC Barcelona! Ousmane Dembélé wurde von Sportdirektor Mateu Alemany mitgeteilt, dass er den Verein noch in diesem Monat verlassen soll: „Wir wollen engagierte Spieler und hoffen, dass ein Transfer vor dem 31. Januar zustande kommt.“ Ousmane Dembélé soll den FC Barcelona verlassen Ousmane Dembélé (24) soll den FC Barcelona noch im […]

BVB | Ansgar Knauff vor Leihe zu Eintracht Frankfurt

BVB | Ansgar Knauff vor Leihe zu Eintracht Frankfurt

20. Januar 2022

News | Borussia Dortmund wird wohl noch im Januar auf dem Transfermarkt aktiv. Ansgar Knauff wird den Verein offenbar zumindest bis zum Sommer verlassen. Eine Leihe zu Eintracht Frankfurt steht bevor. Knauff vor Leihe zu Eintracht Frankfurt Ansgar Knauff (20) wird wohl von Borussia Dortmund zu Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Der 20-Jährige soll die Offensive der […]

Hertha BSC | Basel will Dardai ausleihen

Hertha BSC | Basel will Dardai ausleihen

20. Januar 2022

News | Marton Dardai scheint in den kurzfristigen Planungen von Trainer Tayfun Korkut keine Rolle zu spielen. Der FC Basel ist an einer Leihe des Abwehrtalents interessiert. Hertha BSC: Dardai soll ausgeliehen werden Hertha BSC will Marton Dardai (19) verleihen. Das Abwehrtalent und Sohn des im November entlassenen Trainers Pal Dardai kam in der laufenden […]


'' + self.location.search