„Traum, der wahr wird“ – Sancho-Wechsel zu Manchester United perfekt

Premier League

News | Es ist das Ende einer Transfersaga: Jadon Sancho wechselt von Borussia Dortmund zu Manchester United. Der Spieler freut sich auf seinen neuen Klub und ist dem BVB dankbar.

Sancho verlässt den BVB für Manchester United

Nachdem die letzten Details zwischen Jadon Sancho (21) und beiden Klubs geklärt wurden, hat Manchester United den englischen Nationalspieler am Freitag offiziell vorgestellt. Für den Vize-Europameister sei es ein „wahr gewordener Traum“, für United auflaufen zu würden. Er ist könne es nicht abwarten, in der Premier League spielen zu können. „Es ist ein junger und aufregender Kader. Ich weiß, dass wir uns zusammen zu etwas Besonderem entwickeln können, sodass wir den Fans den Erfolg bringen können, den sie verdienen“, teilte Sancho mit, der sich darauf freut, die nächsten Schritte in seiner persönlichen Entwicklung zu nehmen.

 

 

Er richtete ebenfalls Worte an seinen Ex-Klub Borussia Dortmund. „Ich werde Dortmund immer dafür dankbar sein, mir die Möglichkeit gegeben zu haben, in der ersten Mannschaft zu spielen“, ließ er verlauten. Gegenüber den Vereinsmedien des BVB äußerte er sich noch einmal detaillierter: „Beim BVB konnte ich zu dem Spieler reifen, der ich heute bin. Der DFB-Pokalsieg in der vergangenen Saison war ein krönendes Ende meiner Zeit beim BVB. Aber auch der Support und die Liebe der unglaublichen Fans wird mir immer als etwas Besonderes in Erinnerung bleiben.“

BVB: Nachfolger im Anflug?

Große Vorfreude herrscht bei United-Coach Ole Gunnar Solskjaer (48). „Jadon verkörpert den Spielertyp, den ich in den Verein holen möchte. Er ist ein Offensivspieler in der besten Tradition von Manchester United. Er wird in den kommenden Jahren ein integraler Bestandteil meiner Mannschaft sein und wir freuen uns darauf, ihn aufblühen zu sehen. Seine Statistiken sprechen für sich und er wird auch enormes Tempo, Flair und Kreativität in die Mannschaft bringen“, ließ er wissen. Die Red Devils seien die perfekte Station, um sein noch ungenutztes Talent zum Vorschein zu bringen. “ Für einen Spieler seines Alters hat Jadon schon sehr viel erreicht und den Mut bewiesen, sich im Ausland zu beweisen“, fügte der 48-Jährige an.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Der BVB hat währenddessen Fortschritte beim Transfer von Donyell Malen (22) erzielen können. Der Niederländer könnte schon zeitnah von der PSV Eindhoven kommen.

Photo: Imago

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

SC Freiburg: Schlotterbeck über Zukunft: „Vielleicht bleibe ich“

SC Freiburg: Schlotterbeck über Zukunft: „Vielleicht bleibe ich“

22. Januar 2022

News: Nico Schlotterbeck ist der vielleicht beste Innenverteidiger der bisherigen Bundesliga-Saison. Dem Freiburger wird Interesse vom FC Bayern und Borussia Dortmund nachgesagt. Schlotterbeck – „Muss schauen, was der nächste Schritt ist“ Vor der Partie des SC Freiburg gegen den VfB Stuttgart am Samstagnachmittag äußerte sich Nico Schlotterbeck im Gespräch mit der „Stuttgarter Zeitung“ zu seiner […]

Spurs: Chancen bei Adama Traore steigen

Spurs: Chancen bei Adama Traore steigen

22. Januar 2022

News: Die Tottenham Hotspurs haben Adama Traore (25) als Wunschspieler für diese Transferperiode auserkoren. Die Chancen für eine Verpflichtung des Spaniers steigen offenbar. Adama Traore – Conte will Flexibilität Wie wir bereits gestern berichteten, lehnten die Wolves das erste Angebot der Spurs in Höhe von 18 Millionen Euro für Adama Traore ab. Laut dem „Guardian“ […]

Sevilla: Martial weiter Wunschspieler – Dembele Plan B

Sevilla: Martial weiter Wunschspieler – Dembele Plan B

22. Januar 2022

News: Der FC Sevilla buhlt weiterhin um einen Transfer von Anthony Martial. Der 26-Jährige forciert einen Wechsel, doch ManUtd will ihn nicht unter Wert abgeben. Sevilla – Martial oder Dembele? Nach Informationen der „Marca“ gibt Sevilla im Werben um einen Transfer des französischen Offensivallrounders noch nicht auf. Martial gab seinen Wechselwunsch preis, doch United fordert […]


'' + self.location.search