TSG Hoffenheim | Kramarić, Grillitsch, Vogt – droht eine Abgangswelle?

Florian Grillitsch: TSG Hoffenheim adé?
News

News | Die Verträge von Andrej Kramarić, Kevin Vogt und Florian Grillitsch bei der TSG Hoffenheim laufen zum Saisonende aus. Der Verein strebt Verlängerungen an, doch die Spieler zögern. Droht dem Verein eine Abgangswelle von Leistungsträgern? Vor allem bei Grillitsch stehen die Zeichen auf Abschied.

TSG Hoffenheim: Drei wichtige Entscheidungen stehen bevor

Bei der TSG Hoffenheim stehen wichtige Entscheidungen bevor. Die Verträge von gleich drei Leistungsträgern – Andrej Kramarić (30), Kevin Vogt (30) und Florian Grillitsch (26) – laufen zum Saisonende aus. Und obwohl der Verein eine gemeinsame Zukunft mit den drei Spielern anstrebt, zögern diese.

„Natürlich wollen wir mit diesen Spielern auch in der kommenden Saison zusammenarbeiten“, zitiert der „Kicker“ den Sportchef Alexander Rosen (42). „Sie haben allerdings nicht nur die TSG als Interessenten. Das wissen sie und ihr Umfeld. Sie loten einfach aus, wie ihre Zukunft aussehen soll.“ Vogt lag jüngst bereits ein Vertrag über vier Jahre vom FC Augsburg vor, Grillitsch stand in der Vergangenheit kurz vor einem Wechsel zur AC Mailand, bevor Hoffenheim den Transfer zum platzen brachte. Wie stehen die Chancen auf einen Verbleib nun?



Hoffenheim hat nicht die finanziellen Mittel, um bei Angeboten größer Klubs mitzuziehen. „Die Spieler, die hier verlängern, tun das nicht, weil sie das höchstmögliche Gehalt in ihrer jeweiligen Situation kriegen, sondern weil sie ihren Weg hier weitergehen wollen“, sagte Rosen gegenüber dem „Kicker“. Und sportliche Argumente hat die TSG Hoffenheim auf ihrer Seite. Das Team spielt eine starke Saison und steuert eine erneute Teilnahme bei europäischen Wettbewerben an. Ihlas Bebou (27) und Oliver Baumann (31) konnte man wohl aus deswegen kürzlich von einer Vertragsverlängerung überzeugen.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Ob dies auch bei Kramarić, Vogt und Grillitsch gelingen wird? Die Verhandlungen werden sich noch einige Wochen hinziehen. Und vor allem bei Florian Grillitsch sei eine Verlängerung bei Hoffenheim unwahrscheinlich, berichtet der „Kicker„. Topklubs seien an dem 26-Jährigen interessiert und der 26-Jährige an einer neuen Herausforderung.

(Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bayern kündigt an – Rückkehr der Zuschauer in die Stadien!

Bayern kündigt an – Rückkehr der Zuschauer in die Stadien!

21. Januar 2022

News: Die Geisterspiele in der Fußball Bundesliga dürften zumindest in Bayern dem Ende entgegen gehen. Die CSU kündigt an, dass ab nächster Woche wieder Zuschauer in den Stadien zugelassen werden. Söder über Zuschauer – „Wir werden uns einsetzen“ CSU-Chef Markus Söder (55) überdenkt seine Coronapolitik. Nachdem der 55-Jährige mit als erstes ankündigte, die Stadien dicht […]

Hamburg-Derby: HSV gegen St. Pauli – Die Aufstellungen zum Kracher in der 2. Bundesliga

Hamburg-Derby: HSV gegen St. Pauli – Die Aufstellungen zum Kracher in der 2. Bundesliga

21. Januar 2022

News | Am heutigen Freitagabend findet das Hamburg-Derby statt. Der HSV empfängt den FC St. Pauli und will mit einem Sieg dafür sorgen, dass man in der Tabelle näher an den Stadtrivalen heranrückt.  HSV gegen St. Pauli: Die Aufstellungen zum Derby Der Hamburger SV empfängt den FC St. Pauli. Die Brisanz ergibt sich quasi von […]

TSG Hoffenheim verpflichtet Justin Che

TSG Hoffenheim verpflichtet Justin Che

21. Januar 2022

News: Nachdem der FC Bayern Justin Che vom FC Dallas auslieh, die Kaufoption aber nicht zog, schlägt nun die TSG Hoffenheim zu. Justin Che – Leihe plus Kaufoption Obwohl der US-Amerikaner als Leihgabe in der zweiten Mannschaft des FC Bayern überzeugte, war den Verantwortlichen die Kaufoption zu hoch, weshalb Che (18) zunächst nach Dallas zurückkehrte. […]


'' + self.location.search